Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ehemalige Jüdische Schule Leer
Seiteninhalt

Ihre Namen, ihre Gesichter
Sonderausstellung vom 01.11.2015 bis 28.02.2016

Gezeigt wurde vom 1. November bis 28. Februar die Sonderausstellung „Ihre Namen, ihre Gesichter“, die sich dem Gedenken an Jüdinnen und Juden aus den einstigen Synagogengemeinden Bunde, Jemgum, Leer, Weener sowie aus Warsingsfehn, Oldersum, Ihrhove, Westrhauderfehn und Rhaudermoor widmete.
















Im Mittelpunkt stand die kollektive Erinnerung an die jüdische Bevölkerung aus dem Landkreisgebiet. Historische Fotografien jüdisch-ostfriesischer Familien verwiesen auf die Vergangenheit in ihrer Vielfalt und Alltäglichkeit.

Die von Schülern des Teletta-Groß-Gymnasiums verlesenen Namen der ermordeten Menschen erinnerten an deren Schicksal. Unter dem Aspekt „Das Leben sehen und vom Tod hören“ bot die Ausstellung Anstoß und Plattform zum Gedenken.

Kontakt

Leiterin Ehemalige Jüdische Schule
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 99920832
E-Mail senden

Postanschrift

Landkreis Leer
Amt für Bildung und Kultur
Ehemalige Jüdische Schule
Bergmannstraße 37
26789 Leer

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Führungen nach Vereinbarung möglich. 

Eintritt und Führungen sind kostenfrei.

"Jüdisches Leben im grenznahen Raum"

Amt für Bildung und Kultur
Forschungsprojekt »Jüdisches Leben im grenznahen Raum«
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Adresse über Google Maps »

Telefon: 0491 99920834
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen

Den Factsheet zum aktuellen Projekt der EJS «Jüdisches Leben im grenznahen Raum« gibt es hier zum Herunterladen als PDF!