Hilfsnavigation
Volltextsuche
Corona
Seiteninhalt

Informationen zum Coronavirus

Auf dieser Seite hat der Landkreis Leer aktuelle Meldungen aus der Kreisverwaltung, Antworten auf häufig gestellte Fragen und Handlungsempfehlungen zum Coronavirus aufgeführt bzw. verlinkt.

Welche Regeln gelten jetzt?

Übersicht über die Werte der Leitindikatoren im Landkreis Leer:

Quellen: Robert-Koch-Institut l Land Niedersachsen

Leitindikator
16.10
17.10
18.10
19.10
20.10 21.10
22.10

Hospitalisierung

2,1
2,2
2,2
2,3
2,3 2,4
2,3

Neuinfizierte (Inzidenz)

22,2
20,4
19,8
18,1
19,8 27,4
36,7

Intensivbetten

3,3 %
3,5 %
3,3 %
3,6 %
3,8 % 3,6 %
3,6 %


Aktuell gilt für den Landkreis Leer
"Keine Warnstufe*"

*Überschreiten an fünf aufeinander folgenden Werktagen der Leitindikator "Hospitalisierung" und ein weiterer Indikator ("Neuinfizierte" oder "Intensivbetten") den festgelegten Schwellenwert, wird die nächst höhere Warnstufe festgestellt. Dies hätte zur Folge, dass ab dem übernächsten Tag nach Ablauf des Fünftagesabschnitts wieder strengere Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung gelten. Die Warnstufe 1 kann bereits bei Überschreitung eines Inzidenzwertes von 50 ausgerufen werden.

Auf einen Wechsel in die nächst höhere und damit strengere Stufe kann unter Umständen verzichtet werden, beispielsweise wenn die Erhöhung des Leitfaktors "Neuinfizierte (7-Tages-Inzidenz)" einem bestimmten räumlich abgrenzbaren Bereich zugeordnet werden kann und so die Gefahr einer nicht mehr kontrollierbaren Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 nicht besteht.


Hier können Sie die jeweils geltenden Maßnahmen nachlesen:

Vertiefende Informationen zu den Regeln der neuen Verordnung gibt es auf der Internetseite des Landes.

Informationen zur Kindertagesbetreuung sowie zur Thematik Schule gibt es beim Kultusministerium Niedersachsen.


Verordnungen des Landes Niedersachsen

Corona-Impfungen im Landkreis Leer

Corona-Impfungen im Landkreis Leer

Seit Anfang Oktober ist das Land Niedersachsen in eine neue Phase der Corona-Impfkampagne übergegangen: Rund 50 stationäre Impfzentren in den niedersächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten sind in mobile Impfteams (MIT) umgewandelt worden.

Auch der Landkreis Leer hat zwei mobile Impfteams auf die Beine gestellt, die an das örtliche Gesundheitsamt angedockt wurden. Die Teams führen die Auffrischungsimpfungen in den Alten- und Pflegeheimen im Kreisgebiet durch und organisieren dezentrale Impfaktionen zur Steigerung der Impfquote, wie die Impfung in Schulen. Das Impfzentrum des Landkreises Leer in Hesel ist seit dem 24. September 2021 geschlossen. Termine für Impfungen sind im Impfzentrum nicht mehr möglich.

Vaccination Vaccine Syringe Injection Prevention Immunization Treatment Coronavirus Covid 19 Infectious Medicine Concept covid-19 vaccine disease preparing clinical trials vaccination medicine
© shintartanya - AdobeStock.com 

Impfungen durch Mobile Impfteams

Impfungen in Schulen: 1. bis 5. November 2021

In der Zeit vom 1. bis zum 5. November werden in den Berufsbildenden Schulen (BBS) und in vier ausgewählten Schulen im übrigen Kreisgebiet Corona-Schutzimpfungen angeboten. Zur Impfung an den festgelegten Schulstandorten sind alle Schülerinnen und Schüler des Landkreises Leer eingeladen, unabhängig davon, ob sie diese Schule besuchen oder nicht. Eine Impfung der Eltern, die ihre Kinder zur Impfung begleiten, ist bei diesen Terminen ebenfalls möglich.

Wann finden die Impfungen statt?

Montag bis Freitag
1. bis 5. November 2021

BBS I & II
Blinke 39
26789 Leer (Ostfriesland)

Täglich von 9 bis 16 Uhr

Zusätzlich finden parallel Impfungen auch an folgenden Schulstandorten im übrigen Kreisgebiet statt:

Montag,
1. November 2021

Ehemalige Oberschule
Wiesenstraße 4
26826 Weener

13.30 Uhr bis 19 Uhr
Dienstag,
2. November 2021

Friesenschule Leer
Pastorenkamp 11
26789 Leer

14 Uhr bis 19 Uhr
Mittwoch,
3. November 2021

Oberschule Uplengen
Höststraße 47
26670 Uplengen

12 Uhr bis 19 Uhr
Donnerstag,
4. November 2021

Erich-Kästner-Schule Rhauderfehn
Werftstraße 7
26817 Rhauderfehn

11.30 Uhr bis 19 Uhr

An diesen Tagen können sich Schülerinnen und Schüler im Alter ab 12 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen lassen. Eine Anmeldung oder ein Termin ist nicht erforderlich.

Hilfreich ist es, wenn die erforderlichen Unterlagen bereits zu Hause ausgedruckt und ausgefüllt werden. Dazu gehören:

Wichtig: Bei der Impfung Minderjähriger bis einschließlich 15 Jahren muss eine erziehungsberichtigte Person die Einwilligungserklärung zur Impfung unterschreiben. Für die Impfung von 16- und 17-jährigen Schülerinnen und Schülern ist keine Unterschrift der Eltern erforderlich. 

Die Zweitimpfung wird ebenfalls in der jeweiligen Schule finden. Der Termin der Zweitimpfung wird bei der Erstimpfung mitgegeben.

Warteliste für eine Erst- oder Zweitimpfung durch die mobilen Impfteams

Wer noch eine Erst- oder Zweitimpfung benötigt oder auch als genesene Person eine Auffrischungsimpfung bekommen möchte, kann sich in eine Warteliste des mobilen Impfteams des Landkreises Leer eintragen.

Verimpft wird ausschließlich der Impfstoff des Herstellers BioNTech-Pfizer. Es handelt sich hierbei um begrenzt anfallende Impfstoffdosen des Mobilen Impfteams. Einladungen zu einer Impfung (beim örtlichen Gesundheitsamt) würden kurzfristig telefonisch erfolgen:

Hier geht's zur Eintragung für die Warteliste


Darüber hinaus werden Corona-Schutzimpfungen weiterhin durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten durchgeführt.

Eine Liste aller Arztpraxen, die Corona-Impfungen anbieten, stellt die Arztauskunft Niedersachsen unter folgendem Link bereit:

www.arztauskunft-niedersachsen.de



Impfungen durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Corona-Schutzimpfungen werden weiterhin durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten durchgeführt.

Eine Liste aller Arztpraxen, die Corona-Impfungen anbieten, stellt die Arztauskunft Niedersachsen unter folgendem LInk bereit:

www.arztauskunft-niedersachsen.de

Vorgehensweise:
Um eine Arztpraxis in Ihrer Nähe zu finden, bei der Sie einen Termin für eine Corona-Impfung vereinbaren können, wählen Sie bitte im Feld „Besonderheiten“ (1) den Stichpunkt „Corona-Impfung“ aus und geben Sie dann im Feld „Wo“ (2) den Namen Ihres Wohnortes oder Ihre Postleitzahl ein. Dann werden Ihnen alle Praxen in Ihrem näheren Umfeld angezeigt, die Impfungen durchführen.

Bitte vereinbaren Sie dann telefonisch einen Termin mit einer der Praxen.


Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Corona-Bürgertestung

Bürgertestung

Auf Grundlage der Coronavirus-Testverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit haben auch symptomfreie Personen Anspruch auf Testung mittels PoC-Antigen-Tests - die sogenannte Bürgertestung.

Seit dem 11. Oktober werden die sogenannten Bürgertests in Deutschland für die meisten Menschen nicht mehr kostenlos sein. Nur für Personen, die nicht geimpft werden könnten oder für die keine allgemeine Impfempfehlungen vorlägen, werde es weiterhin kostenlose Schnelltests geben.

Nach Angaben des Landes Niedersachsen reguliere die Preise für die Tests künftig der Markt.

Um das Testergebnis möglichst nicht zu beeinflussen, beachten Sie bitte, dass Sie ca. eine Stunde vor Durchführung des Schnelltests nicht mehr essen, trinken, rauchen, Kaugummi kauen oder Ihre Zähne putzen sollten.

A positive Corona Quick test


Schnelltestungen in Apotheken

Welche Apotheken im Landkreis Leer Antigen-Schnelltestungen für Bürger anbieten, finden Sie in der folgenden Auflistung:

Die Auflistung der Apothkene basiert auf Daten mit Stand vom 14. Juli 2021, 9 Uhr. Es wird keine Gewährleistung für Aktualität und Vollständigkeit übernommen.

Apotheke

Adresse & Informationen

Apotheke Dr. Sieverding

Hauptstr. 50
26842 Ostrhauderfehn

Telefon: 04952 8290290

E-Mail: apotheke@dr-sieverding.de

Termin zur Testung buchen:

https://app.no-q.info/apotheke-sieverding-ostrhauderfehn/checkins#/434/2021-03-29

Apotheke in Ostrhauderfehn


Haupstr. 116
26842 Ostrhauderfehn

Telefon: 04952 5440

E-Mail: apo@ofehn.com

Burg Apotheke Detern

Westerlandstraße 27
26847 Detern

Telefon: 04957 8978789
Telefax: 04957 2579855

E-Mail: burg@apotheke-detern.de
Homepage: https://www.apotheke-detern.de/


Zudem besteht die Möglichkeit teilnehmende Apotheken unter folgenden Links zu suchen:

https://www.aponet.de/artikel/in-diesen-apotheken-gibt-es-kostenlose-corona-tests-23532

https://www.mein-apothekenmanager.de/

Schnelltestungen in Arztpraxen

Unter dem folgenden Link können Sie ihre Heimatstadt angeben und über das Feld "Besonderheit": Corona-Schnelltest auswählen. Dann werden Ihnen alle Praxen mit Testmöglichkeiten angezeigt:

www.arztauskunft-niedersachsen.de

Welche Arztpraxen im Landkreis Leer bereits kostenlose Schnelltestungen für Bürger anbieten, finden Sie in der folgenden Auflistung:

Hinweise: Für eine Testung muss vorher telefonisch ein Termin vereinbart werden.

Die Auflistung der Leeraner Arztpraxen basiert auf den Daten der Webseite www.arztauskunft-niedersachsen.de. Es wird keine Gewährleistung für Aktualität und Vollständigkeit übernommen.

Arztpraxis

Adresse

Telefon

Dr. med. Rudolf Pietryga

Augustenstr. 35-37,
26789 Leer
0491 860

Dr. med. Christoph Seeber

Kleine Roßbergstr. 8
26789 Leer (Ostfriesland)

0491 9279570

Frau Dr. med. Annette Ruth Zielke

Ostersteg 45 26789 Leer (Ostfriesland)

0491 2656

Dr. med. Sven Löwe

Bgm. Ehrlenholtz-Str. 2
26789 Leer (Ostfriesland)

0491 5112

Alexandra Blumenberg

Ostersteg 52
26789 Leer

0491 9279360

Dr. med. Thomas Günzel

Dr. med. Johann Ludwig Jahn

Steinburgsgang 4
26789 Leer (Ostfriesland)

0491 65840

Dr. med. Heiner Buschmann

Helga Perez Steinbeck

Hauptstr. 17
26789 Leer (Ostfriesland)

0491 7611

Oana Luisa Cadar

Hofstraße 15
26844 Jemgum

04958 489

Dr. med. Carsten Brinkmann

Simonspad 2
26802 Moormerland Veenhusen

04954 942050

Dr. med. Ulrike Hinrichs

Jann-Berghaus-Str. 17
26802 Moormerland Warsingsfehn

04954 4360
04954 6636

Nasrin Nazari

Bahnhofstr. 12-16
26810 Westoverledingen

04955 5304

Frank Mario Hennig

Dr. med. Mandy Hennig


Bahnhofstr. 16
26810 Westoverledingen

04955 9364730

Dr. med. Ursula Küppers


Bahnhofstr. 16
26810 Westoverledingen Ihrhove

04955 9867700

Frans Köhnen

Am Hafen 4
26826 Weener

04951 91360

Dr. med. Annette Ruth Zielke

Dr. med. Maike Beese

Norderstr. 34
26826 Weener

04951 9499-114

Grit Busecke

Dr. med. Ludwig Bornemann

Rathausstr. 2
26826 Weener

04951 8866

Dipl.-Med. Karola Rupprecht

Lindenstr. 4
26826 Weener

04951 912212

Sandro Cotterli

Grüner Weg 1
26847 Detern Velde

04957 91880

Dr. med. Henning Brake

Mittelstr. 10
26826 Weener

04953 8282

Dipl.-Med. Wilfried Strnad

Papenburger Str. 90-94
26810 Westoverledingen Flachsmeer

04955 7058
04955 7059

Frank Stolle

Holger Plochg

Neuschanzer Str. 5
26831 Bunde

04953 389

Frank Stolle

Holger Plochg

Birkenstr. 5
26844
Jemgum Ditzum


Dr. med. Johann Mijatovic

Steinweg 9
26810 Westoverledingen Flachsmeer

04955 8778

Detlev Hank

Gasteweg 2 a
26847 Detern

04957 207

Dr. med. Uwe Richter-Klug

Rhauderwieke 3
26817 Rhauderfehn

04952 2173

Dr. med. Inge Beuckelmann

Rhauderwieke 1
26817 Rhauderfehn

04952 938811

Dr. med. Carsten Brinkmann

Kirchstr. 25
26817 Rhauderfehn

04952 921187

Dr. med. Florian Böhmke

Schwarzmoorstr. 1
26817 Rhauderfehn

04952 826770

Dr. med. Jens Arends

Dr. med. Jochen Grebe

Höststr. 6
26670 Uplengen Remels

04956 1029
04956 1015

Dr. med. Elisabeth Rühle-Klingenstein

Alter Postweg 54
26670 Uplengen Remels

04956 850

Dominik Wolff

Ostertorstr. 126
26670 Uplengen

04956 3222

Jörg Bendermacher

Dr. med. Markus Riegel

Alter Postweg 138
26670 Uplengen Remels

04956 1570

Teilnehmende Arztpraxen auf der Insel Borkum

Arztpraxis

Adresse

Telefon

Marcus Hochhaus

Gartenstraße 20
26757 Borkum

(0151) 28845947

Meike Thomen

Hindenburgstr. 4
26757 Borkum

(04922) 93920

Dr. med. Helmer Zühlke

Hindenburgstr. 7
26757 Borkum

(04922) 555

Dr. med. Dipl.-Ing. Monika Harms

Helena Valatka

Bismarckstr. 13
26757 Borkum


(04922) 93030

Schnelltestungen in Testzentren


Borkum


Medizinisches Versorgungszentrum im Inselkrankenhaus Borkum

Adresse

MVZ im Inselkrankenhaus Borkum
Gartenstraße 20
26757 Borkum

Telefon

04922 930012

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
11:30 bis 12:30 Uhr

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) im Inselkrankenhaus Borkum bietet Interessierten die Möglichkeit einen CoronaSchnelltest durchführen zu lassen. Im Erdgeschoss des Inselkrankenhauses wird dazu ein CoronaTestzentrum eröffnet. Mehrfach in der Woche kann hier jeder gemäß der Coronavirus-Testverordnung einen kostenlosen Antigen-Test machen.

Zum Einsatz kommen Antigen-Schnelltests, die unkompliziert durchgeführt werden können und nicht in einem Labor untersucht werden müssen. Der Abstrich erfolgt im vorderen Nasenraum und nicht im hinteren Nasen-/Rachenraum.

Eine telefonische Terminbuchung unter der 04922-930012 wird erbeten. Die Krankenversicherungskarte und der Personalausweis müssen mitgebracht werden.

Bunde

Corona Schnelltest-Center

Adresse

Combi-Parkplatz

Neuschanzer Straße 19
26831 Bunde

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag:
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
15:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Auf dem Parkplatz des Combi-Marktes in Bunde finden Bürgertestungen statt. Weitere Informationen unter www.apo-schnelltest.de/schnelltest-ostfriesland 

Direkter Link zur Terminbuchung:
https://03.apo-schnelltest.de/schritt-1?a=13368

Jemgum

Zurzeit sind keine Testzentren aktiv.

Hesel

Corona Schnelltest-Center

Adresse

Combi Parkplatz

Im Brink 2
26835 Hesel

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag:
08:00 Uhr bis 09:30 Uhr
13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Auf dem Parkplatz des Combi-Marktes in Hesel finden Bürgertestungen statt. An den Stationen  in Hesel sind ebenfalls PCR Testungen möglich. PCR Testungen sind nur mit vorheriger Terminbuchung möglich. Weitere Informationen unter www.apo-schnelltest.de/schnelltest-ostfriesland 

Direkter Link zur Terminbuchung:
https://03.apo-schnelltest.de/schritt-1?a=12368

 

Leer

Covid-19 Test-Center bei Mülti Süd in Leer

Adresse

Osseweg 87
26789 Leer

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Samstag:
8 bis 18 Uhr

Lassen Sie sich schnell und unkompliziert am multi Süd in Leer auf das Coronavirus testen.

http://corona-test-multisued.de/

testen.multisuedleer@gmail.com


Corona Testzentrum - MVZ Klinikum Leer

Adresse

Klinikum Leer
Augustenstraße 35-37
26789 Leer

Telefon

0491 86-2550

Die Schnelltests werden ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung (0491 86-2550) von montags bis freitags in den MVZ-Öffnungszeiten durchgeführt. Das MVZ Orthopädie befindet sich im Erdgeschoss des Klinikum Leer.


 Corona Schnelltest-Zentrum Leer in der Innenstadt

Adresse

Parkplatz Sparkasse

Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag:
08:00 Uhr bis 09:30 Uhr
13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Sonntag:
10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

In der Innenstadt in Leer finden Bürgertestungen statt. Weitere Informationen unter www.apo-schnelltest.de/schnelltest-ostfriesland. An den Stationen in Leer sind ebenfalls PCR Testungen möglich. PCR Testungen sind nur mit vorheriger Terminbuchung möglich.

Direkter Link zur Terminbuchung:
https://03.apo-schnelltest.de/schritt-1?a=368

Moormerland

Corona Schnelltest-Center

Adresse

Rudolf-Eucken-Straße 3
26802 Moormerland

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag:
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
15:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Auf dem Parkplatz der Drogerien Müller und Rossmann finden Bürgertestungen statt. Weitere Informationen unter www.apo-schnelltest.de/schnelltest-ostfriesland

Direkter Link zur Terminbuchung:
https://03.apo-schnelltest.de/schritt-1?a=11368

Jümme

Zurzeit sind keine Testzentren aktiv.

Rhauderfehn

Teststation Rhauderfehn

Adresse

Rhauderwieke 5

26817 Rhauderfehn

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag:
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
15:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Termin sind über die Internetseite www.schnelltest-ostfriesland.de für den Standort buchbar. Testungen ohne Termin sind ebenfalls möglich.


Uplengen

EcoCare Testzentrum in Uplengen

Adresse

Lidl Uplengen
Ostertorstraße 75
26670 Uplengen

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag:
9 bis 19 Uhr

Im Testzentrum in Uplengen werden durch das Unternehmen EcoCare Bürgertestungen durchgeführt.

Eine Online-Terminbuchung vorab ist wünschenswert, muss aber nicht erfolgen. Eine Registrierung ist unbedingt erforderlich und sollte bereits vor dem Eintreffen am Testzentrum erfolgen:

www.buergertest.ecocare.center

Weener

Corona Testzentrum - MVZ  Weener

Adresse

Neue Straße 22 in
26826 Weener

Telefon

4951/ 301-432

Termine zur Schnelltestung ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung (04951 301-400) von montags bis freitags in den MVZ-Öffnungszeiten durchgeführt. Das MVZ Allgemeinmedizin befindet sich im zweiten Obergeschoss des Krankenhaus Rheiderland.


Corona-Teststation bei Holz & Bau in Weener

Adresse

Parkplatz Holz&Bau Weener

Neue Feldstr. 2
26826 Weener

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag:
08:00 Uhr bis 09:30 Uhr
13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Termine können über die Internetseite www.schnelltest-ostfriesland.de gebucht werden.

Spontantermine sind ebenfalls möglich.

Westoverledingen

Teststelle Physiotherapie Praxis Kroes

Adresse

Ihrener Straße 288
26810 Westoverledingen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
7:30 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

Samstag:
18 Uhr bis 19 Uhr

Sonntag:
nach telefonischer Vereinbarung (04955/6254)


Testzentrum Flachsmeer

Adresse

Gaststätte Reepmeyer
Papenburger Straße 74
26810 Westoverledingen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
17.30 bis 19.30 Uhr

Samstag:
14 bis 17 Uhr

Betreiber des Testzentrums ist die Gemeinde Westoverledingen. Organisiert wird der Ablauf vor Ort von den Feuerwehren der Gemeinde. Insgesamt sind rund 100 Feuerwehrleute eingesetzt. Unterstützung finden die Feuerwehren beim Pflegeheim Pahl aus Flachsmeer, die unter anderem die Einweisungen in die Testungen vornahm.

Es sind keine vorherigen Terminvereinbarungen notwendig!

Alle Möglichkeiten zur Schnelltestung:

Sie können die Karte auch über diesen Link in einem neuen Tab öffnen: https://lkleer.maps.arcgis.com

Auslandsaufenthalt

Urlaub im Ausland & Reiserückkehr

Aufenthalt im Ausland & Reiserückkehr

Wooden direction sign with the German words vacation and Covid-1

Seit dem 1. August gilt eine neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Grundsätzlich müssen alle Einreisenden ab zwölf Jahren über einen negativen Testnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder den Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen - unabhängig davon, von wo aus und auf welchem Weg sie ins Land kommen.

Darstellung zum Download als PDF:

Corona-Einreiseregeln als Übersicht (PDF, 383 kB)


Einreise aus einem Hochrisikogebiet oder einem Virusvariantengebiet?

Grundlage für die folgenden Informationen ist die Coronavirus-Einreiseverordnung.

Personen, die aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, haben grundsätzlich die folgenden drei Pflichten zu erfüllen:

Anmeldepflicht

Personen, die nach Deutschland einreisen und die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Hochrisikogebiet / Virusvariantengebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, der zuständigen Behörde vor der Einreise ihre personenbezogenen Angaben, das Datum ihrer voraussichtlichen Einreise, ihre Aufenthaltsorte der zehn Tage vor und die geplanten Aufenthaltsorte der zehn Tage nach der Einreise und das für die Einreise genutzte Reisemittel mitzuteilen.

Darüber hinaus sind Angaben zu machen, ob ein Impfnachweis, ein Testnachweis bzw. Genesenennachweis vorliegt und ob typische Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegen.


Diese Pflicht ist durch eine digitale Einreiseanmeldung zu erfüllen:

https://www.einreiseanmeldung.de

Sofern eine digitale Einreiseanmeldung vor Einreise nicht möglich war, ist stattdessen eine vollständig ausgefüllte Ersatzmitteilung mitzuführen.

Nachweispflicht (getestet, genesen oder geimpft)

Grundsätzlich müssen ALLE Einreisenden ab zwölf Jahren über einen negativen Testnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder den Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen - unabhängig davon, von wo aus und auf welchem Weg sie ins Land kommen. Auch die Dauer des Aufenthaltes ist nicht relevant

Wichtiger Hinweis: Für die Nachweispflicht gelten seit dem 1. August nur noch wenige Ausnahmeregelungen. Grundsätzlich ist das Mitführen eines Nachweises immer empfehlenswert.

Als Nachweis kommen in Betracht:

  • Testnachweis: Negatives PCR- oder PoC-PCR-Testergebnis, das nicht älter als 72h ist, oder negativer Antigen-Schnelltest, dessen zugrunde liegende Testung bei Einreise aus einem Risiko- oder Hochinzidenzgebiet nicht älter als 48h und bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet nicht älter als 24h ist)

  • Genesenennachweis: Positiver PCR- oder PoC-PCR-Test bzw. Bescheinigung der Behörde, der das Vorliegen einer vorherigen COVID-19-Infektion, die mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt, bestätigt.

  • Impfnachweis: Bestätigung einer vollständigen Schutzimpfung gegen das SARS-CoV-2 Virus. Die letzte erforderliche Impfdosis muss dabei mindestens 14 Tage vor der Einreise verabreicht worden sein. Sofern der Impfpass als Nachweis dient, ist darauf zu achten, dass die Personendaten erkennbar sind (ein einfaches Foto von der Innenseite des Impfpasses reicht nicht aus, da auf der Innenseite keine Personendaten zu erkennen sind).
    Als Impfnachweis wird ebenfalls die Bestätigung einer einmaligen Impfung einer genesenen Person akzeptiert. In diesem Fall müssen Genesenennachweis und Impfnachweis vorliegen.

Bei der Einreise nach Deutschland müssen Personen bereits vor der Abreise zum Zwecke der Vorlage gegenüber dem Beförderer über einen Test-, Genesenen-, oder Impfnachweis verfügen. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich bei dem Land des Abfluges um ein Hochrisikogebiet / Virusvariantengebiet oder nicht handelt. 


Besonderheit: Zusätzlicher Test bei Einreise aus "Virusvariantengebiet"

Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet ist immer auch ein aktueller Testnachweis notwendig. Hier reicht eine Impf- oder Genesenenbescheinigung alleine nicht aus.

Absonderungs- bzw. Quarantänepflicht

Personen, die nach Deutschland einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf eigene Kosten auf direktem Weg in ihre Haupt- oder Nebenwohnung oder in eine andere, eine Absonderung ermöglichende Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von zehn Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Diesen Personen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören.

Für die Einreise aus einem Virusvariantengebiet gilt eine Quarantäne von 14 Tagen.


Beendigung der Quarantäne für Genesene, Geimpfte und negativ Getestete

Hochrisikogebiet

Getestete Personen können die Quarantäne durch einen Testnachweis frühestens am 5. Tag nach der Einreise beenden. Die zugrunde liegende Testung darf frühestens am 5. Tag nach der Einreise vorgenommen werden.

Geimpfte und genesene Personen können die Quarantäne dagegen bereits beenden, sobald sie den Genesen- bzw. Impfnachweis an das zuständige Gesundheitsamt übermitteln.

Virusvariantengebiet

Für Einreisen aus Virusvariantengebieten besteht keine Möglichkeit, die Quarantänedauer zu verkürzen. Sie beträgt hier stets 14 Tage.


Ausnahmen von der Quarantäne/Absonderungs-Pflicht

Für folgende Personengruppen gilt u.a. eine Ausnahme von der Quarantänepflicht:

  • Personen, die im Rahmen des sog. kleinen Grenzverkehrs reisen, und sich nicht länger als 24 Stunden im Hochrisikogebiet / Virusvariantengebiet aufhalten
  • Grenzpendler/innen oder –gänger/innen, die nachweislich zwingend notwendig berufs-, studien- oder ausbildungsbedingt in ein Hochrisikogebiet / Virusvariantengebiet einreisen bzw. aus einem Hochrisikogebiet / Virusvariantengebiet ausreisen. Diese müssen außerdem regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnsitz zurückkehren und angemessene Schutz- und Hygienekonzepte einhalten. Die Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte sowie die zwingende Notwendigkeit der Dienstreise muss der Arbeitgeber, der Auftraggeber die Bildungseinrichtung bzw. die Ausbildungsstelle bescheinigen.
  • Durchreisende, solange diese das Gebiet der BRD auf schnellstem Weg wieder verlassen
  • Beschäftigte im Waren- und Gütertransport, Personentransport, für das Gesundheitswesen unabdingbare Personen sowie hochrangige Diplomaten, Vertreter von Parlamenten und Regierungen, die sich nicht länger als 72 Stunden im Risikogebiet aufgehalten und dabei angemessene Schutz- und Hygienemaßnahmen eigehalten haben

Nähere Informationen zu Ausnahmen der Quarantänepflicht finden Sie in der Coronavirus-Einreiseverordnung.

Bitte beachten Sie: Für Personen, die seit mindestens 14 Tagen abgeschlossen geimpft sind und Personen, die als genesen gelten, können Ausnahmen von der Anmelde- und Quarantänepflicht bestehen.

Für Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, gelten bei Einreise grundsätzlich die Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht. Von diesen Pflichten bestehen jedoch zahlreiche Ausnahmen.

Ob eine Ausnahme von diesen Pflichten besteht, hängt ab von Grund und Dauer des Aufenthalts im Ausland oder in Deutschland und von der Einstufung des ausländischen Gebietes, in welchem sich der Einreisende in den letzten zehn Tagen aufgehalten hat.

Weitere Informationen zum Themengebiet “Reisen & Tourismus“ hat das Land Niedersachsen zusammengestellt.


Einreise aus anderen Gebieten?

Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in eine Vielzahl an Ländern. Seit dem 1. Oktober 2020 gelten dabei wieder länderspezifische Reise- und Sicherheitshinweise. Reisende sollten generell besondere Vorsicht walten lassen und sich vorab über die Reise- und Sicherheitshinweise über die Situation in ihrem Reiseland informieren.

Grundsätzlich müssen alle Einreisenden ab zwölf Jahren über einen negativen Testnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder den Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen - auch bei der Einreise aus Ländern, die nicht durch das RKI als Hochrisikogebiet / Virusvariantengebiet ausgewiesen wurden.

Die wichtigsten Links im Überblick


Video-Statements des Landrates

Das Lagevideo ist auf dem Stand vom 25. August 2021. Die aktuellen Fallzahlen können der unten stehenden Tabelle entnommen werden.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?


Aktuelle Corona-Fallzahlen* im Landkreis Leer

Stand: 22. Oktober 2021
Die nächste Aktualisierung erfolgt am Montag, 25. Oktober 2021.

Infektionszahlen



Kommune


Bestätigte Fälle


aktuell infiziert

Stadt Borkum
109
3
Stadt Leer
1.090
25
Stadt Weener
570
9
Gemeinde Bunde
206
7
Gemeinde Jemgum
54
0
Gemeinde Moormerland
547
5
Gemeinde Ostrhauderfehn
300 4
Gemeinde Rhauderfehn
519
6
Gemeinde Uplengen
261
10
Gemeinde Westoverledingen
905
14
Samtgemeinde Hesel
205
0
Samtgemeinde Jümme
159
0

Bestätigte Fälle

4.925
(+ 18)
83

... davon infizierte Personen
83

... davon genesene Personen
4.778

... davon verstorbene Personen
64

Menschen in Quarantäne

102

Es befinden sich keine Personen in stationärer Behandlung.

*Aufgrund von Adressänderungen kann es zu Verschiebungen von Fallzahlen zwischen den Kommunen kommen.  Auch Abweichungen der Gesamtzahlen nach unten sind möglich, wenn etwa ein Fall nach der Ermittlung des Wohnortes einem Gesundheitsamt eines anderen Landkreises/Stadt zugewiesen wird.

7-Tages-Inzidenz
(Quelle: Robert-Koch-Institut)

Landkreis Leer
36,7

 

Impfungen im Landkreis Leer

Impfungen des Landkreises Leer
(Quelle: Impfzentrum Hesel und mobile Impfteams)


Erstimpfungen
63.469
Zweitimpfungen
58.319
Impfungen der niedergelassenen Ärzte
(Quelle: Kassenärztliche Vereinigung)


Erstimpfungen
48.903
Zweitimpfungen
47.907

Hilfsangebote

Bürgertelefon sowie Hilfen für die Wirtschaft und Koordinierung von freiwilligen Helfern:

Hier wird Ihnen geholfen!

Bürgertelefon

Corona-Bürgertelefon 0491 926-4545: Montags bis freitags von 8 - 13 Uhr besetzt. Per Mail ist das Team unter corona@lkleer.de zu erreichen.

Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr können Fragen an die Hotline der Niedersächsischen Landesregierung gerichtet werden:

0511 - 120 6000

Der Landkreis Leer bittet um Verständnis dafür, dass am Bürgertelefon keine individuelle medizinische Beratung zum Coronavirus stattfinden kann.


Informationen für Unternehmen und Selbstständige

Coronavirus-Hilfe

Weitere Informationen finden Unternehmen und Selbstständige auf einer eigenen Coronavirus-Wirtschaftshilfen-Webseite.


Nachbarschaftshilfe im Landkreis Leer

Der wöchentliche Einkauf von Lebensmitteln oder auch die Besorgung eines Medikaments in der Apotheke – Für alte und gesundheitlich vorbelastete Menschen stellen in der aktuellen Lage schon die nötigsten Handlungen eine hohe Ansteckungsgefahr dar.

Die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur des Landkreises Leer sammelt die Anliegen hilfebedürftiger Menschen und koordiniert die freiwilligen Helfer.

Hilfebedürftige Menschen können sich unter der 0491 926 4040 telefonisch oder per Mail unter ehrenamt@lkleer.de melden und ihren Hilfewunsch aufgeben.


Bundesweite Notrufnummern

Mit einer Übersicht über bundesweite Notrufnummern sowie Online-Beratungsangebote möchte der Deutsche Präventionstag einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Hilfsangeboten in Notfall- und Krisensituationen ermöglichen:

Tabelle der bundesweiten Notrufnummern

Hier können Sie helfen!

Der wöchentliche Einkauf von Lebensmitteln oder auch die Besorgung eines Medikaments in der Apotheke – Für alte und gesundheitlich vorbelastete Menschen stellen in der aktuellen Lage schon die nötigsten Handlungen eine hohe Ansteckungsgefahr dar.

Viele Menschen haben über die Sozialen Medien und über das Bürgertelefon der Kreisverwaltung ihre Hilfe angeboten. Landrat Matthias Groote ruft zur Solidarität auf: „Eine gute Nachbarschaft zeichnet sich durch ein friedliches Miteinander und starken Zusammenhalt aus.“

Die Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur des Landkreises Leer sammelt die Anliegen hilfebedürftiger Menschen und koordiniert die freiwilligen Helfer. „Ziel unser Stabsstelle ist es, freiwillige Helfer zu vermitteln, die in Zeiten der Corona-Ausnahmesituation andere Menschen unterstützen“, so Groote.

Unter www.wirpackenfreiwilligan.de hat die Stabsstelle ein Online-Formular zur Verfügung gestellt, wo Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Leer ihre Hilfe anbieten können.

Hilfebedürftige Menschen können sich unter der 0491 926 4040 telefonisch oder per Mail unter ehrenamt@lkleer.de melden.

Wichtig für alle Helfer: „Zum Datenschutz weisen wir vorsorglich grundsätzlich darauf hin, dass wir weder die Daten der Helfenden noch der hilfsbedürftigen Personen veröffentlichen“.

Kontakt

Corona-Bürgertelefon

Montags bis freitags von 9 - 13 Uhr besetzt. Per Mail ist das Team unter corona@lkleer.de zu erreichen.


Telefon: 0491 926 4545
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen

Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr können Fragen an die Hotline der Niedersächsischen Landesregierung gerichtet werden:

0511 - 120 6000

Impfhotline des Landes

Das Land hat am 28. Januar 2021 mit der Vergabe von Impfterminen begonnen. Die Termine werden ausschließlich vom Land vergeben, nicht vom Landkreis und auch nicht vom Impfzentrum.

Terminvereinbarung über:

Corona Playlist Youtube https://www.facebook.com/LandkreisLeer/ Instagram Landkreis Leer Twitter

Kontaktliste

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, ist die Kreisverwaltung nur eingeschränkt zugänglich.

Für Ihre Anliegen sind alle Ämter der Kreisverwaltung Leer trotz Wegfall der Öffnungszeiten per Telefon oder E-Mail erreichbar. In begründeten Fällen sind auch persönliche Termine nach Anmeldung möglich.

Kontaktliste Kreisverwaltung

Barrierefreie Info in Gebärdensprache & Leichter Sprache

Hier finden Sie Informationen in DGS und Leichter Sprache.