Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ehemalige Jüdische Schule Leer
Seiteninhalt

Jüdische Woche der Stadt Leer
30. Mai bis 7. Juni

Im Rahmen der Jüdischen Woche der Stadt Leer fanden 4 Veranstaltungen in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer statt:

30. Mai
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Frank Crüsemann: „Der Gott der jüdischen Bibel und die Messianität Jesu”. Veranstaltung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Ostfriesland.

2. Juni
Hebräisch lernen mit Pastor Ingo Brookmann ! שלום לכולם

Pastor Ingo Brookmann führte in die Grundlagen der hebräischen Sprache ein. Einfache Sprech- und Schreibübungen sowie ein spielerischer Einstieg in die neue Sprache wurden vermittelt.

3. Juni
Workshop und Vortrag „Das Schreiben einer Thora-Rolle“mit Rabbiner und Thora-Schreiber Reuven Yaacobov.

Hochkonzentriert und handschriftlich wurde eine Thora-Rolle verfasst: Was es dabei zu beachten gibt, wurde von Rabbiner Yaacobov erklärt.

7. Juni
Film und Gespräch "Hauptsache kein Schwein - Koscher und halal leben im Rheinland." Ein Film des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte und des LVR-Kulturhauses Landsynagoge Rödingen.

Im Anschluss an den Film fand ein Gespräch mit der Filemacherin Monika Grübel, M.A., Judaistin, beim Landschaftsverband Rheinland, statt.

Kontakt

Leiterin Ehemalige Jüdische Schule
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 99920832
E-Mail senden

Postanschrift

Landkreis Leer
Amt für Bildung und Kultur
Ehemalige Jüdische Schule
Bergmannstraße 37
26789 Leer

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Führungen nach Vereinbarung möglich. 

Eintritt und Führungen sind kostenfrei.