Hilfsnavigation
Volltextsuche
Flüchtlinge - Banner
Seiteninhalt

Im Landkreis Leer angekommen: Wie geht es weiter?

Flüchtlinge, die in Deutschland ankommen, werden nach einem bestimmten Schlüssel auf die Länder und anschließend auf die einzelnen Kommunen verteilt (Königsteiner Schlüssel). Im Landkreis Leer leben zurzeit gut zweitausend geflüchtete Menschen, vorrangig aus Afghanistan, der Elfenbeinküste und Syrien, die hier Schutz finden. Etwa die Hälfte befindet sich noch in laufenden Asylverfahren. Die Zahlen sind allerdings rückläufig.

Viele Akteure im Landkreis Leer und in den kreisangehörigen Gemeinden wirken dabei mit, dass die Gestaltung eines interkulturellen Zusammenlebens gut gelingt. Die Sprache ist hierbei ein wichtiger Bestandteil zur Integration.

Finanzielle Leistungen

Asylbewerber haben Anspruch auf Leistungen für den Lebensunterhalt, Wohnung, Heizung u. a. m. Diese Leistungen können über das Sozialamt ihrer Wohngemeinde beantragt werden.

Sprachkurse bei der Volkshochschule

Die Sprache öffnet Türen zu Bildung, zum Arbeitsmarkt und zu chancengerechter Teilhabe. Zur Verständigung alltäglich vorkommender Situationen bis hin zu Aufbaukursen zum Erwerb von Sprachzertifikaten für die Ausbildung oder Studium, werden regelmäßig Sprachkurse mit Deutsch als Fremdsprache bei der Volkshochschule in Leer bereitgestellt. Näheres hier .

Aber auch andere Institutionen wie inlingua bieten entsprechende Sprachkurse an.

Flüchtlingssozialarbeit des Deutschen Roten Kreuzes

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) bietet der Landkreis Leer Flüchtlingen eine Orientierungshilfe an. Schwerpunkte bilden hierbei die Beratung und der Unterstützung für ein selbstbestimmtes eigenständiges Leben in der Gesellschaft.

Ansprechpartner und Beratungen in den Gemeinden vor Ort

Wie kann ICH mich in der Flüchtlingshilfe einbringen?

Damit ein großer Beitrag zur Integration von Flüchtlingen geleistet und zur Akzeptanz kultureller Vielfalt in Ostfriesland beigetragen werden kann, ist soziales Engagement unverzichtbar. Bürger, die sich freiwillig in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten, Informationen zu Spendenmöglichkeiten oder zu Begegnungscafés suchen, können mit der Kreisverwaltung unter fluechtlingshilfe@lkleer.de Kontakt aufnehmen.

Weitere Informationen & Ansprechpartner zur Flüchtlingshilfe

 



 

 

Kontakt

Kreisverwaltung
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-0 (Zentrale)
Fax: 0491 926-1388 (Zentrale)
E-Mail senden

Flüchtlingshilfe

Mailadresse für interessierte Helfer:

fluechtlingshilfe@lkleer.de

Weitere Informationen

help-to Flüchtlingshilfe-Portal