Hilfsnavigation
Volltextsuche
Stimmabgabe
Seiteninhalt

Stimmabgabe

Wo kann ich wählen?

Am Wahlsonntag, 24.09.2017 kann in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr im Wahllokal gewählt werden. Wo sich das Wahllokal befindet, steht auf der Wahlbenachrichtigungskarte, die Sie zwischen dem 21.08. und 03.09.2017 von der Gemeinde zugeschickt bekommen.

Zur Wahl im Wahllokal sind die Wahlbenachrichtigungskarte und der Personalausweis mitzubringen.

Sollte einem die Wahl am Wahlsonntag nicht möglich sein, erhält man auf Antrag bei der Gemeinde einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen.

Wie sieht der Stimmzettel aus?

Jeder Wahlberechtigte, der in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält im Wahllokal einen amtlichen Stimmzettel.

Auf der linken Seite des Stimmzettels sind alle zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe des Familiennamens, Vornamens, Berufs und des Wohnortes, sowie der Name der Partei oder das Kennwort aufgelistet (Erststimme).

Auf der rechten Seite des Stimmzettels sind die zugelassenen Landeslisten unter Angabe des Namens und der Kurzbezeichnung der Parteien in blauem Druck enthalten (Zweitstimme).

Oben rechts hat jeder Stimmzettel ein 5mm großes Loch. Blinde und Sehbehinderte Wähler können dort ihre Wahlschablone anlegen und damit ohne fremde Hilfe ihr Kreuz an der gewünschten Stelle setzen. Wahlschablonen können für jeden Wahlkreis kostenlos beim Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V. angefordert werden.

Wie viele Stimmen habe ich?

Jeder Wahlberechtigte hat zwei Stimmen, eine Stimme für einen Kreiswahlvorschlag (Erststimme; auf der linken Seite des Stimmzettels) und eine Stimme für eine Partei (Zweitstimme; auf der rechten Seite des Stimmzettels).

Wenn der Wahlberechtigte nur eine Stimme abgibt, bleibt der Stimmzettel trotzdem gültig.

Wann ist die Stimmabgabe gültig?
Wie wird eine Stimme ungültig?

Der Wähler markiert im Feld des gewünschten Bewerbers oder der gewünschten Partei den Kreis durch ein Kreuz oder eine andere Weise (z.B. durch Ausmalen) eindeutig.
 
Mehrere einwandfreie Kennzeichnungen eines Bewerbers oder Landesliste (z.B. Kennzeichnung im Kreis, Umrandung des Feldes oder Unterstreichen des Namens) auf einem Stimmzettel gelten als eine gültige Stimme.
Streicht ein Wähler seine ursprüngliche Kennzeichnung klar und deutlich, weil er sich verschrieben hat, ist die neue Kennzeichnung gültig, sofern kein Zweifel am Willen des Wählers besteht.
 
Eine Stimme wird ungültig,
-         wenn der Wille des Wählers nicht zweifelsfrei erkennbar ist,
-         wenn der Stimmzettel keine Kennzeichnung enthält,
-         wenn mehr als eine Erst- oder Zweitstimme abgegeben ist oder
-         wenn der Stimmzettel einen Zusatz oder einen Vorbehalt enthält.

Kontakt

Hauptamt
Sachgebiet Organisation/ Wahlen
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1370
Fax: 0491 926-91370
E-Mail oder Kontaktformular
Hauptamt
Sachgebietsleiter Organisation
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1308
Fax: 0491 926-91308
E-Mail oder Kontaktformular

Folgen Sie uns jetzt auf Facebook!

Aktuelles zum Thema Wahlen auf der Facebook-Seite "Wahlen im Landkreis Leer".

Erfahre jetzt mehr zu den bevorstehenden Kommunalwahlen, den Kandidaten und vielem mehr.

Icon Facebookwww.facebook.com/
WahlenLandkreisLeer/