Hilfsnavigation
Volltextsuche
Leben & Lernen
Seiteninhalt

Unterhaltssicherung während des Wehrdienstes

Der nach Maßgabe des Wehrdienstes einberufene Wehrpflichtige und seine Familienangehörigen erhalten Leistungen zur Sicherung ihres Lebensbedarfs nach Maßgabe des Unterhaltssicherungsgesetzes (USG).

Für freiwillig Wehrdienst Leistende (Frauen und Männer) werden bei Vorliegen der Voraussetzungen Versicherungsbeiträge und Mietzahlungen erstattet.

Die Sicherung des Lebensbedarfs des Ehegatten und der Kinder richtet sich nach dem Einkommen, das vor dem Wehrdienst vom Einberufenen erzielt wurde.

Für Eltern, Großeltern und Geschwister des Einberufenen können auch Leistungen gewährt werden.

Das Unterhaltssicherungsgesetz sieht ebenfalls Leistungen für Soldaten vor, die zu einer Dienstleistung herangezogen wurden (Übung, besondere Auslandsverwendung, Hilfeleistung im Innern oder im Ausland).

Die entsprechenden Antragsformulare erhalten Sie beim Kreissozialamt oder auf telefonische Anfrage per Post. 

Kontakt

Sozialamt
Kriegsopferfürsorge, Unterhaltssicherung
Bavinkstraße 23
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1480
Fax: 0491 926-91480
E-Mail oder Kontaktformular