Hilfsnavigation
Volltextsuche
Fr den Brger
© photocrew - fotolia.com  
Seiteninhalt

Dienstleistungen von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

 

Ausnahmegenehmigung Fischfang und Fischbesatz: Erteilung

Leistungsbeschreibung

Mit dem Niederschsischen Fischereigesetz (Nds. FischG), der Niederschsischen Binnenfischreiverordnung (BiFischOND) sowie der Niederschsischen Kstenfischereiordnung (NKFischO) werden die Einzelheiten von Fischfang und Fischbesatz geregelt. Danach sind bestimmte Sachverhalte gnzlich verboten und andere Handlungen sind nur mit Ausnahmegenehmigungen erlaubt.

So ist insbesondere verboten:

  • der Fang von ganzjhrig geschtzten und untermaigen Fischen,
  • der Fang von Fischen whrend ihrer Artenschonzeit,
  • der Fischfang in Fischwegen,
  • im Kstenmeer der Einsatz von in der Kstenfischereiordnung nher bezeichneten Fanggerten, die im allgemeinen ber die Handangelei hinausgehen,
  • der Besatz von nicht in der Anlage zu 12 Absatz 3 BiFischO ND aufgefhrten Fisch- und Krebsarten bzw. im Kstenmeer das Aussetzen nichtheimischer Arten und
  • die Benutzung von Elektrofischereigerten.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zustndigkeit liegt je nach rtlichkeit des Gewssers beim Niederschsischen Landesamt fr Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und dem Staatliche Fischereiamt Bremerhaven.

Welche Unterlagen werden bentigt?

  1. Fr den Fischfang bentigen Sie einen Fischereierlaubnisschein, den der Fischereiberechtigte oder Fischereipchter fr das jeweilige Gewsser ausstellt. Neben dem Fischereierlaubnisschein haben Sie auerdem den Fischereischein oder den Personalausweis bei sich zu fhren.
  2. Fr einen Fischbesatz mit nicht zugelassenen Arten oder den Fischfang zu wissenschaftlichen Zwecken, zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Gewssern oder fr Hegemanahmen wenden Sie sich mit einem formlosen Antrag und einer ausfhrlichen Begrndung an die o. g. rtlich zustndige Fachbehrde.
  3. Fr die Erteilung einer Genehmigung zum Elektrofischfang haben Sie neben dem vorstehenden Antrag ergnzend einen Ausbildungsnachweis (Bedienungsschein), einen Nachweis einer ausreichenden Haftpflichtversicherung, die den Elektrofischfang einschliet sowie einen Nachweis einer gltigen TV-Genehmigung fr das einzusetzende Gert vorzulegen.

Welche Gebhren fallen an?

Fr die behrdlichen Erlaubnisse oder Ausnahmen werden gem Allgemeiner Gebhrenordnung fllig:

  • Gebhr: 70,00 - 600,00 Euro
    Genehmigung zum Aussetzen einer bestimmten Fisch- oder Krebsart nach 12 (3) BiFischO bzw. 9 NKFischO
  • Gebhr: 20,00 - 50,00 Euro
    Erteilung einer Erlaubnis fr den Einsatz bestimmter Fanggerte nach NKFischO
  • Gebhr: 30,00 - 100,00 Euro
    Erteilung einer Erlaubnis zur Fischerei zum Zwecke wissenschaftlicher Forschung im Kstenmeer
  • Gebhr: 50,00 Euro
    Zulassung einer Ausnahme fr den Fischfang in Fischwegen
  • Gebhr: 50,00 Euro
    Genehmigung zur Benutzung eines Elektrofischereigertes
  • Gebhr: 35,00 Euro
    Zulassung einer Ausnahme von den ganzjhrigen Fangverboten, zum Fang von untermaigen Fischen und zum Fang von Fischen whrend ihrer Artenschonzeit, soweit nicht in einer Genehmigung zur Benutzung eines Elektrofischereigertes inbegriffen

Welche Fristen muss ich beachten?

Es mssen keine Fristen zu beachtet werden.

Was sollte ich noch wissen?

  1. Der Fischereierlaubnisschein ist eine privatrechtliche Erlaubnis, deren Entgelt der jeweilige Fischereirechtsinhaber festsetzt.
    Bei dem Fischereierlaubnisschein knnen die Auflagen und Bedingungen ber die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Ein Ansprechpartner fr einen Fischereierlaubnisschein ist erfahrungsgem der rtliche Fischereiverein, den Sie ber die Landessportfischerverbnde erfragen nnen. Die Links zu diesen Verbnden finden Sie auf der Seite ber den Fischereischein.

  2. Ausnahmen von den Verboten und Fangbeschrnkungen knnen nur zugelassen werden, wenn dies fr wissenschaftliche Zwecke, zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Gewsser oder fr Hegemanahmen erforderlich ist. Eine Ausnahme zum Fischfang in Fischwegen kann nur fr wissenschaftliche Zwecke und Funktionskontrollen zugelassen werden.

  3. Die Genehmigung zur Benutzung von Elektrofischereigerten schliet die privatrechtliche Befugnis zum Fischfang (Fischereierlaubnis) nicht mit ein. Weiteres zur Elektrofischerei knnen Sie der Seite des Landesamtes fr Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit entnehmen.

Kontakt

Kreisverwaltung
Bergmannstrae 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-0 (Zentrale)
Fax: 0491 926-1388 (Zentrale)
E-Mail senden