Hilfsnavigation
Volltextsuche
Gestaltung des demografischen Wandels
Seiteninhalt

Informationen weiterer Akteure

Demografie-Informationen & Beratung für Unternehmen

Die Projekthomepage Demowerkzeuge und Demotrans gibt gute Hintergrundinformationen zum Themenfeld demografischer Wandel und Arbeitswelt und einen Überblick über Studien, Werkzeuge für die betriebliche Personalarbeit, betriebliche Situationsbeschreibungen sowie Lösungsansätze für unterschiedliche Zielgruppen und Branchen.

Demografie-ExpertenDas Netzwerk Demografie-Experten e.V. ist eine bundesweite Zusammenarbeit aller qualifizierten Demografie-Berater. Der Verein unterhält neben seiner Bundesgeschäftsstelle in Wuppertal aktuell zehn Regionalstellen. Die überwiegende Zahl der Mitglieder hat eine Qualifizierung zum so- genannten INQA-Demografie-Berater absolviert. Ziel ist die Förderung generationengerechter Personalpolitik in öffentlichen Organisationen und privaten Unternehmen durch Sensibilisierungsmaßnahmen und Beratung.

Work Ability Index - NetzwerkDas deutsche WAI-Netzwerk (Work Ability Index) setzt den in Finnland entwickelten WAI-Fragebogen ein und dokumentiert die Anwendungsergebnisse. Der Fragebogen dient der Einschätzung der Arbeitsfähigkeit einzelner Arbeitnehmer und von Beschäftigtengruppen. Er wird beispielsweise im Rahmen der betriebsärztlichen Betreuung, flankierend bei Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und in Forschungsprojekten eingesetzt. Circa 220 Einzelpersonen (z. B. Betriebsärzte), Klein-, Mittel- und Großbetriebe sowie öffentliche, private und gemeinnützige Einrichtungen sind im Netzwerk aktiv. Mitglieder erhalten Zugang zu fachlichem Austausch, Beratung, kostenloser WAI-Software und zu WAI-Vergleichsdaten.

Initiativen

Wachstumsregion  Ems-AchseDie Leistungsfähigkeit einer Region hängt von der Innovationsfähigkeit und der Kreativität ihrer Unternehmen ab. Deren Wettbewerbsfähigkeit wiederum hängt von qualifizierten Fach- und Führungskräften ab. Aufgrund des demografischen Wandels wird der Wettbewerb um qualifizierte Beschäftigte weiter zunehmen. Der Landkreis Leer setzt deshalb gemeinsam mit dem Verein Wachstumsregion Ems-Achse seit 2010 Fachkräfteinitiativen um. Er ist Gründungsmitglied des 2006
gegründeten Vereins und im aktuell geförderten Regionalen Fachkräftebündnis aktiv in fünf Arbeitsgruppen tätig.

Mit dem bundesweiten Demographie-Netzwerk (ddn) hat die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) eine Plattform geschaffen, auf der Unternehmen sich gemeinsam dem demografischen Wandel stellen und Lösungen für dessen Bewältigung erarbeiten.

INQA - Initiative Neue Qualität der ArbeitDie Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) bietet eine aktive Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch unter anderem für Unternehmen, Sozialpartner, Sozial- und Unfallversicherer, Stiftungen, Bundes- und Landesministerien, sowie Forschungseinrichtungen. Die Akteure sind an der Verbreitung ihrer Erkenntnisse, Erfahrungen und Aktivitäten zur Verbesserung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer interessiert und bieten Beratung und Unterstützung in unterschiedlichster Form an. Folgende vier personalpolitische Handlungsfelder werden bearbeitet: Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz.

Unternehmen lernen von Unternehmen: Lernen Sie die Erfahrungen aus unterschiedlichen Betrieben kennen und ziehen Sie daraus möglichst großen Nutzen für Ihren eigenen Betrieb oder Ihren Arbeitsplatz. In der Datenbank “Gute Praxis finden Sie erfolgreiche Lösungen für Arbeitsplätze mit gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen, die Leistung, Zufriedenheit, Qualifikation und Kreativität fördern. Ein Themenschwerpunkt ist der demografsche Wandel.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Bundesagentur für Arbeit haben 2012 eine Fachkräfte-Offensive gestartet. Ziel ist es, Unternehmen wie auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für die Fachkräftesicherung zu sensibilisieren. Die Offensive zeigt Strategien zur Fachkräftesicherung auf und informiert über bestehende Beratungs- und Unterstützungsangebote.

Kommunen im Blick

Mit dem Wegweiser Kommune stellt die Bertelsmann Stiftung allen Kommunen ein vielfältiges Informationssystem zur Verfügung. Im Fokus stehen derzeit die Politikfelder Demografischer Wandel, Finanzen, Soziale Lage sowie Integration. Für Kommunen mit über 5.000 Einwohnern werden ausgewählte Indikatoren, Prognosen sowie konkrete Handlungsempfehlungen und Konzepte zur Verfügung gestellt. Unter www.wegweiser-kommune.de/projekte/kommunal finden sich Beschreibungen zu zahlreichen kommunalen Projekten.

Kontakt

Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Beschäftigung
Demografiebeauftragte
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1211
Fax: 0491 926-1888
E-Mail oder Kontaktformular