Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ehemalige Jüdische Schule Leer
Seiteninhalt

Jüdische Woche der Stadt Leer
30. Mai bis 7. Juni

Im Rahmen der Jüdischen Woche der Stadt Leer fanden 4 Veranstaltungen in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer statt:

30. Mai
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Frank Crüsemann: „Der Gott der jüdischen Bibel und die Messianität Jesu”. Veranstaltung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Ostfriesland.

2. Juni
Hebräisch lernen mit Pastor Ingo Brookmann ! שלום לכולם

Pastor Ingo Brookmann führte in die Grundlagen der hebräischen Sprache ein. Einfache Sprech- und Schreibübungen sowie ein spielerischer Einstieg in die neue Sprache wurden vermittelt.

3. Juni
Workshop und Vortrag „Das Schreiben einer Thora-Rolle“mit Rabbiner und Thora-Schreiber Reuven Yaacobov.

Hochkonzentriert und handschriftlich wurde eine Thora-Rolle verfasst: Was es dabei zu beachten gibt, wurde von Rabbiner Yaacobov erklärt.

7. Juni
Film und Gespräch "Hauptsache kein Schwein - Koscher und halal leben im Rheinland." Ein Film des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte und des LVR-Kulturhauses Landsynagoge Rödingen.

Im Anschluss an den Film fand ein Gespräch mit der Filemacherin Monika Grübel, M.A., Judaistin, beim Landschaftsverband Rheinland, statt.

Kontakt

Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 999208-32
Fax: 0491 999208-34
E-Mail oder Kontaktformular
Fachbereich1/Kultur
Wissenschaftliche Leiterin Ehemalige Jüdische Schule
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 99920832
E-Mail oder Kontaktformular

Kontakt

Postanschrift:
Landkreis Leer
Ehemalige Jüdische Schule
Kulturamt
Bergmannstraße 37
26789 Leer

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Führungen nach Vereinbarung möglich. 

Eintritt und Führungen sind kostenfrei.