Hilfsnavigation
Volltextsuche
Kreishaus aus der Luft
© Landkreis Leer 
Seiteninhalt

Pflegefachfrau/Pflegefachmann (Ausbildung in der Seniorenwohnanlage Heisfelde)

Pflegefachleute betreuen und versorgen Menschen in allen Versorgungsbereichen der Pflege (Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege). Außerdem führen sie ärztliche Anordnungen durch, assistieren bei ärztlichen Maßnahmen, dokumentieren Patientendaten und wirken bei der Qualitätssicherung mit.

Der Landkreis Leer bietet diese Ausbildung in der Seniorenwohnanlage in Kooperation mit anderen Einrichtungen an.

Das sollten Sie mitbringen:

Für eine Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann benötigen Sie

  • einen mittleren Bildungsabschluss oder
  • einen Hauptschulabschluss plus eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung oder eine
  • mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege, die bestimmten Bedingungen genügen muss
  • eine erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung

Wer einen einfachen Hauptschulabschluss hat, kann in Verbindung mit einer erfolgreich abgeschlossenen Pflegehelferausbildung die Fachkraftausbildung anschließen, die dann um ein Jahr verkürzt werden kann.

Neben den fachlichen Voraussetzungen sollten die Bewerberinnen und Bewerber eine gute körperliche Konstitution für die pflegerische Versorgung von Menschen mitbringen.

Eine freundliche Ausstrahlung und Freude an Umgang und Kommunikation mit hilfebedürftigen Menschen runden ihr Profil ab.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die berufliche Ausbildung gliedert sich in einen betrieblichen und einen schulischen Teil. Der theoretische und praktische Unterricht findet am Bildungsinstitut Gesundheit oder in der BBS I in Leer statt.

Der betriebliche Teil der Ausbildung gliedert sich in unterschiedliche praktische Einsätze in der Seniorenwohnanlage Heisfelde, aber auch im Bereich der stationären Akutpflege, in der ambulanten Pflege, in der pädiatrischen Versorgung und auch in Beratungsstellen, Hospiz etc.

Wie sehen die Ausbildungsinhalte aus?

Die Auszubildenden erlenen die Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen. Nach dem Abschluss der generalistischen Ausbildung ist ein Wechsel innerhalb der pflegerischen Versorgungsbereiche jederzeit möglich. Zudem ermöglichen zahlreiche Fort- und Weiterbildungen sowie verschiedene Pflegestudiengänge, die zum Teil auch ohne Abitur absolviert werden können, eine kontinuierliche Karriereentwicklung.

Aufgrund der automatischen Anerkennung des generalistischen Berufsabschlusses gilt dieser auch in anderen Mitgliedsstaaten der EU.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildenden im öffentlichen Dienst (TVöD-BT-Pflege) und beträgt derzeit:

  1. Ausbildungsjahr     1.140,69 Euro
  2. Ausbildungsjahr     1.207,07 Euro
  3. Ausbildungsjahr     1.303,38 Euro

Wo kann ich mich bewerben?

Anfragen sind zu richten an:

Seniorenwohnanlage Heisfelde

Beate Fischer

Heisfelder Str. 275

26789 Leer

b.fischer@swa-heisfelde.de

Kontakt

Hauptamt
Sachgebiet Personal
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1291
Fax: 0491 926-91291
Gebäude: A, 3.OG
Raum: 302
E-Mail senden

Ausbildungsflyer

10_Ausbildungsflyer Bild

Ausbildungsplätze in der Region

NEWcomer Ausbildungsbroschüre Titelseite