Hilfsnavigation
Volltextsuche
Planung im Spannungsfeld von Landwirtschaft und Industrie
Seiteninhalt

Planung

Der Aufgabenbereich des Sachgebietes Planung innerhalb des Amtes für Planung und Naturschutz umfasst:

Raumordnung & Regionalplanung

 

Die Raumordnung hat vereinfacht beschrieben die Aufgabe, den ‚Raum’ zu ‚ordnen’. Ein wesentliches Ziel der Raumordnung ist es, gleichwertige Lebensbedingungen für die Menschen in allen Teilräumen des Landes zu schaffen. Bei der Umsetzung der Ziele werden unterschiedliche Nutzungsansprüche an den Raum und an die Fläche gestellt, die es aufeinander abzustimmen gilt.

Die Ansiedlung großflächiger Einzelhandelsbetriebe ist mit Blick auf den Erhalt und die Schaffung ausgeglichener Versorgungsstrukturen in den Gemeinden (Grundzentren) und der Stadt Leer (Mittelzentrum) durch den Landkreis Leer als untere Landesplanungsbehörde raumordnerisch zu überprüfen. Negative Auswirkungen sind zu vermeiden. Eine Broschüre mit einer Zusammenstellung der räumlichen Steuerungsmöglichkeiten auf deutscher und niederländischer Seite der Grenze kann hier heruntergeladen werden.

Nach dem Niedersächsischen Raumordnungsgesetz ist der Landkreis Leer als sogenannter ‚Träger der Regionalplanung’ verpflichtet, ein Regionales Raumordnungsprogramm (RROP) für sein Gebiet auf der Grundlage des Landesraumordnungsprogrammes aufzustellen sowie Raumordnungsverfahren durchzuführen. Mit Bekanntmachung im Amtsblatt Nr. 12/2006 für den Landkreis Leer vom 03.07.2006 ist das RROP des Landkreises Leer in Kraft getreten. Es hat eine Gültigkeitsdauer von 10 Jahren.

Das Regionale Raumordnungsprogramm 2006 mit seiner Begründung liegt zu jedermanns Einsicht beim Landkreis Leer, Amt für Planung und Naturschutz, Bergmannstraße 37, Gebäude D, 1. OG, Zimmer 145, aus und steht hier kostenlos zum Download bereit.

RROP 2006 - Ziele und Begründung

RROP 2006 - Anhang

RROP 2006 - Zeichnerische Darstellung

Es kann darüber hinaus beim Landkreis Leer (regionalplanung@lkleer.de) käuflich erworben werden (in Papierform für 18 , digital auf CD-Rom für 5 oder zusammen als Paket für 20 ).

Bitte beachten: Durch rechtskräftiges Urteil des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 31. März 2011, Az.: 12 KN 187/08, wurde das RROP 2006 des Landkreises Leer hinsichtlich des Teilbereichs Windenergie für unwirksam erklärt. Mit dem Urteil des Nds. OVG vom 27.07.2011, Az.: 1 KN 224/07, wurde das RROP 2006 hinsichtlich der Regelungen zu Kapitel D 3.4 08, 10 und 11 (Rohstoffgewinnung Quarzsand) für unwirksam erklärt. Derzeit wird ein Änderungsverfahren zum Regionalen Raumordnungsprogramm durchgeführt.

nach oben

Bauleitplanung & Planfeststellung

Im Rahmen der Bauleitplanung ist das Sachgebiet Planung des Amtes für Planung und Naturschutz federführend für die vom Landkreis Leer zu vertretenden Fachbelange verantwortlich und Ansprechpartner sowie Berater für die Städte und Gemeinden in allen Fragen des Städtebaus und des Planungsrechtes.

Das Sachgebiet Planung nimmt die übertragene Aufgabe des Landes Niedersachsen als Genehmigungsbehörde für Bauleitpläne aller kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Samtgemeinden wahr. Weitere Informationen zu den Bauleitplänen im Landkreis Leer erhalten Sie hier.

Die Inhalte dieses Kartendienstes sind mit großer Sorgfalt zusammen gestellt worden. Im Zweifel gilt jedoch das bei der jeweiligen Gemeinde vorliegende Original-Exemplar.



Ferner ist es Planfeststellungsbehörde für Planfeststellungsverfahren, die nach dem Niedersächsischen Straßengesetz (NStrG) für den Bau von Gemeinde- und Kreisstraßen sowie Radwegen und nach dem Bundesfernstraßengesetz (FStrG) für Bundesstraßen in Verbindung mit dem Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) durchgeführt werden.

nach oben

Bauvoranfragen & Bauanträge

BauvoranfrageBei allen Bauvorhaben, die einer Baugenehmigung bedürfen, hat das Sachgebiet Planung im Rahmen von Bauvoranfrage (Vordruck)Bauantrag und Antrag auf Sonderbau die „bauplanungsrechtliche Zulässigkeit“ nach den Vorschriften des Baugesetzbuches zu überprüfen. Bauvoranfragen, bei denen die grundsätzliche Bebaubarkeit von Grundstücken und gegebenenfalls Fragen hinsichtlich Art und Maß der baulichen Nutzung zu prüfen sind, werden vom Sachgebiet Planung abschließend bearbeitet.

nach oben

Denkmalschutz und Denkmalpflege

Denkmalschutz und Denkmalpflege dienen der Erforschung und Erhaltung von Kulturdenkmalen. Unter Denkmalschutz versteht man die hoheitlichen Tätigkeiten zur Durchführung des Denkmalschutzgesetzes (Niedersächsisches Denkmalschutzgesetz), unter Denkmalpflege die wissenschaftlichen und beratenden Tätigkeiten.

Bei der Wahrnehmung von Denkmalschutz und Denkmalpflege wirken das Land, die Gemeinden, Landkreise und sonstigen Kommunalverbände sowie die in der Denkmalpflege tätigen Einrichtungen und Vereinigungen, ferner die Eigentümer und Besitzer von Kulturdenkmalen zusammen.

Das Sachgebiet Planung des Landkreises Leer nimmt die Aufgaben der unteren Denkmalschutzbehörde wahr.

Besonders wichtig ist auch die fachliche Beratung der Maßnahmenträger sowie der Städte und Gemeinden bei der Dorferneuerung.Der Dorfwettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden / Unser Dorf hat Zukunft« auf Landkreisebene wird ebenfalls vom Sachgebiet Planung organisiert und durchgeführt.

nach oben

Geografisches Informationssystem (GIS)

Kreisverwaltung Leer - Auszug aus dem LiegenschaftskatasterIm GIS für den Landkreis Leer werden räumliche Daten in digitaler Form für verschiedene Aufgabenbereiche der Verwaltung vorgehalten und laufend ergänzt. Der Arbeitsbereich erstreckt sich von der Erfassung der Geoinformationen über deren Integration, Verarbeitung und Analyse bis hin zur Präsentation. Geoinformationen sind orts- und raumbezogene Daten, die in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik sowie im täglichen Leben zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Dabei handelt es sich beispielsweise um Geobasisdaten wie das Amtliche Liegenschaftskataster, topografische Karten oder Luftbilder, aber auch um Sachdaten wie Standorte von Schulen und Sportstätten, Altglascontainern oder Bushaltestellen, Mobilfunkstandorte, Gewerbeflächen, Flächen für den Naturschutz oder das Regionale Raumordnungsprogramm. Das Städtebaukataster mit Auskünften über die Bauleitplanung der kreisangehörigen Gemeinden sowie ein Kompensationsflächenkataster stehen kurz vor der Fertigstellung. Neben der digitalen Bereitstellung von Kartengrundlagen und räumlichen Daten können auch großformatige Karten ausgedruckt werden.

Installiert wurde kürzlich eine neue Plattform des Landkreises Leer für Geodaten, welche hier zu erreichen ist.  Die Anwendung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Themenfeldern der Kreisverwaltung mithilfe von Karten zu informieren.

nach oben

Kontakt

Amt für Planung und Naturschutz
Fachbereichs-/Amtsleiterin
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1222
Fax: 0491 926-1766
E-Mail oder Kontaktformular