Hilfsnavigation
Volltextsuche
Gesundheit & Verbraucher
Seiteninhalt

Vorträge bei der Gesundheitskonferenz 2018

„Chancen und Risiken der Digitalisierung im Gesundheitswesen“

Referent: Prof. Dr. phil. habil. Karsten Weber, OTH Regensburg

„Nicht nur der demografische Wandel zwingt dazu, neu über die Gestaltung der Gesundheitsversorgung in Deutschland nachzudenken. Dabei wird die massive Nutzung von Technik unter dem Stichwort ‚Digitalisierung‘ als ein Mittel zur Sicherstellung einer angemessenen Versorgung gesehen. Gesundheits-Apps, altersgerechte Assistenzsysteme, SmartHome oder Pflegerobotik sind nur einige Schlagworte in der fachwissenschaftlichen, praxisorientierten und öffentlichen Debatte. Der Vortrag soll die tatsächlich gegebenen technischen Möglichkeiten und die potenziellen Entwicklungslinien sowie die Chancen, Risiken und Herausforderungen der Digitalisierung der Gesundheitsversorgung aufzeigen.“


Telemedizin im Landkreis Leer – Telediagnostik am Beispiel der Augenmedizin auf Borkum

Referenten: Dieter Hagedorn, Geschäftsführer und Augenarzt der ZG Zentrum Gesundheit und Susanne Kreienbrock, Gesundheitsregion Leer

Telemedizin ist ein Lösungsansatz für den wachsenden Ärztemangel auf dem Land. Im Landkreis Leer haben sich eine große augenärztliche Praxis und die Gesundheitsregion auf den Weg gemacht, Inselbewohnern eine Lösung für zeitaufwendige Routinekontrolle bei einem Facharzt auf dem Festland anzubieten. Seit dem 01.07.2018 werden im Inselkrankenhaus diese augenmedizinischen Untersuchungen angeboten. In diesem Vortrag erfahren sie mehr über das gesamte Projekt, erste Erfahrungen mit den Untersuchungen sowie Herausforderungen, die dem Projektteam bei der organisatorischen Umsetzung bisher begegnet sind.


Medienkonsum - Wie viel ist zu viel?

Referent: Karol Zielke, Dipl. Psychologe bei Suchtberatung des Diakonischen Werkes

Medienkonsum und die Nutzung des Internets sind kaum noch aus dem Alltag wegzudenken. Aber wann wird der Mediengebrauch problematisch oder sogar zur Abhängigkeit? In dem Vortrag soll es genau darum gehen und auch um mögliche Auswirkungen für Betroffene und Gefährdete. Es soll aber auch um Möglichkeiten gehen, wie ein angemessener Umgang mit den verschiedenen Medien erreicht werden kann.


Wie gut sind Gesundheits-Apps?

Referentin: Dr. Ursula Kramer, sanawork Gesundheitskommunikation, Freiburg

Dr. Ursula Kramer hat mit ihrem Team weit über 10.000 Gesundheits-Apps analysiert (6/2018). Was bestimmt Qualität und Risiko? Welche Orientierungshilfen gibt es - für die Nutzer dieser Apps, also für Patienten und Verbraucher, sowie für Therapeuten, die auf App-Empfehlungen von ihren Patienten angesprochen werden? Was ist überhaupt eine Gesundheits-App, was eine Medizin-App? Das sind Fragen, die aufgrund der zunehmenden Digitalisierung der Gesundheitsversorgung vermehrt auf der Agenda stehen.


Rollout der Telematikinfrastruktur - Praxen gehen online

Referent: Maik Grieger, Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

Deutschlands größtes elektronisches Gesundheitsnetz entsteht: die Telematikinfrastruktur (TI) im Gesundheitswesen. Praxen von Vertragsärzten und -psychotherapeuten gehen bis zum 31.12.2018 online. Wir informieren über die notwendige technische Ausstattung, die Finanzierung und den aktuellen Stand.

Kontakt

Gesundheitsamt
Koordinatorin der Gesundheitsregion
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1122
Fax: 0491 926-1140 (Gesundheitsamt)
Raum: 21
E-Mail senden
Gesundheitsamt
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1127
Fax: 0491 926-1140
Raum: 29
E-Mail senden

Dokumente

Gesundheitsregion, Flyer (PDF, 1 MB)