Hilfsnavigation
Volltextsuche
Leben & Lernen
© bbBrian - fotolia.com 
Seiteninhalt

Die Selbsthilfekontaktstelle

Susanne Kreienbrock, Annegrete Schmidt, Hans-Hinrich Vervoort und Anna-Lena Dannen

Gemeinsam erreicht man mehr: Das wissen alle, die eine Selbsthilfegruppe aufgebaut oder sich einer bestehenden Gruppe angeschlossen haben. Denn in Selbsthilfegruppen teilen Menschen ihre Probleme, suchen nach Lösungen, gehen gemeinsame Wege und treten aus ihrer Isolation heraus.

Suchen Sie im Landkreis Leer eine Selbsthilfegruppe? Möchten Sie eine Selbsthilfegruppe gründen?

Haben Sie Fragen oder ein Problem und wissen nicht, an wen Sie sich wenden können?

Dann bietet Ihnen das Team der Selbsthilfekontaktstelle umfassende Beratungen und Information rund um das Thema „Selbsthilfe“.


Aktuelle Informationen

Die Kontaktbeschränkungen für Selbsthilfegruppen aufgrund der Corona-Pandemie wurden gelockert. Welche Bedingungen für Gruppentreffen treffen, haben wir zusammengestellt.

Unter welchen Bedingungen Gruppentreffen stattfinden können, ist unserem Infoblatt zu entnehmen:

Rahmenbedingungen für Treffen von Selbsthilfegruppen (PDF, 60 kB)


Selbsthilfe in Zeiten der Corona-Krise

Seit März ist das Thema Corona allgegenwärtig. Insbesondere die Kontaktbeschränkungen, durch die wir einen großen Ausbruch der Erkrankung bisher massiv eindämmen konnten, werden uns noch eine ganze Weile beschäftigen. Bis wir wieder in einem „normalen“ Alltag ankommen, wird noch einige Zeit vergehen.

In unserer Serie, „Corona und die Selbsthilfegruppen im Landkreis Leer“, berichten wir darüber, wie die Gruppen versuchen die Situation zu meistern. Die Berichte haben wir über unseren E-Mail-Verteiler verschickt. Gruppen, die über sich berichten möchten, sind herzlich eingeladen, sich mit der Selbsthilfekontaktstelle in Verbindung zu setzen. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Alle Artikel haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Sie suchen eine Selbsthilfegruppe? Zur Datenbank

Suchen Sie in unserer Datenbank entweder nach einem Stichwort oder wählen Sie aus der angezeigten Auswahlliste das für Ihre Bedürfnisse passende Thema aus.

Zur Datenbank


Im Landkreis Leer finden sich nicht zu allen Themen auch Selbsthilfegruppen. Dann lohnt es sich, auf den Internetseiten der angrenzenden Landkreise zu schauen, ob sich hier bereits eine Selbsthilfegruppe gebildet hat.

Unsere Partner sind:

KISS Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen, Aurich
www.selbsthilfe-aurich.de/

VHS-Kontaktstelle für Selbsthilfe Cloppenburg
www.organisation.selbsthilfe-cloppenburg.de/

KISS im Paritätischen Emden
www.paritaetischer.de/kreisverbaende/emden/unsere-angebote/kontakt-informationsstelle-fuer-selbsthilfe-kiss/

Selbsthilfekontaktstelle Emsland
www.selbsthilfe-emsland.de/

Rebeka des Paritätischen Oldenburg-Ammerland
www.selbsthilfe-ammerland.de/

BeKoS Oldenburg
www.bekos-oldenburg.de/

Selbsthilfe-Büro Niedersachsen
www.selbsthilfe-buero.de

 

Weitere Informationen rund um das Thema Selbsthilfe bietet die „NAKOS – Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Unterstützung von Selbsthilfegruppen“.

Die NAKOS ist ebenfalls Anlaufstelle, für Ratsuchende, die unter einer seltenen Erkrankung leiden und im näheren Umkreis kein Angebot finden:

NAKOS
Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen

Wilmersdorfer Straße 39
Tel.  030 31018960
selbsthilfe@nakos.de
www.nakos.de

 

Fachgruppen zu Themenbereichen

Arbeitskreis Suchtselbsthilfe im Landkreis Leer (AK Sucht)

Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig am 1. Montag im Quartal zum Erfahrungsaustausch. Alle in der Suchthilfe engagierten Selbsthilfegruppen und Professionellen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Der Arbeitskreis hat sich bei seiner Gründung 2012 zwei wesentliche Ziele gesetzt:

  1. Die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den ca. 35 Sucht-Selbsthilfegruppen (Freundeskreise, Anonyme Alkoholiker und Al-Anon, Blaues Kreuz, Kreuzbund, Freie Selbsthilfegruppen, Spielsucht etc.).
  2. Die Pflege und Vertiefung des Kontakts zu allen professionellen Helfern im Suchtbereich.

Der Arbeitskreis ist ein informeller Kreis ohne „Vereinsstruktur“. Die Mitarbeit ist freiwillig. Im Bedarfsfall wird auf externe Unterstützung zurückgegriffen. Neben den regelmäßigen Treffen werden z.B. Vorträge, Seminare und gesellige Veranstaltungen organisiert.

Alle zwei Jahre veranstaltet der Arbeitskreis ein Sommerfest für alle Sucht-Selbsthilfegruppen.

Auch die Gruppendaten werden gepflegt und sind als Flyer unter der angegebenen E-Mailadresse erhältlich.

Arbeitskreis Sucht-Selbsthilfe Leer

Tel. 0491 9767401

ak.suchtselbsthilfe.leer@gmx.de

 


Arbeitskreis Selbsthilfe

Der Arbeitskreis Selbsthilfe besteht seit 2004. Er versteht sich als Sprachrohr der Selbsthilfegruppen, gleichzeitig trägt er Themen der Gruppen in die Kontaktstelle.

Um die Gruppen vertreten zu können, ist der Arbeitskreis auf Informationen und Hinweise angewiesen. Nur so können die Anliegen der Selbsthilfegruppen erkannt und gegenüber der Öffentlichkeit vertreten werden.

WICHTIG!!!!!
Der Arbeitskreis ist keine geschlossene Gesellschaft!
Wir freuen uns über jeden, der mitarbeiten möchte!

Wer im Arbeitskreis Selbsthilfe mitarbeiten möchte, melde sich bitte in der

Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises Leer
Anna-Lena Dannen
Jahnstr. 4
26789 Leer

0491 926-1842
selbsthilfe@lkleer.de


Arbeitskreis Seelische Gesundheit

Der Arbeitskreis Seelische Gesundheit trifft sich vierteljährlich in der Selbsthilfekontaktstelle. Im Vordergrund steht der Erfahrungsaustausch von Teilnehmer*innen von Selbsthilfegruppen von Menschen mit seelischen Erkrankungen. Die größte Gruppe im Arbeitskreis bilden Vertreter*innen von Selbsthilfegruppen bei Depressionen sowie Angst- und Panikattacken.

Zum Arbeitskreis gehört eine Mitarbeiterin des Sozial Psychiatrischen Dienstes und Mitarbeiter*innen der Selbsthilfekontaktstelle.

Der Arbeitskreis hat sich zum Ziel gemacht, über das Thema seelische Erkrankung, insbesondere Depression, zu informieren, um mit Vorurteilen aufzuräumen. Öffentlichkeitsveranstaltungen für Betroffene, Angehörige und Interessierte werden im Arbeitskreis geplant und von ihm durchgeführt.

Kontakt zum Arbeitskreis:

Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises Leer
Annegrete Schmidt und Hans-Hinrich Vervoort
Jahnstraße 4
26789 Leer
Tel. 0491 926-1129/-1119

selbsthilfe@lkleer.de 

 

 

 

 

Informationsmaterial und Antragsvordrucke

So werden Selbsthilfegruppen gefördert

Sie haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten, eine Förderung zu beantragen. Bis zum 31. März des jeweiligen Jahres kann ein Antrag auf Pauschalförderung von der Selbsthilfegruppe gestellt werden. Die aktuellen Antragsvordrucke finden Sie auf der der Internetseite der GKV-Niedersachsen.

Link zur Selbsthilfeförderung der GKV-Niedersachsen:

https://gkv-selbsthilfefoerderung-nds.de/

Anträge auf pauschale Gemeinschaftsförderung senden Sie bitte an:

BeKoS
Gemeinschaftsförderung
Lindenstraße 12A
26123 Oldenburg

Die zweite Möglichkeit ist die Projektförderung.
Planen Sie ein einzelnes Projekt für Ihre Selbsthilfegruppe, dann gibt es auch hier Möglichkeiten. Sprechen Sie uns jederzeit gerne an.


Datenschutz

Damit wir Informationen weitergeben dürfen, benötigen wir eine Einwilligung. Bitte drucken Sie unseren Vordruck zum Datenschutz aus und schicken ihn an uns zurück. Natürlich senden wir den Vordruck auch zu.

Datenschutzerklärung Selbsthilfekontaktstelle (PDF, 123 kB)

Kontakt

Gesundheitsamt
Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1119 -1122 / -1129
Fax: 0491 926-1140
Gebäude: N
Raum: 20
E-Mail senden

So können Sie uns
erreichen:

Die Selbsthilfekontaktstelle befindet sich im Gesundheitsamt des Landkreises Leer. Direkt zu uns gelangen Sie, wenn Sie den Eingang nutzen, der sich am Fußweg zwischen der Agentur für Arbeit und dem Gesundheitsamt befindet.

Selbsthilfehandbuch

LKL Selbst 2018 Deck1 D01

Die 12. Auflage unseres Selbsthilfehandbuches können Sie auch anfordern oder direkt bei uns abholen.