Hilfsnavigation
Volltextsuche
Kunsthaus Leer
Seiteninhalt

Alfred Kaufner. Malerei und Objekte

Ausstellung vom 16. Juni bis 11. August 2019

Die Doppelausstellung im Kunsthaus Leer und in der Sparkasse LeerWittmund widmet sich dem Schaffen des Künstlers Alfred Kaufner. Erstmals wird das gesamte künstlerische Spektrum des gebürtigen Leeraners in seiner Breite von den 1980er-Jahren bis in die Gegenwart aufgezeigt. Etwa 1985 begann Kaufner, Farbe chemisch zu verändern und mit diesem Malmittel erste Landschaften zu gestalten. Bald schon fand er zur Abstraktion, ab den 1990er-Jahren wurde Glas sein bevorzugter Werkstoff. Alfred Kaufner liebt das Experiment. Farbloses Glas behandelt er mit Lösungsmitteln und anderen Flüssigkeiten so lange, bis es farbig erscheint und fügt es dann mit opaken Materialien zu Objekten von erlesener Schönheit zusammen. Aus einer Kombination von Kalkulation und Zufall entstehen ferner seine Gemälde. Durch Beimengung feinster Glaspartikel geht auch von ihnen ein geheimnisvoller Schimmer aus. 

Vita

Alfred Kaufner wurde 1949 in Leer geboren. Nach dem Studium der Chemie an der Pädagogischen Hochschule Oldenburg sowie der Physik an der Universität Lüneburg war er zunächst als Lehrer tätig. Ab 1980 begann er sich intensiv mit der Physik des Lichts und der Chemie von Farben zu beschäftigen und ließ die aus dem Studium gewonnenen Kenntnisse in sein künstlerisches Werk einfließen. Seit 1993 arbeitet Kaufner freischaffend in Leer. 2000 erhielt er den Kunstpreis der Stadt Leer, 2017 wurde er mit dem 2. Kunstpreis der Gemeinde Rastede ausgezeichnet.

Kontakt

Turnerweg 5
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1531
Fax: 0491 926-1532
Internet: www.kunsthaus-leer.de
E-Mail senden
Amt für Schule, Bildung und Kultur
Wissenschaftliche Leiterin Kunsthaus Leer
Turnerweg 5
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1533
Fax: 0491 926-1532
E-Mail senden

Öffnungszeiten

während laufender
Ausstellungen

Dienstag bis Donnerstag sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr.