Hilfsnavigation
Volltextsuche
Gesundheit & Verbraucher
Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Gesundheitsamt Leer

Die Badesaison beginnt – Gesundheitsamt achtet auf die Wasserqualität der Badeseen

Nun ist der Frühling da und bald wird der Sommer ins Land ziehen: die Badesaison 2016 beginnt! Zahlreiche Seen im Landkreis Leer laden wieder zum Baden, Schwimmen und Plantschen ein. Einige dieser Seen sind dem Gesundheitsamt dabei als sogenannte „EU-Badegewässer“ gemeldet. Für die gibt es besondere Bestimmungen und Grenzwerte, die europaweit in einer Richtlinie festgeschrieben sind.

Offizieller Start ab 15. Mai

Offizieller Start der Badegewässer-Saison 2016 im Landkreis Leer ist der 15. Mai. Sie endet dann am 15. September. „In diesem Zeitraum beproben die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes alle 14 Tage die 15 offiziellen ‚EU-Badegewässer‘ im Landkreis Leer.“

Neben bakteriologischen Untersuchungen werden zusätzlich der pH-Wert, die Wasser- und Lufttemperatur sowie die Sichttiefe und das Algenwachstum ermittelt. Die Ergebnisse der Gewässeruntersuchung werden zeitnah an das „Niedersächsische Landesgesundheitsamt“ übermittelt und können im Internet unter der Adresse Badegewässeratlas Niedersachsen eingesehen werden. In den vergangenen Jahren war die Wasserqualität der „EU-Badegewässer“ im Landkreis Leer nach den strengen Kriterien der Europäischen Union überwiegend ausgezeichnet. „Einem ungetrübten Badevergnügen sollte daher auch in diesem Jahr nichts im Wege stehen“.

Gleichwohl sollte man sich bewusst sein, dass Badegewässer im Gegensatz zu den - nach intensiven Planungen und mit aufwändigen Badewasserreinigungsanlagen errichteten - Schwimmbädern nicht mit Trinkwasser gefüllt sind und das Wasser weder desinfiziert noch anderweitig aufbereitet wird. So schluckt ein Schwimmer durchschnittlich rund 50 ml Wasser. Bei Kindern, die im Wasser spielen, kann es auch um ein Vielfaches mehr sein.


Kleine Galerie im Gesundheitsamt

"FARBTUPFER"

In der aktuellen Ausstellung der "Kleinen Galerie im Gesundheitsamt" sind Bilder der Kunst AG "FARBTUPFER", der Werkstätten nördliches Emsland und der Kunstgruppe der Lebenshilfe Leer zu sehen.

Kunst AG Farbtupfer

Die Kunstgruppe "FARBTUPFER"der Caritas-Werkstätten nördliches Emsland aus Papenburg und die Kunstgruppe im Atelierhaus der Lebenshilfe Leer, präsentieren in der "Kleinen Galerie im Gesundheitsamt" ihre Werke. Gezeigt werden 30 farbenfrohe Bilder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Beide Einrichtungen bieten ihren Beschäftigten die Möglichkeit der kreativen Entfaltung. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, wovon sich die Besucher des Gesundheitsamtes überzeugen können. Wem ein Bild besonders gut gefällt, kann es vielleicht erwerben, denn einige Bilder stehen zum Verkauf.

Die Ausstellung ist bis zu den Sommerferien in den Fluren des Gesundheitsamtes zu sehen.

Kontakt

Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1104
Fax: 0491 926-1140
E-Mail oder Kontaktformular

Qualitätsübersicht Badegewässer


Qualitätsübersicht der Badegewässer im Landkreis Leer