Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ehemalige Jüdische Schule Leer
Seiteninhalt

Nach Auschwitz

- Eine Sonderausstellung zu Albrecht Weinbergs 95. Geburtstag

Die Ausstellung wird bis zum 26. Juli 2020 an der EJS gezeigt.

Mit seiner Geschichte und seiner Persönlichkeit gehört Albrecht Weinberg zu den wohl beeindruckendsten Menschen unserer Zeit. Unermüdlich spricht er vor Schülerinnen und Schülern über seine Vergangenheit und leistet einen unermesslichen Beitrag zu unserer Erinnerungskultur.

Ihm zu Ehren und zum Anlass seines 95. Geburtstages am 7. März 2020 widmet die Ehemalige Jüdische Leer nun eine besondere Ausstellung. Mit dem Titel „Nach Auschwitz“, der einen doppelten Wortsinn begreift, referiert sie auf das Trauma der Shoah, das auch heute noch einen zentralen Platz im Leben des letzten jüdischen Zeitzeugen in Leer einnimmt.

Mit den Erinnerungsstücken seiner Vergangenheit beleuchtet die Ausstellung zum einen das, was Albrecht Weinberg einst nach Auschwitz sowie in die Konzentrationslager Mittelbau-Dora und Bergen-Belsen brachte: seine Herkunft. In Bildern seiner Gegenwart, festgehalten von dem aus Israel stammenden und heute in Berlin lebenden Fotografen Benyamin Reich, nähert sich die Ausstellung zum anderen der Frage, was für Albrecht nach Auschwitz kam. Wie sieht ein Leben aus, dessen Mittelpunkt die Hölle der Vernichtungslager bildet – ein Leben, in dem die Gedanken auch 75 Jahre später immer wieder an die Orte des Grauens zurückkehren?

Die Sonderausstellung „Nach Auschwitz“ ist bis 26. Juli 2020 jeweils donnerstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer zu besichtigen.

Kontakt

Leiterin Ehemalige Jüdische Schule
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 99920832
E-Mail senden

Postanschrift

Landkreis Leer
Amt für Schule, Bildung und Kultur
Ehemalige Jüdische Schule
Bergmannstraße 37
26789 Leer

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Führungen nach Vereinbarung möglich. 

Eintritt und Führungen sind kostenfrei.

"Jüdisches Leben im grenznahen Raum"

Ehemalige Jüdische Schule
Forschungsprojekt »Jüdisches Leben im grenznahen Raum«
Ubbo-Emmius-Straße 12
26789 Leer (Ostfriesland)
Adresse über Google Maps »

Telefon: 0491 99920834
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen

Das aktuelle Factsheet zum Projekt der Ehemaligen Jüdischen Schule «Jüdisches Leben im grenznahen Raum« gibt es hier zum Herunterladen als PDF:

Factsheet April 2019

Factsheet Mai 2018