Hilfsnavigation
Volltextsuche
Schnelleres Internet
Seiteninhalt

Für schnelleres Internet im Landkreis Leer

Wie wichtig schnelles Internet für die Bevölkerung und die Industrie geworden ist, wurde in den letzten Jahren mehr denn je deutlich. Das Austauschen von immer größeren Daten und das Nutzen immer komplexerer Anwendungen, setzen immer schnelleres Internet voraus.

Um die Attraktivität des Landkreises Leer für seine Bewohner und auch Unternehmen langfristig sicherzustellen engagiert sich der Landkreis Leer bereits seit 2009 in enger Abstimmung mit seinen kreisangehörigen Gemeinden für den stetigen Ausbau der Breitbandnetzinfrastruktur. Neben Markterkundungen und Haushaltsbefragungen konnte seither vielerorts ein bezuschusster Ausbau stattfinden. Die Bemühungen des Landkreises und seiner Gemeinden führten oftmals aber auch zum Eigenausbau seitens der Telekommunikationsbetreiber.

Eine vom Landkreis Leer in 2014 durchgeführte und in 2015 optimierte Strukturplanung zeigt auf, dass aktuell ca. 80 Prozent der Adressen im Landkreis Leer mit einer Geschwindigkeit von mindestens 30 MBit/s surfen können. 65 Prozent der Adressen können über 50 MBit/s nutzen. Trotz aller bisherigen Bemühungen verfügen aber auch 7,4 Prozent der Adressen noch immer nicht über hochleistungsfähige Breitbandanschlüsse und erreichen nicht mal 6 MBit/s.

Informationen über die bei Ihnen verfügbare Breitbandversorgung lassen sich aus dem Breitbandatlas Niedersachsen auf den Seiten des Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen unter www.breitband-niedersachsen.de entnehmen. Über dieses Portal können Sie auch an der Breitbanderhebung Niedersachsen teilnehmen und mittels Onlinefragebogen die Genauigkeit des Breitbandatlas für den Landkreis Leer mitbestimmen.

Um die Breitbandinfrastruktur auch in den noch unterversorgten Gebieten zu verbessern, wird seitens des Landkreises gezielt versucht, die neue Förderkulisse des Bundes und des Landes zu nutzen. Dies ist allein angesichts errechneter Investitionskosten im hohen 2-stelligen Millionenbereich notwendig. Ein erster Schritt verfolgt nun das Ziel, die bislang unterversorgten Gebiete durch ein Markterkundungsverfahren zu bestimmen und im Rahmen der Förderkulisse zu definieren. Ob sich ein folgender Antrag auf Fördermittel des Bundes und des Landes gegen andere Landkreise behaupten kann, bleibt zu hoffen.

Kontakt

Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Beschäftigung
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1271
Fax: 0491 926-91271
E-Mail oder Kontaktformular
Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Beschäftigung
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1361
Fax: 0491 926-91361
E-Mail oder Kontaktformular