Hilfsnavigation
Volltextsuche
Kunsthaus Leer
Seiteninhalt

Von der Nordsee bis an die Ems –
Ostfriesische Landschaften

Vom 29. Mai bis 17. Juli 2016 war das Kunsthaus Leer zum zweiten Mal mit einer Ausstellung, die sich der Darstellung der ostfriesischen Landschaft in der Kunst widmet, zu Gast im Schloss Evenburg.

Gezeigt wurden u. a. Gemälde von Poppe Folkerts (1875-1949), Ernst Petrich (1878-1964), Hans Trimborn (1891-1979) und Emil Rizek (1901-1988) aus eigenen Beständen sowie aus öffentlichem und privatem Besitz.

Das, was die Künstler dieser Schau verbindet, ist ihre Faszination für die Besonderheiten dieser Region: Das Wattenmeer und die Inseln, die von Sielhäfen, Deichen und Wasserläufen geprägte Marsch mit Gehöften, Mühlen und Dörfern, die Moorgebiete, die Städte und Flüsse im Landesinneren.

Darüber hinaus zeigt sich eine besondere Vorliebe für die Gestaltung von Schiffen. Ostfriesische Wetterphänomene wie das beachtliche Wolkenspiel über dem niedrigen Horizont oder die beständige Präsenz des Windes finden neben intensiven Lichtstimmungen in den Werken ebenfalls malerische Würdigung.

Die in dieser Ausstellung vorgestellten Künstler gingen alle von der gesehenen Wirklichkeit aus. Sie interpretierten sie realitätsnah, stimmungsvoll, am Impressionismus geschult oder mit schwungvollem Pinselduktus in ausdruckstärkerer Farbigkeit. Die Schau lud dazu ein, dem Blick der Künstler zu folgen und sich in den Bildern von der landschaftlichen Schönheit Ostfrieslands bezaubern zu lassen.

Kontakt

Turnerweg 5
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1531
Fax: 0491 926-1532
E-Mail oder Kontaktformular
Fachbereich1/Kultur
Leiterin Kunsthaus
Turnerweg 5
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1533
Fax: 0491 926-1532
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Das Kunsthaus Leer ist nur während laufender Ausstellungen geöffnet.

Führungen durch das Haus gerne nach Vereinbarung möglich.

Aktuelles Kulturprogramm

Kulturprogramm 1. Halbjahr 2016 Titelbild