Hilfsnavigation
Volltextsuche
Leben & Lernen
Seiteninhalt

Regionales Entwicklungskonzept (REK)

In allen Branchen, insbesondere in der Maritimen Wirtschaft, steigt seit mehreren Jahren der Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften.

Fachkräftemangel als drängendes Problem

Logo FamilienblickDie wirtschaftliche Dynamik sowie der hohe internationale Wettbewerbsdruck führen zu einem Werben um geeignete Fachkräfte. Der demographische Wandel und die Bildungswanderung von jungen Leuten in Ballungszentren erhöht zusätzlich den Druck auf die Unternehmen im Wettbewerb um Fachkräfte. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, kommt insbesondere dem Ausbau der weichen Standortfaktoren, wie. z.B. Kinderbetreuung, familienfreundliche Unternehmen und Ganztagsschulen ein besonderer Stellenwert zu.

Familienfreundlichkeit nutzt der Wirtschaft

Für viele Arbeitnehmer ist Familienfreundlichkeit ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für einen Arbeitgeber. Studien belegen, dass für mehr als 90 Prozent der Beschäftigten mit Kindern familienfreundliche Maßnahmen mindestens so wichtig sind wie das Gehalt. In vielen Betrieben hinkt das Bewusstsein für familienfreundliche Arbeitsplätze noch hinterher. Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz gewinnt mittlerweile auch aus Arbeitgebersicht an Bedeutung. Väter und Mütter wollen Familie und Karriere unter einen Hut bringen. Dies erfordert ein familienfreundliches Denken und Handeln in den Betrieben und Unternehmen.  

Familienbewusste Arbeitsbedingungen

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein zentrales Thema im Landkreis Leer. Damit die Region für Beschäftigte mit Familie attraktiv bleibt, hat der Landkreis im letzten Jahr die Initiative ergriffen, die bestehenden vielfältigen Aktivitäten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf den gesellschaftlichen Veränderungen anzupassen wie z.B. der Ausbau der Kinderbetreuungsangebote.
Im Landkreis Leer und entlang der Emsachse sollen insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen für die Einführung und Verankerung einer familienorientierten Unternehmenskultur gewonnen werden, um dem Fachkräftemangel im Landkreis entgegenzuwirken.

Kontakt

Frauen- und Familienförderung
Gleichstellungsbeauftragte / Leitung Stabsstelle Frauen- und Familienförderung
Mühlenstraße 135
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 999028-21
Fax: 0491 999028-99
E-Mail oder Kontaktformular