Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Gesichter und Geschichten

Beginn:

Datum: 20.04.2023Uhrzeit: 14:00 Uhr

Ende:

Datum: 20.08.2023Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort:

Ehemalige Jüdische Schule Leer

Region:

Landkreis Leer

Termin exportieren

Neue Sonderausstellung

„Gesichter und Geschichten – Jüdisches Leben in Deutschland“

Vom 20. April bis 20. August 2023

Beginnend mit dem Erlass von Konstantin um 321, über den Unternehmer Leonhard Tietz, bis zur Schauspielerin Dora Gerson und dem Rapper Ben Salomo zeigt die Ausstellung anhand von 17 RollUps markante Tief- und Höhepunkte der 1700 Jahre währenden deutsch-jüdischen Geschichte. Auf den RollUps der Posterausstellung sind QR-Codes angebracht, die auf verschiedene Online-Angebote des MiQua weiterleiten: Ein 360°-Rundgang macht die Wanderausstellung erlebbar und bietet mediale Inhalte als ideale Ergänzung zur Posterausstellung. Des Weiteren wird auf die Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram und Twitter) und den MiQua-Blog weitergeleitet, auf dem diverses Zusatzmaterial (Kurzführungen, Interviews, Bildergalerien, Imagefilm) zur Wanderausstellung zu finden ist.

Die Sonderausstellung wurde vom MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln konzipiert. Sie bildet in komprimierter Form die Themen der gleichnamigen Ausstellung für das Themenjahr "1700 Jahre jüdische Leben in Deutschland" ab. Ziel war es, dass neben besonderen und bedeutenden Persönlichkeiten auch bisher noch vergleichsweise unbekannte Namen mit ihrer Geschichte vorgestellt werden, um von einzelnen Schicksalen auf die allgemeine Geschichte zu sprechen zu kommen.

Donnerstag bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr, Ubbo-Emmius-Straße 12, 26789 Leer
www.ehem-jüdische-schule-leer.de

zurück