Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ehemalige Jüdische Schule Leer
Seiteninhalt

Rosen und Blut. Der ,große Krieg' (1914-1918) in Leer -
Jüdische Soldaten aus Leer an der Front '
7. September - 31. Dezember 2014

Viele Juden sahen es im Kaiserreich als ihre Pflicht an, sich mit Beginn des Kriegsausbruchs als patriotische Deutsche freiwillig an die Front zu melden.

Siegmund de Vries war einer der Leeraner jüdischen Soldaten. Er kehrte hoch dekoriert aus dem Ersten Weltkrieg zurück. 1927 empfing ihn Reichspräsident von Hindenburg in der Evenburg in Leer.

 

Die Ehemalige Jüdische Schule Leer hat in der Ausstellung den Weg und die Thematik „Jüdische Soldaten aus Leer an der Front" nachgezeichnet.

Kontakt

Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 999208-32
Fax: 0491 999208-34
E-Mail oder Kontaktformular
Fachbereich1/Kultur
Wissenschaftliche Leiterin Ehemalige Jüdische Schule
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 99920832
E-Mail oder Kontaktformular

Kontakt

Postanschrift:
Landkreis Leer
Ehemalige Jüdische Schule
Kulturamt
Bergmannstraße 37
26789 Leer

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Führungen nach Vereinbarung möglich. 

Eintritt und Führungen sind kostenfrei.