Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Jobangebote

Sie haben Interesse an einer Beschäftigung beim Landkreis Leer? Wir freuen uns über Ihr Interesse! Werden Sie Teil des großen Teams und profitieren Sie bei einer Vielzahl von Fachrichtungen von flexiblen Arbeitszeiten, einem Gesundheitsmanagement und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Praktikum

Praktikum im Rahmen eines Studiums, einer Umschulung o. Ä.

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Sie möchten sich beim Landkreis Leer für ein Praktikum im Rahmen Ihres Studiums bewerben? Dann nutzen Sie bitte unser Online-Bewerberportal. 

Ihre Bewerbung muss folgende Unterlagen enthalten:

  • Anschreiben mit Angabe des Praktikumszeitraumes und ggf. einer Wunschabteilung
  • Lebenslauf
  • letztes Zeugnis

Schulpraktikum

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Einsatzort
26789 Leer

Du möchtest ein Schulpraktikum beim Landkreis Leer machen? Dann bewirb dich jetzt über unser Online-Bewerberportal.

Deine Bewerbung sollte mindestens Folgendes enthalten:

  • Anschreiben mit Angabe des Praktikumszeitraumes und ggf. einer Wunschabteilung
  • Lebenslauf
  • letztes Zeugnis

Praktikum im Rahmen des Besuches der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung (Schwerpunkt Verwaltung und Rechtspflege)

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
befristet
Einstellung zum
05.08.2024
Einsatzort
26789 Leer

Der Landkreis Leer sucht zum 05.08.2024 engagierte Bewerber (m/w/d) für ein 

Einjähriges Praktikum im Rahmen des Besuches der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung

(Schwerpunkt Verwaltung und Rechtspflege)

Die Praktikumsplätze werden beim Zentrum für Arbeit des Landkreises Leer angeboten. 

Voraussetzung für die Durchführung des Praktikums ist der Besuch der Fachoberschule. Bitte melde dich dafür an den Berufsbildenden Schulen I Leer an.    

Darüber hinaus sollte Deine Bewerbung mindestens Folgendes enthalten:

  • Anschreiben 
  • Lebenslauf
  • letztes Zeugnis

Wir haben dein Interesse geweckt?

Dann bewirb dich bis zum 10.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerberportal.

Sonstige

Initiativbewerbung - Laufbahngruppe 2 / A II

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit/Teilzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Initiativbewerbungen

für Stellen der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt,

bzw.

Beschäftigte mit der Angestelltenprüfung II

 

Sie möchten sich beim Landkreis Leer bewerben, aktuell ist jedoch keine Ihrer Qualifikation entsprechende Stelle ausgeschrieben?

Dann haben Sie hier die Möglichkeit, sich initiativ auf eine künftige Stelle zu bewerben.

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist die Angestelltenprüfung II oder die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Allgemeine Dienste. Die Laufbahnbefähigung muss dabei durch den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs Allgemeine Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft (B.A.) an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen (HSVN) oder des Studiengangs Öffentliche Verwaltung (B.A.) an der Hochschule Osnabrück oder der Hochschule Harz und Ableistung der notwendigen berufspraktischen Zeiten gem. Niedersächsischer Laufbahnverordnung (NLVO) oder durch Ablegen des Zweiten Juristischen Staatsexamens erreicht worden sein. Die ggfs. noch erforderliche sechsmonatige Einführungszeit zum Erwerb der Laufbahnbefähigung nach Studienabschluss kann beim Landkreis Leer absolviert werden.

Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere im Bereich der MS-Office-Anwendungen, und eine ausgeprägte Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.

Die Besoldung/Das Entgelt richtet sich nach der Qualifikation der Bewerber/innen und der Bewertung der zu besetzenden Stellen.

Für Rückfragen steht Ihnen im Hauptamt Frau Freesemann (Tel.: 0491 926-1273) gerne zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Bewerberportal.

Sollte in den nächsten Monaten eine Ihrer Qualifikation entsprechende Stelle zu besetzen sein, so kann auf Ihre hier online vorliegenden Bewerbungsunterlagen zurückgegriffen werden. Wir werden uns bei passender Gelegenheit mit Ihnen in Verbindung setzen.





Initiativbewerbung - Pflegeassistenzkraft (m/w/d)

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit/Teilzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Initiativbewerbungen

als

Pflegeassistenzkraft (m/w/d) in der

Seniorenwohnanlage Heisfelde

Sie möchten sich bei der in Trägerschaft des Landkreises Leer stehenden Seniorenwohnanlage Heisfelde um eine Stelle als Pflegeassistenzkraft (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit bewerben, aktuell ist jedoch keine entsprechende Stelle ausgeschrieben?

Dann haben Sie die Möglichkeit, sich initiativ auf eine künftige Stelle zu bewerben.

Ihr Anforderungsprofil:

  • eine mindestens zweijährige Ausbildung als Pflegehelfer/in oder
  • eine mehrjährige Berufserfahrung in der Tätigkeit als Pflegehelfer/in
  • Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Empathie
  • wertschätzender Umgang mit den Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeiter/innen

Unser Angebot:

  • ein wertschätzendes positives Arbeitsklima in einem motivierten Team
  • ein sicherer Arbeitsplatz
  • ein attraktives Entgelt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit Ausbildung P 6 (je nach Stufenzuordnung zwischen 2.473,40 € und 3.392,79 €); ohne Ausbildung P 5 (je nach Stufenzuordnung zwischen 2.376,30 € und 3.042,09 €)
  • Schichtzulage und Geriatriezulage
  • zusätzliche Altersvorsorge (VBL)
  • klare Einarbeitungskonzepte
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement

Für eventuelle Rückfragen stehen der Heimleiter Herr Hilko Siebens (Telefon: 0491 9255-220) und die Pflegedienstleitung Frau Regina-Maria Bakker (Telefon: 0491 9255-237) gerne zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte online über unser Bewerbungsportal unter www.lkleer.de oder per Mail info@swa-heisfelde.de.

Sollte eine Ihrer Qualifikation entsprechende Stelle zu besetzen sein, so kann auf Ihre hier vorliegenden Bewerbungsunterlagen zurückgegriffen werden. Wir werden und dann mit Ihnen in Verbindung setzen.





Initiativbewerbung - examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit/Teilzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir zur Verstärkung unseres Teams

examinierte Pflegefachkräfte (m/w/d)

für die Seniorenwohnanlage Heisfelde

Sie haben Freude am Umgang mit und an der professionellen Pflege von Seniorinnen und Senioren und Interesse, sich beruflich bei einer in Trägerschaft des Landkreises Leer stehenden Einrichtung als Pflegefachkraft (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit weiter zu entwickeln?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihr Anforderungsprofil:

  • eine mindestens dreijährige erfolgreich abgeschlossene Ausbildung
  • pflegerische Kompetenz, Verständnis für den Pflegeprozess
  • Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Empathie
  • wertschätzender Umgang mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Angehörigen

Unser Angebot:

  • ein gutes Arbeitsklima in einem motivierten Team
  • ein attraktives Entgelt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), Entgeltgruppe P7, mit Schichtzulage und Geriatriezulage
  • zusätzliche Altersvorsorge (VBL)
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Für eventuelle Rückfragen stehen der Heimleiter Herr Hilko Siebens (Telefon: 0491 9255-220) und die Pflegedienstleitung Frau Regina-Maria Bakker (Telefon: 0491 9255-237) gerne zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte online über unser Bewerbungsportal unter www.lkleer.de oder per Mail info@swa-heisfelde.de.





Initiativbewerbung - Verwaltungsfachangestellte / LG 1 / A I

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Initiativbewerbungen

für Stellen der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt,

bzw.

Beschäftigte mit der Angestelltenprüfung I

Sie möchten sich beim Landkreis Leer bewerben, aktuell ist jedoch keine Ihrer Qualifikation entsprechende Stelle ausgeschrieben?

Dann haben Sie hier die Möglichkeit, sich initiativ auf eine künftige Stelle zu bewerben.

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 (ehemals mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst), die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r der Fachrichtung Kommunalverwaltung oder die Angestelltenprüfung I.

Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere im Bereich der MS-Office-Anwendungen, und eine ausgeprägte Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.

Die Besoldung/Das Entgelt richtet sich nach der Qualifikation der Bewerber/innen und der Bewertung der zu besetzenden Stellen.

Für Rückfragen steht Ihnen im Hauptamt Frau Freesemann (Tel.: 0491 926-1273) gerne zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Bewerberportal.

Sollte in den nächsten Monaten eine Ihrer Qualifikation entsprechende Stelle zu besetzen sein, so kann auf Ihre hier online vorliegenden Bewerbungsunterlagen zurückgegriffen werden. Wir werden uns bei passender Gelegenheit mit Ihnen in Verbindung setzen.





Pädagogische Fachkraft im Amt für Kinder, Jugend und Familie

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)
im Sachgebiet »Kinder- und Jugendförderung«, Bereich Fachberatung für Kindertageseinrichtungen,

zu besetzen.


Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Koordination und Steuerung allgemeiner und übergreifender Themen im Bereich Kindertagesstätten
    • Fachliche Bewertung
    • Beteiligung von Akteuren
    • Erarbeitung von Strategien bspw. in Bezug auf den Fachkräftemangel in Kindertagesstätten
  • Fachberatung im Bereich Kindertagesstätten, insb. zu gesetzlichen Grundlagen, Organisation sowie pädagogischen Ansätzen und Inhalten
  • Entwicklung, Koordination, Evaluation und praktische Erprobung von Konzepten von Projekten in der frühkindlichen Bildung sowie deren Weiterentwicklung
  • Vorbereitung und Durchführung von Arbeitsgruppentreffen, Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitwirkung in der Jugendhilfe- und insb. Kindertagesstättenbedarfsplanung
  • Entwicklung und Fortschreibung des »Wegweiser für Familien«
  • Stellvertretung der Sachgebietsleitung

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (Bachelor oder Diplom) mit staatlicher Anerkennung

Darüber hinaus können sich auch Personen bewerben, die über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaften, der Kindheitspädagogik oder der Sozialpädagogik/Sozialarbeit ohne staatliche Anerkennung verfügen und die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten von  Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeitern bzw. Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung ausüben und insofern eine mehrjährige Berufserfahrung nachweisen können.

Bewerber müssen zudem entweder über eine mehrjährige Erfahrung als Leitung einer Kindertageseinrichtung mit mindestens 3 Gruppen, eine Qualifizierung zur Fachberatung für Kindertageseinrichtungen (z. B. im Rahmen des Curriculums des Niedersächsischen Kultusministeriums, Studium zur Fachberatung für Kindertagesstätten) oder über eine mehrjährige Erfahrung als Fachberater (m/w/d) von Kindertageseinrichtungen verfügen.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
  • eine ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Offenheit für neue Ideen und Vorschläge
  • den Besitz einer Fahrerlaubnis B sowie die Bereitschaft, im Bedarfsfall den eigenen Pkw gegen finanzielle Entschädigung einzusetzen
  • Bereitschaft zur Übernahme von Führungstätigkeiten

Wir bieten:

  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe S 15 TVöD
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Der Landkreis Leer (rund 175.000 Einwohnende) bietet die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft zu leben und zu arbeiten mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur-, und Freizeiteinrichtungen, und besitzt durch seine Nähe zur Nordsee einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellen Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.


Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Amt für Kinder, Jugend und Familie Frau Udich (Tel. 0491/926-1721) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 15.02.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Amtlicher Tierarzt (m/w/d) im Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

amtlicher Tierarzt (m/w/d)

im Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung in Vollzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst alle Tätigkeiten des amtstierärztlichen Dienstes mit dem derzeitigen fachlichen Schwerpunkt Tierschutz (im Vertretungsfall auch Aufgaben der Sachgebiete Lebensmittel- und Fleischhygiene, Tierseuchenbekämpfung, tierische Nebenprodukte).

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Tierschutzkontrollen in privaten Tierhaltungen sowie in landwirtschaftlichen und gewerblichen Tierhaltungsbetrieben einschl. der Kontrollen von Melk- und Milchhygiene
  • Konditionalitätskontrollen (ehemals sog. Cross-Compliance-Kontrollen)
  • Tierarzneimittelüberwachung
  • Stellungnahmen zu Bauanträgen
  • Abfertigung von Tierexporten/-importen einschl. Verbringen in andere EU-Länder
  • Abfertigung der grenzüberschreitenden Lebensmitteltransporte
  • Maßnahmen nach dem Nds. Gesetz über das Halten von Hunden
  • Planung und Durchführung der Probenahmen nach dem nationalen Rückstandskontrollplan in tierhaltenden Betrieben
  • Nachbereitung bei Positivbefunden von Proben nach dem nationalen Rückstandskontrollplan in tierhaltenden Betrieben

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist die Approbation als Tierarzt (m/w/d) oder die Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Gesundheits- und soziale Dienste für den amtstierärztlichen Dienst.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • eine gute Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • ein sicheres Auftreten und gutes Durchsetzungsvermögen
  • den Besitz einer Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B sowie die Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Gewährung einer Wegstreckenentschädigung nach den geltenden reisekostenrechtlichen Voraussetzungen
  • die Bereitschaft zur Aufgabenerledigung auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
  • Regelmäßige Teilnahme an der Rufbereitschaft des Amtes
  • die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Mehrjährige Erfahrung in der kurativen Praxis, gerne im Großtierbereich ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung 

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 14 NBesG
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Darüber hinaus bietet der Landkreis Leer (rund 175.000 Einwohnende) die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu leben und zu arbeiten. Durch seine Nähe zur Nordsee besitzt er einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellem Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung Frau Dr. Sammet (Tel. 0491/ 926-1450) oder Herr Harms (Tel. 0491/ 926-1469) gerne zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 29.02.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Klimaschutzmanager (m/w/d) im Planungsamt

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Planungsamt eine Stelle als

Klimaschutzmanager (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Die querschnittsübergreifenden Aufgaben Klimaschutz und Klimafolgenanpassung werden dem Planungsamt zugeordnet. Die Aufgabe Klimaschutzmanagement zeichnet sich in besonderem Maße durch Tätigkeiten aus, die auf die Förderung und Einhaltung der Klimaschutzziele gerichtet sind.

Die Aufgabe umfasst die Entwicklung und Steuerung der Klimaschutzkonzeption des Landkreises. Als weiteren Schwerpunkt beinhaltet die Aufgabe die Initiierung, Betreuung sowie die koordinierende Unterstützung geeigneter Umsetzungsschritte auf Landkreisebene.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Entwicklung, Erarbeitung und Umsetzung des landkreiseigenen Klimaschutzkonzeptes mit dem Ziel der Treibhausgasneutralität bis zum Jahr 2040 mitsamt Festlegung von Zwischenzielen und Evaluation des Gesamtprozesses
  • Initiierung, Koordination und fachliche Unterstützung von Maßnahmen, die sich aus dem Klimaschutzkonzept ergeben
  • Durchführung von Veranstaltungen zum Klimaschutz inkl. Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbau und Fortführung von Netzwerken sowie der Zusammenarbeit mit Akteuren und Gremien auf kommunaler und regionaler Ebene
  • verwaltungsinterne und -externe Koordination des Themas Klimaschutz- und Klimafolgenanpassung
  • Stärkung von Klimaschutzbelangen in der räumlichen Planung (Regional- und Bauleitplanung)

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Geografie, Raumplanung, Stadt- und Regionalplanung, der Umwelt- oder Ingenieurwissenschaften mit Bezug zum Klimaschutz

Darüber hinaus erwarten wir:

  • die Fähigkeit lösungs- und querschnittsorientiert, konzeptionell, effektiv und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Flexibilität sowohl hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung als auch bezüglich konstruktiver Problemlösungen
  • eine ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Eigeninitiative und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 11 TVöD
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Darüber hinaus bietet der Landkreis Leer (rund 175.000 Einwohnende) die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu leben und zu arbeiten. Durch seine Nähe zur Nordsee besitzt er einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellem Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Planungsamt Herr Dr. Kühne (Tel. 0491/926-1222) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 08.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Mobilitätsmanager (m/w/d) im Planungsamt

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Planungsamt eine Stelle als

Mobilitätsmanager (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Das Mobilitätsmanagement wird querschnittsorientiert dem Planungsamt zugeordnet und soll neben dem Klimaschutz insbesondere den Kommunen und den Menschen im Landkreis Leer dienen.

Sie haben Interesse und bringen die Leidenschaft mit, für den Landkreis Leer eine klimaneutrale und nachhaltige Mobilität von morgen mitzugestalten? Eine Mobilität, in der ganz wesentlich die Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung zum Ausgangspunkt der Überlegungen gemacht werden?

Wir suchen einen begeisterungsfähigen, lösungs- und umsetzungsorientierten WEGBEREITER (m/w/d), um die Mobilitätswende strategisch auszurichten und neue Projekte und Maßnahmen umzusetzen.

Ziel ist es, das individuelle Mobilitätsverhalten im Sinne der Mobilitätswende zu beeinflussen und die Mobilitätsbedingungen für alle Einwohnerinnen und Einwohner im Landkreis Leer im Sinne der Nachhaltigkeit und der Daseinsvorsorge weiter zu verbessern.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Beratung, Unterstützung und Einbindung der Kommunen beim kommunalen und betrieblichen Mobilitätsmanagement
  • Bündelung und Integration der mit der Mobilitätswende verbundenen unterschiedlichen Fachinhalte, Ziele, Belange und Rahmenbedingungen zu einer ganzheitlichen Lösung
  • Erarbeitung von vernetzt wirkenden Strategien in den Themenfeldern SPNV / ÖPNV, Radverkehr, Fußverkehr, E-Mobilität, Carsharing und Infrastruktur
  • Stärkung klimafreundlicher Mobilitätstrategien in der räumlichen Planung (Regional- und Bauleitplanung)
  • Identifikation von umsetzungsorientierten Projekten und Maßnahmen zur Steigerung des Modal-Split im Umweltverbund
  • Umsetzung des landkreisweiten Radverkehrskonzeptes
  • selbstständiges Projektmanagement und eigenständige Vorbereitung politischer Vorlagen
  • Kommunikation der Ziele und Inhalte des Mobilitätsmanagements

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Mobilitätsmanagement, der Raumplanung, der Verkehrs-, Stadt- und Regionalplanung oder der Geografie mit Schwerpunkt in der Verkehrsplanung

Darüber hinaus erwarten wir:

  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement
  • analytische, konzeptionelle und lösungsorientierte Denkweise sowie eine selbstständige Arbeitsweise
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft
  • die Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Anspruchsgruppen

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 11 TVöD
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Darüber hinaus bietet der Landkreis Leer (rund 175.000 Einwohnende) die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu leben und zu arbeiten. Durch seine Nähe zur Nordsee besitzt er einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellem Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.


Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Planungsamt Herr Dr. Kühne (Tel. 0491/926-1222) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 08.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Ausbildung zum Umwelttechnologen für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
befristet
Einstellung zum
01.08.2024
Einsatzort
26789 Leer

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Leer sucht zum 01.08.2024 engagierte Auszubildende zum

Umwelttechnologen für Kreislauf und Abfallwirtschaft

 

Was erwartet mich?

Während der dreijährigen Ausbildung lernst du alles über die Sammlung und Entsorgung von Abfällen. Dazu gehören Routen- und Personalplanung, Sortierung, Abfallverwertung und -behandlung, Weiterverkauf von Wertstoffen sowie Verbrennung und Deponierung. Du führst außerdem Inspektions- und Wartungsarbeiten durch, analysierst Abfälle oder z. B. Sickerwasser und sorgst gemeinsam mit dem Kollegen (m/w/d) vom Abfallwirtschaftsbetrieb für die Sicherheit von Anlagen, Lagerstätten und Deponien.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet an den Berufsbildenden Schulen in Goslar statt. Außerdem absolvierst du verschiedene überbetriebliche Lehrgänge der DEULA Hildesheim GmbH.

Was solltest du mitbringen?

Für eine Ausbildung zum Umwelttechnologen für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d) benötigst du

  • einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Themenbereichen
  • Interesse an Fragen des Umweltschutzes und der Umwelttechnik
  • Neigung zu praktischen Tätigkeiten

Du möchtest mehr wissen?

Nähere Informationen zur Ausbildung beim Landkreis Leer findest du auf unserer Homepage unter www.landkreis-leer.de/Ausbildung-Studium .

Wir haben dich überzeugt?

Dann schicke deine Bewerbung über unser Bewerbungsportal zu. Wir freuen uns auf dich!

Leiter (m/w/d) des Sozialpsychiatrischen Dienstes

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit/Teilzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Leiter (m/w/d) des Sozialpsychiatrischen Dienstes

im Gesundheitsamt zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • fachliche und organisatorische Leitung des Sozialpsychiatrischen Dienstes
  • fachärztliche Beratung und Unterstützung psychisch kranker Menschen und deren Angehörige unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes in Sprechstunden und Hausbesuchen
  • psychiatrische Kriseninterventionen einschl. der Prüfung der Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen nach den §§ 12 ff. NPsychKG
  • psychiatrische Begutachtungen im Auftrag von Ämtern und Behörden
  • Kooperation mit allen an der psychiatrischen Versorgung beteiligten Institutionen
  • Planung sozialpsychiatrischer Leistungen im Rahmen der Verantwortlichkeit für die Geschäftsführung des Sozialpsychiatrischen Verbundes

Das Aufgabengebiet erfordert:

  • eine abgeschlossene Facharztweiterbildung auf dem Gebiet der Psychiatrie/Psychotherapie oder Kinderpsychiatrie oder
  • Approbation als Arzt (m/w/d) oder als approbierter Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) mit einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung auf dem Gebiet der Psychiatrie
  • Approbation als Arzt (m/w/d) mit fortgeschrittener Weiterbildung auf dem Gebiet der Psychiatrie/ Psychotherapie

Darüber hinaus können sich auch Personen bewerben, die eine abgeschlossene Facharztweiterbildung auf einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung mit Erfahrung auf dem Gebiet der Psychiatrie haben.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Teamfähigkeit, Kommunikationsgeschick, Entscheidungsfähigkeit und eine hohe Einsatzbereitschaft
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B sowie
  • gute EDV-Kenntnisse

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe 15 bzw. 14 TVöD
  • die Zahlung einer Zulage in Höhe von 300,00 € mtl. für tarifrechtlich vollbeschäftigte Fachärzte (m/w/d)
  • ggfs. die Zahlung einer übertariflichen Zulage entsprechend der individuellen Voraussetzungen
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • eine interessante, vielfältige und anspruchsvolle Tätigkeit im öffentlichen Gesundheitsdienst eines Flächenlandkreises
  • eine verantwortungsvolle Führungsaufgabe
  • eine gute Zusammenarbeit in einem interdisziplinären, engagierten Team
  • ausdrückliche Unterstützung bei Fort- und Weiterbildung
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • ein umfassendes Einarbeitungskonzept
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Der Landkreis Leer (rund 172.000 Einwohner) bietet die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft zu leben und zu arbeiten mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, und besitzt durch seine Nähe zur Nordsee einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellem Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen die Amtsleiterin des Gesundheitsamtes, Frau Heike de Vries (Tel. 0491/926-1100), gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (m/w/d) im Allgemeinen Sozialen Dienst

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle und mehrere befristete Stellen als

Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter (m/w/d)

im Allgemeinen Sozialen Dienst des Amtes für Kinder, Jugend und Familie zu besetzen. Die Stelle ist bedingt teilzeitgeeignet.

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) im Amt für Kinder, Jugend und Familie ist die zentrale Anlaufstelle für junge Menschen, Mütter, Väter und andere Familienangehörige, die Rat und Unterstützung suchen. Auch Fachkräfte und Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, können sich mit Fragen und Anliegen an den ASD wenden. Zu seinen zentralen Aufgaben gehören die Vermittlung und Planung von Hilfen zur Erziehung und der Kinderschutz. Der ASD deckt mit seinen Angeboten ein breites Spektrum an Leistungen ab, somit ist die Arbeit spannend und abwechslungsreich, zeitgleich aber auch herausfordernd.

Das Aufgabengebiet umfasst die Tätigkeiten der Bezirkssozialarbeit mit folgenden Schwerpunkten:

  • Beratung und Unterstützung von Familien, Kindern und Jugendlichen in erzieherischen Problemlagen sowie bei Fragen zu Trennung, Scheidung, Umgang und Personensorge
  • Einrichtung von Hilfen gemäß §§ 27 - 35, 41 SGB VIII einschl. Auswahl und Vermittlung an entsprechende Leistungserbringer, Fallverantwortung für den Verlauf der Hilfen und Prozesssteuerung im Hilfeplanverfahren
  • Wahrnehmung des Kinderschutzauftrages gemäß § 8a SGB VIII durch Einschätzung und prognostische Bewertung einer möglichen Kindeswohlgefährdung
  • Inobhutnahme von Kindern/Jugendlichen gemäß § 42 SGB VIII
  • Mitwirkung in Verfahren vor dem Familiengericht
  • Netzwerkarbeit mit allen am Hilfeprozess beteiligten Personen und Institutionen
  • Konfliktmanagement und Krisenintervention

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (Bachelor oder Diplom) mit staatlicher Anerkennung.

Darüber hinaus können sich auch Personen bewerben, die über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaften, Diplom-Pädagogik, Kindheitspädagogik (m/w/d) oder der Sozialpädagogik/Sozialarbeit ohne staatliche Anerkennung verfügen und mehrjährige Erfahrungen in der Jugendhilfe nachweisen können.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • ein hohes Maß an Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • die Bereitschaft zum Dienst außerhalb der regulären Arbeitszeiten sowie die Teilnahme an der rotierenden Rufbereitschaft (zu zweit)
  • den Besitz einer Fahrerlaubnis B sowie die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen finanzielle Entschädigung einzusetzen, sofern aus dem Pool der zur Verfügung stehenden Dienstfahrzeuge kein Fahrzeug bereitsteht.

Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe S 14 TVöD
  • Beschäftige im Sozial- und Erziehungsdienst nach dem TVöD haben Anspruch auf bis zu zwei Regenerationstage im Jahr
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Der Landkreis Leer (rund 175.000 Einwohner/innen) bietet die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft zu leben und zu arbeiten mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur-, und Freizeiteinrichtungen, und besitzt durch seine Nähe zur Nordsee einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellen Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Amt für Kinder, Jugend und Familie die Amtsleiterin Frau Udich (Tel. 0491/926-1721) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 24.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (m/w/d) im Bereich UMA/ASD

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
befristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Stelle zunächst für die Dauer von einem Jahr als

Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen

im Allgemeinen Sozialen Dienst für den Bereich unbegleitete minderjährige Ausländer zu besetzen. Die Stelle ist mindestens in vollzeitnaher Teilzeit zu besetzen.

Unbegleitete minderjährige Ausländer (umA) sind Personen, die die noch nicht volljährig sind und ohne Begleitung von Personensorge- und Erziehungsberechtigten nach Deutschland einreisen. Diese Kinder und Jugendlichen haben vor dem Hintergrund von Flucht- und Entbehrungserfahrungen, mangelnder Sprach- und Kulturkenntnisse sowie fehlender Begleitung durch Personen- oder Erziehungsberechtigte einen hohen Bedarf an Versorgungs- und Betreuungsleistungen. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie nimmt die unbegleiteten Minderjährigen nach der Vorgabe des SGB VIII in Obhut und kümmert sich um Aufnahme, Unterkunft, Versorgung und Betreuung.

Das Aufgabengebiet umfasst Maßnahmen zur Gewährleistung von Schutz, Versorgung, Betreuung, Erziehung und Integration unbegleiteter, minderjähriger Ausländern aus verschiedenen Ländern.

Zur Tätigkeit gehört insbesondere:

  • Allgemeine und pädagogische Beratung und Betreuung sowie persönliche Hilfen für begleitete und unbegleitete minderjährige Ausländer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (SGB VIII, BGB)
  • Vorläufige Inobhutnahme von unbegleiteten minderjährigen Ausländern nach Einreise (§ 42a SGB VIII)
  • Behördliches Verfahren zur Altersfeststellung (§ 42f SGB VIII)
  • Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten
  • Unterbringung in geeigneten Einrichtungen, verbunden mit der Einrichtung von Hilfen zur Erziehung gem. §§ 27 - 35 SGB VIII sowie Durchführung der Hilfeplanung
  • Sicherstellung einer am individuellen Hilfebedarf ausgerichteten Anschlussmaßnahme (Hilfen für junge Volljährige (§ 41 SGB VIII) einleiten, vermitteln, begleiten und durchführen)
  • Begleitung des Asylverfahrens
  • Familienzusammenführung

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (Bachelor oder Diplom) mit staatlicher Anerkennung.

Darüber hinaus können sich auch Personen bewerben, die über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaften, Diplom-Pädagogik, Kindheitspädagogik (m/w/d) oder der Sozialpädagogik/Sozialarbeit ohne staatliche Anerkennung verfügen und mehrjährige Erfahrungen in der Jugendhilfe nachweisen können.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • ein hohes Maß an Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft zum Dienst außerhalb der regulären Arbeitszeiten sowie die Teilnahme an der rotierenden Rufbereitschaft (zu zweit)
  • den Besitz einer Fahrerlaubnis B sowie die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen finanzielle Entschädigung einzusetzen
  • Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert

Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe S 14 TVöD
  • Beschäftige im Sozial- und Erziehungsdienst nach dem TVöD haben Anspruch auf bis zu zwei Regenerationstage im Jahr
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung und Supervision
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Darüber hinaus bietet der Landkreis Leer (rund 175.000 Einwohner/innen) die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu leben und zu arbeiten. Durch seine Nähe zur Nordsee besitzt er einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellem Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Amt für Kinder, Jugend und Familie die Amtsleiterin Frau Udich (Tel. 0491/926-1721) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 24.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (m/w/d) im Pflegekinderdienst

Kurzinfo
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
befristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Stelle zunächst für die Dauer von einem Jahr als

Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter (m/w/d)

Pflegekinderdienst im Amt für Kinder, Jugend und Familie, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 19,5 und maximal 25 Stunden.

Der Pflegekinderdienst (PKD) vermittelt Erziehungshilfe außerhalb des Elternhauses in Form von Familienpflege, wenn die Erziehung eines Kindes oder Jugendlichen in der eigenen Familie nicht möglich ist.  Die Begleitung und Unterstützung der Pflegekinder und ihrer Pflegefamilien sowie die Zusammenarbeit mit den Herkunftsfamilien ist eine überaus sinnstiftende, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabe. Um das Ziel, die Lebenssituation von Kindern, Jugendlichen und Familien zu verbessern, wird Teamwork im PKD großgeschrieben.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Beratung und Unterstützung der Pflegepersonen vor Aufnahme des Kindes/Jugendlichen und während der Dauer der Pflege sowie altersentsprechende Beratung und Begleitung des Pflegekindes
  • intensive Zusammenarbeit mit Herkunftsfamilien, u.a. im Zusammenhang mit der Ausübung ihres Umgangsrechtes oder einer evtl. geplanten Rückführung
  • individuelle Hilfeplanung gemäß 36 SGB VIII, ggf. Installation ergänzender Hilfen gemäß        §§ 27 - 35 SGB VIII
  • Mitwirkung in familiengerichtlichen Verfahren gemäß § 50 SGB VIII
  • Wahrnehmung des Kinderschutzauftrages gemäß § 8a SGB VIII und bei Bedarf Inobhutnahme von Kindern/Jugendlichen gemäß § 42 SGB VIII
  • Beratung, Schulung und Eignungsprüfung von Pflegeelternbewerbern sowie Akquise neuer Pflegestellen

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (Bachelor oder Diplom) mit staatlicher Anerkennung.

Darüber hinaus können sich auch Personen bewerben, die über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Erziehungswissenschaften, Diplom-Pädagogik, Kindheitspädagogik (m/w/d) oder der Sozialpädagogik/Sozialarbeit ohne staatliche Anerkennung verfügen und mehrjährige Erfahrungen in der Jugendhilfe nachweisen können.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • ein hohes Maß an Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • die Bereitschaft zum Dienst außerhalb der regulären Arbeitszeiten sowie die Teilnahme an der Rufbereitschaft
  • den Besitz einer Fahrerlaubnis B sowie die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen finanzielle Entschädigung einzusetzen

Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe S 14 TVöD
  • Beschäftige im Sozial- und Erziehungsdienst nach dem TVöD haben Anspruch auf bis zu zwei Regenerationstage im Jahr
  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Der Landkreis Leer (rund 171.000 Einwohner) bietet die Möglichkeit, in einer reizvollen Landschaft zu leben und zu arbeiten mit einem reichhaltigen Angebot an Sport-, Kultur-, und Freizeiteinrichtungen, und besitzt durch seine Nähe zur Nordsee einen hohen Freizeitwert. In der Kreisstadt Leer als kulturellen Mittelpunkt des Landkreises finden Sie inmitten der Altstadt mit ihren kunstvoll renovierten Häusern und Fassaden den touristischen Freizeithafen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Amt für Kinder, Jugend und Familie die Amtsleiterin Frau Udich (Tel. 0491/926-1721) gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 24.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

Straßenwärter (m/w/d), Straßenbauer (m/w/d) oder Maurer (m/w/d)

Kurzinfo
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
unbefristet
Einsatzort
26789 Leer

Beim Landkreis Leer
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Straßenwärter (m/w/d), Straßenbauer (m/w/d) oder Maurer (m/w/d)

im Straßen- und Tiefbauamt zu besetzen. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Instand- und Unterhaltungsarbeiten an Straßen, Radwegen und Bauwerken,
  • Pflege von Grün- und Gehölzflächen,
  • Beseitigung und Absicherung von Unfallstellen,
  • Rufbereitschaften sowie
  • Räum- und Streuarbeiten im Winterdienst.

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Straßenwärter (m/w/d) oder Straßenbauer (m/w/d),
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Maurer (m/w/d),
  • ein hohes Maß an Engagement auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit, im Rahmen von Ruf- und Bereitschaftsdiensten,
  • Führerschein der Klasse C/CE.

Sollte der erforderliche Führerschein der Klasse C/CE bei Einstellung nicht vorliegen, wäre der Führerschein innerhalb von zwei Jahren nach Einstellung zu erwerben. Die hierfür anfallenden Kosten würden vom Arbeitgeber übernommen werden.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein,
  • einen Wohnsitz im Einzugsbereich des Straßen- und Tiefbauamtes um den Winterdienst auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen rechtzeitig antreten zu können.

Die Feststellung der gesundheitlichen Eignung erfolgt vor einer Einstellung durch eine Einstellungsuntersuchung.

Wir bieten:

  • tarifliche Jahressonderzahlung, jährliches Leistungsentgelt und betriebliche Altersvorsorge
  • Einarbeitung nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung
  • ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement mit Hansefit, Fahrradleasing (JobRad) und diversen Betriebssportangeboten
  • betriebliche Kinderbetreuungsangebote, wie z.B. die Großtagespflege »Regenbogen« in Leer und Ferienbetreuungsprogramme
  • Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung als »Familienfreundlicher Arbeitgeber«

Für ausgebildete Straßenwärter (m/w/d) und Straßenbauer (m/w/d) erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 5 TVöD, für Maurer (m/w/d) nach Entgeltgruppe 3 TVöD. Bei entsprechender Eignung ist nach erfolgreich abgelegter verwaltungseigener Prüfung eine spätere Eingruppierung in die Entgeltgruppe 5 TVöD vorgesehen.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen im Straßen- und Tiefbauamt  Welzel - Tel. 0491/926-3201 gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 17.03.2024 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal.

zurück