Hilfsnavigation
Volltextsuche
Kreishaus aus der Luft
© Landkreis Leer 
Seiteninhalt

Zukunftstag 2019

Am Donnerstag, den 28. März 2019 waren 67 neugierige junge Schülerinnen und Schüler in den Ämtern des Landkreises Leer unterwegs.

Nach einer Begrüßung durch Landrat Matthias Groote wurden die Schülerinnen und Schüler den einzelnen Ämtern zugewiesen, die für diesen Tag ein kleines Programm organisiert haben. Hier übernahmen Auszubildende die Führung und zum Teil auch die Erklärung der einzelnen Arbeitsbereiche.

Die Schülerinnen und Schüler haben anschließend kurze Berichte über ihren Tag in der Kreisverwaltung geschrieben:

Kreismusikschule Leer

Am Donnerstag, den 28.03.2019, fand beim Landkreis Leer der Zukunftstag statt. Begrüßt wurden wir von dem Landrat Matthias Groote und anschießend wurden wir in Gruppen eingeteilt. Wir durften zu sechst die Kreismusikschule besuchen.

Zuerst haben wir eine Führung durch das Gebäude bekommen. Danach konnten wir uns entweder für einen Bandworkshop oder elementare Musikkurse für Kinder entscheiden.

Beim Bandworkshop durften vier von uns einige Instrumente, wie z.B. Keyboard oder Bass, ausprobieren. Wir haben sogar das Lied „Krieger des Lichts“ zusammen als Band gespielt. Es war echt erstaunlich, wie viel wir nach so kurzer Zeit schon spielen konnten.
Die anderen beiden haben bei dem elementaren Musikkurs mit Babys Musik gemacht und mit ihnen getanzt.

Nach 2 Stunden sind wir wieder zurückgefahren und haben zusammen gefrühstückt.
Der ganze Tag war sehr interessant und hat uns viel Spaß gemacht.

Amt für Planung und Naturschutz

Wir waren beim Amt für Planung und Naturschutz.

Dort haben wir gelernt, dass es rund 40.000 geschützte Tier- und Pflanzenarten gibt und rund 1.400 gesetzlich geschützte Biotope.
Wir haben in einem Programm unsere Adressen eingegeben und haben uns unsere Häuser von oben angeguckt. Wir haben gelernt, dass alles im Landkreis eine Nummer hat.

Wir haben überprüft, ob Bäume gesund oder krank sind, indem wir mit einem Gummihammer gegen den Baum geklopft haben.

Amt für Wasserwirtschaft

Um 8:30 Uhr wurden wir von dem Landrat Matthias Groote begrüßt und wurden in die Gruppen eingeteilt.

Als wir das Cityhaus Leer verlassen haben, sind wir mit einer Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr zum Amt für Wasserwirtschaft gelaufen. Als erstes wurde uns der Amtsleiter vorgestellt, dann sind wir in das Labor gegangen. Hier haben wir einen Kittel, Schutzbrillen, Handschuhe und Mundschutz bekommen. Wir sind mit Kathrin Brahms in das Lager gegangen und haben dort Ascorbinsäure abgewogen und in entsalztem  Wasser aufgelöst. Als nächstes haben wir gemeinsam den pH-Wert von dem Stoffgemisch gemessen. Anschließend haben wir die Leitfähigkeit von Trinkwasser und ungesalzenem Wasser gemessen, dann haben wir Wasser mit Kochsalz nachgesalzen und nochmal gemessen. Als nächstes haben wir Nitrat und Nitrit in unterschiedlichen Wasserproben bestimmt. Im Nasslabor haben wir Proben von Belebtschlamm aus einer Kläranlage mikroskopiert und haben dort Mikroorganismen entdeckt und untersucht. Mit dem 10-fachen Objektiv konnten fast gar keine Tiere entdeckt werden aber mit dem 20-fachen und 40-fachen Objektiv konnten wir Glockentierchen, Pantoffeltierchen, Fadenwürmer, Wimperntiere und Rädertierchen sehen. Zum Schluss haben wir unsere Ausrüstung abgegeben und Infoblätter bekommen.

Dann haben wir uns verabschiedet und sind wieder zum Cityhaus gelaufen. Dort haben wir gefrühstückt und diesen Bericht geschrieben.

Alle fanden den Tag interessant und waren begeistert.

Gebäudemanagement

Unsere Gruppe bestand aus fünf SchülerInnen.

Zu zweit waren wir im Theater an der Blinke. Dort wurde uns die Technik der Bühne gezeigt und wir erhielten eine Führung von Joschka. Dies war sehr interessant und wir erhielten einen Blick hinter die Kulissen. Wir mussten zuerst die Lichtschalter suchen, die wir aber fanden als Joschka kam. Wir durften auch den Gong betätigen. Außerdem lachten wir viel, da ein Vogel versuchte eine Scheibe einzuschlagen, um ins Theater zu gelangen.

Wir waren zu dritt bei der Evenburg. Wir wurden nach der Begrüßung in unser Amt geführt, dort haben wir Aufgaben bekommen und konnten uns dann noch 15 Minuten das Amtsgebäude angucken. Danach sind wir mit 2 Mitarbeiterinnen zur Evenburg gefahren. Dort sind wir auf die Dachterrasse gegangen und sollten 5 Giebel fotografieren. Dann sind wir auf den Spielplatz gegangen und haben das kleine Spielhaus fotografiert, ausgemessen und dann gezeichnet. Als wir wieder im Amtsgebäude waren, haben wir einer Mitarbeiterin die Bilder gegeben und sind wieder zum Cityhaus gelaufen.

Insgesamt fanden wir den Tag alle interessant und spannend.

Ordnungs- und Straßenverkehrsamt

Wir waren im Ordnungs- und Straßenverkehrsamt.

Wir waren in der Feuerwehrtechnischen Zentrale und haben uns den Rüstwagen angeguckt. Es wurde uns erklärt, welche Werkzeuge im Wagen sind und dass der Preis des Wagen 500.000 Euro beträgt. Ein Feuerwehrauto hält ungefähr 30 Jahre. Die Feuerwehr hat ein Löschboot, das auf der Ems fahren kann. Hierfür benötigt man eine spezielle Ausbildung. Außerdem wurde uns die Schlauchwaschmaschine gezeigt. Die Schläuche werden zum Trocknen  in einem Turm aufgehängt. Danach waren wir in der Fahrzeughalle. Dort steht die mobile Einsatzzentrale, in der Einsätze organisiert und geplant werden können. Dann waren wir im Keller, in dem sich ein Fitnessraum befindet. In diesem können die Feuerwehrleute mit Atemmasken trainieren. Uns wurde ein Fahrzeug vorgestellt, das es derzeitig nur 3-mal gibt.

Als nächstes wurde uns berichtet, dass der Rettungsdienst zum Landkreis gehört. Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt diese Aufgabe. Im Jahr gibt es ungefähr 26.000 Alarmierungen, die insgesamt im Jahr 1.000.000 Euro kosten.

 Der Amtsleiter Thomas Stamm berichtete dann vom Straßenverkehrsamt. Dieses stellt Führerscheine aus oder nimmt sie wieder ab.

Es  gibt außerdem noch das Ordnungsamt mit der Jagd- und Waffenbehörde und der Ausländerbehörde. Bei der Ausländerbehörde sind alle Ausländer aus dem Landkreis Leer registriert.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir würden es jedem weiterempfehlen.

Zentrum für Arbeit

Am 28.03.2019 sind wir um 09:00 Uhr zum Zentrum für Arbeit gefahren. Wir wurden durch das Gebäude geführt und haben viele neue Bereiche kennengelernt, z.B.:

- U25 (unter 25): dort vermitteln die Angestellten den jüngeren Personen Arbeitsstellen.

- Fallmanagement: dort wird den Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht arbeiten können, geholfen, sodass sie ihren Lebensunterhalt sichern können.

- Arbeitgeberservice: dort wird zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vermittelt, sodass ein passender Beruf gefunden wird.

- Flüchtlingshilfe: dort wird den Flüchtlingen geholfen, einen passenden Beruf zu finden und sie werden ebenso mit Sprachkursen unterstützt.

- Widerspruchsstelle: dort können sich Personen melden, die z.B. nicht mit den Leistungen zufrieden sind.

 

Zum Abschluss haben wir uns mit allen TeilnehmerInnen zum gemeinsamen Frühstück getroffen.

IT

Wir durften mit „Scratch“ Aufgaben machen oder einen PC auseinanderbauen und wieder zusammenbauen. Es war ziemlich beeindruckend, aus wie vielen Teilen ein PC besteht (z.B. ein Lüfter, ein Mainboard, ein Netzteil und eine Festplatte). Auf Scratch sollten wir eine Figur zum Drehen bringen und die Farbe ändern. Man konnte auf dieser Website extrem viel machen und es hat Spaß gemacht.

Beim Landkreis Leer arbeiten viele Menschen (ca. 1.100 Menschen). Die Menschen die hier arbeiten sind sehr nett und hilfsbereit.

Seniorenwohnanlage Heisfelde

Am Donnerstag, den 28.03.19, verbrachten wir, ca. 70 Schüler/-innen, unseren Zukunftstag beim Landkreis Leer.

Zuerst wurden wir vom Landkreis Leer freundlich begrüßt, es wurde ein Foto geschossen und wir wurden in die Gruppen eingeteilt.

Der Hausmeister der Seniorenwohnanlage Heisfelde holte uns am Cityhaus Leer ab und brachte uns zu der Seniorenwohnanlage. Dort wurde uns von der Heimleiterin das Gebäude gezeigt. Wir durften auch hinter die Kulissen gucken, wie zum Beispiel in die Küche und in die Wäscherei. Außerdem war eine Dame so freundlich und hat uns ihr persönliches Zimmer gezeigt.

Dann lernten wir weitere Senioren kennen und spielten mehrere Gesellschaftsspiele mit ihnen. „Uno“, „Kniffel“ und „Mensch ärgere dich nicht“ waren beliebte Spiele. Auch für Verpflegung wurde mit Getränken und Knabberzeug gesorgt. Irgendwann war die Zeit aber um und wir fuhren zurück zum Cityhaus, wo schon ein leckeres Frühstück für uns vorbereitet worden war.

Zum Abschluss fand ein Austausch über die Zeit bei den verschiedenen Bereichen des Landkreises statt.

Es war eine schöne Erfahrung, die wir jederzeit noch einmal erleben wollen würden und die wir auf jeden Fall weiterempfehlen.

Schloss Evenburg

Am 28.03.2019 besuchten wir in einer kleinen Gruppe von drei Personen die Evenburg in Leer. Den ersten Teil der Führung übernahm der Gärtner Timo zusammen mit seinem Auszubildenden. Sie führten uns durch den Park und gaben uns Informationen über diesen.

Den zweiten Teil der Führung übernahm Frau Zimmermann. Sie erzählte uns Grundinformationen über die Evenburg, z.B. dass der Boden der Evenburg, im Gegensatz zu dem Rest, nicht erneuert wurde. Danach ging es mit Informationen über die aktuelle Sonderausstellung „Als das Fahrrad laufen lernte“ weiter. Wir besichtigten viele Räume mit verschiedenen Fahrrädern aus unterschiedlichen Zeitepochen. Anschließend machten wir eine Rallye in der wir Fragen über Fahrräder aus der damaligen und aus der heutigen Zeit beantworteten.

Abfallwirtschaftsbetrieb

Das Einzugsgebiet des Abfallwirtschaftsbetriebes, der gesamte Landkreis Leer, umfasst eine Fläche von 1.086 km².

Der Müllberg entstand am 01.07.1974. Seit dem 31.05.2005 wird kein Müll mehr auf diesen Müllberg befördert. Der Müllberg ist 150 ha groß und 30 m hoch.

Die Abfallmenge des Jahres 2017 betrug 93.610 Tonnen.

Der Tag war gut, obwohl es gestunken hat.

Kontakt

Hauptamt
Sachgebiet Personal
Bergmannstraße 37
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1291
Fax: 0491 926-91291
E-Mail senden

Ausbildungsflyer

10_Ausbildungsflyer Bild

Ausbildungsplätze in der Region

NEWcomer Ausbildungsbroschüre Titelseite