Hilfsnavigation
Volltextsuche
Gesundheit & Verbraucher
Seiteninhalt

Amtsärztlicher Dienst

Der Amtsärztliche Dienst führt Untersuchungen und Begutachtungen im Auftrag von Behörden nach gesetzlichen Vorschriften durch. Nur in Ausnahmefällen können Privatpersonen den amtsärztlichen Dienst für Untersuchungen in Anspruch nehmen, zum Beispiel für Bescheinigungen über ambulante oder stationäre Rehabilitationsmaßnahmen, die als Sonderausgaben beim Finanzamt gelten gemacht werden sollen.

In der Regel finden die Untersuchungen für die zu erstellenden Gutachten im Gesundheitsamt statt, je nach Fragestellung können auch Hausbesuche durchgeführt werden.

Folgenden Untersuchungen werden durchgeführt:

1. Gutachten nach Beamtenrecht:
  • Beurteilung der gesundheitlichen Eignung für die Berufung in das Beamtenverhältnis oder die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit
  • Beurteilung der Dienstfähigkeit von Beamten 
  • Feststellung von Dienstunfallfolgen

 

2. Gutachten nach den Beihilfevorschriften

  • Heilkur/Sanatoriumsbehandlung, Beihilfe für Heil- und Hilfsmittel

 

3. Gutachten nach Tarifrecht:

  • Einstellungsuntersuchung für Tarifbeschäftigte
  • Arbeitsfähigkeitsuntersuchungen



4. Begutachtungen nach dem Sozialgesetzbuch:

  • Arbeits- und Erwerbsfähigkeit
  • Eingliederungshilfe für Erwachsene 
  • Krankenkostzulage/Mehrbedarf 
  • Pflegestufe



5. Untersuchungen im Auftrag von Gerichten:

  • Verhandlungsfähigkeit
  • Haftfähigkeit 
  • Reisefähigkeit



6. Untersuchungen im Auftrag der Verkehrsbehörde:

  • Feststellung der Fahreignung



7. Sonstige Untersuchungen des Amtsärztlichen Dienstes (ausschließlich im Auftrag einer Behörde)

  • Nach dem Asylbewerberleistungsgesetz:
    • Reisefähigkeit 
    • Notwendigkeit medizinischer Maßnahmen und Hilfsmittel 
  • Prüfungsrücktritt nach den Anforderungen der Universitäten oder Schulen



Die ärztlichen Begutachtungen werden durch ein Team aus Ärztinnen und Ärzten und Medizinischen Assistentinnen durchgeführt. Falls sie nur von einer Ärztin oder nur von einem Arzt untersucht werden möchten, wird dies nach vorheriger Anzeige berücksichtigt.

Untersuchungsablauf:

Am vereinbarten Untersuchungstermin werden sie durch die Amtsärztin / den Amtsarzt zur gesundheitlichen Vorgeschichte und zu bestehenden aktuellen Beschwerden befragt. Daraufhin erfolgt eine ärztliche Untersuchung um den aktuellen körperlichen und psychischen Befund zu erheben. Je nach Fragestellung werden zusätzlich zum Beispiel ein Sehtest, ein Hörtest, eine Blutentnahme etc. durchgeführt.

Die mitzubringenden Fremdbefunde über bereits durchgeführte Untersuchungen oder Behandlungen werden ausgewertet, im Einzelfall ist es möglich, dass zusätzliche Untersuchungen durch weitere Fachärzte veranlasst werden.

Je nach Fragestellung erhält der Auftraggeber des Gutachtens ein Gesundheitszeugnis, eine Stellungnahme oder ein ausführliches Gutachten.

Kontakt

Gesundheitsamt
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1102
Fax: 0491 926-1140
E-Mail oder Kontaktformular
Gesundheitsamt
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491-926-1102
Fax: 0491-926-1140 (Gesundheitsamt)
E-Mail oder Kontaktformular
Gesundheitsamt
Amtsleiterin
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1100
Fax: 0491 926-1140
E-Mail oder Kontaktformular
Gesundheitsamt
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1152
Fax: 0491 926-1140
E-Mail oder Kontaktformular

Terminvergabe

Ohne Termin kann es ggf. zu Wartezeiten kommen. Eine Terminvereinbarung ist daher sinnvoll.