Hilfsnavigation
Volltextsuche
IT-Kompetenzzentrum Bild
Seiteninhalt

4. IT Stammtisch

Kontakte knüpfen – sich unterhalten – klönen

Das KompetenzNetzwerk IT-Achse Ems, das Amt für Digitalisierung und Wirtschaft des Landkreises Leer und das Softwarenetzwerk Leer e.V. laden herzlich zum 4. IT-Stammtisch am

Dienstag, den 10. Dezember 2019 ab 17 Uhr

in den Tagungsraum „Hafenblick“, Schöne Aussichten, Ledastr. 4 in Leer ein.

Der IT-Stammtisch richtet sich an alle IT-Mitarbeiter aus der Region und soll zweimal im Jahr stattfinden. In lockerer Atmosphäre kann man sich austauschen, Netzwerke bilden und neue Impulse erhalten.

IT Stammtisch
© ©Julien Eichinger - stock.adobe.com 

ab 17 Uhr

Einlass

17.30 Uhr

Begrüßung

Softwarenetzwerk Leer e. V. & Landkreis Leer

17.40 Uhr

Vortrag zum Thema Digitalisierung in der Softwareentwicklung

Prof. Dr. Niels Streekmann
Hochschule Emden/Leer

danach

Austausch & Networking beim gemeinsamen Abendessen

Sie haben Zeit und Gelegenheit, sich mit den anderen Fachkollegen bei guten Gesprächen auszutauschen!


Anmeldung zum IT Stammtisch am 10. Dezember 2019

Name:

*

Vorname:

*

E-Mail Adresse:

*

Firma:


Hiermit bestätige ich, dass die obigen Angaben zum Zweck des IT-Stammtisches aufgenommen werden sollen. Eine Kontaktaufnahme für eventuelle Nachfragen wird erlaubt. Durch das Absenden der Anmeldung erkläre ich mich dazu bereit, dass Fotos bei der Veranstaltung im Sinne des öffentlichen Interesses gemacht werden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.


Das war der 3. IT-Stammtisch

3. IT-Stammtisch

3. IT Stammtisch

Hier geht's zur Anmeldung!


Programm

ab 17.30 Uhr

Einlass

18.00 Uhr

Begrüßung
Softwarenetzwerk Leer e.V. & Landkreis Leer


Impulsvortrag
“Agiles Kompetenzmanagement durch Design Thinking“

Prof. Dr. Olaf Passenheim
Hochschule Emden/Leer

Diplom Kauffrau Ina Bühren
Hochschule Emden/Leer


Austausch & Networking beim gemeinsamen Abendessen

Sie haben Zeit und Gelegenheit, sich mit anderen Fachkollegen bei guten Gesprächen auszutauschen!

20.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Wer länger bleiben möchte, ist herzlich eingeladen.


"Agiles Kompetenzmanagement durch Design Thinking"

Digitaler Wandel ist mehr als nur ein Infrastrukturprojekt. Auch eine agile Unternehmenskultur muss entstehen, um das Unternehmen nachhaltig wettbewerbsorientiert aufzustellen. Der Mensch rückt dadurch von verschiedenen Seiten in den Fokus der Betrachtung.

Der Impulsvortrag enthält die Beleuchtung der beiden Themenbereiche:

  • Kompetenzmanagement (als Grundlage für das agil
    geführte Unternehmen)
  • Design Thinking (als Methode für agiles Arbeiten)

Die Verbindung beider Methoden als Voraussetzung für agile Führung im Unternehmen wird herausgestellt:

  • Kompetenzpotentiale für eine agile Führung und Kompetenzentwicklung für die Organisationsentwicklung nutzen!
  • Kundenwünschen besser entsprechen durch „Strukturierte Kreativität“
  • Design Thinking als ein Denken frei von Hierarchien hin zu gelebter echter Zusammenarbeit

Prof. Dr. Olaf Passenheim

Prof. Dr. Olaf Passenheim ist Dekan im Fachbereich Wirtschaft an der Hochschule Emden/Leer. Hier lehrt und forscht im Schwerpunkt Unternehmensführung. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhe und Sydney und promovierte an der Universität Hamburg über das Thema Multi-Channel-Retailing. Anschließend war er über Über 12 Jahre in verschiedenen Führungspositionen u.a. bei Procter&Gamble und Droege&Comp. Tätig und weltweit in der Managementberatung unterwegs. Seit 10 Jahren lehrt und erforscht er in den Bereichen strategische und operative Organisations- und Personalentwicklung.

Diplom Kauffrau Ina Bühren

Ausbildung und Hochschulabschluss als Betriebswirtin in Bochum, Kommunikationstrainerin und Kreativkopf bei QVC Germany, Bochum und Düsseldorf. Danach freiberuflich tätig, Organisations- und Personalentwicklung war ebenso Thema als auch das Marketing zur Selbständigkeit im E.Commerce-Bereich. Danach Umzug nach Ostfriesland, seit 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Emden/ Leer angestellt im Bereich Marketing und Student Recruitment.

Durch die Ausbildung am Hasso-Plattner-Institut zur Design Thinkerin und einer Lizenz als KODE-Kompetenztrainerin ist es möglich die Expertise in einem Forschungsprojekt zur kompetenzorientierten Hochschullehre einzubinden.

Praktische Erfahrungen aus Lehrveranstaltung, Transferprojekten und selbständiger Beratung zu den Themenbereichen Design Thinking und Kompetenzmanagement runden das Trainerprofil ab.

Das war der 2. IT-Stammtisch

2. IT-Stammtisch

Kontakte knüpfen – sich unterhalten – klönen

IT Stammtisch
© ©Julien Eichinger - stock.adobe.com 

Agenda

ab 17.30 Uhr

Einlass

18 Uhr

Begrüßung


Impulsvortrag

Prof. Dr.JörgThomaschewski

„Wann lohnt sich Scrum? - Einsatzmöglichkeiten und Randbedingungen“

Durch seine berufliche Praxis und als Professor für Medieninformatik verfügt der Dozent über knapp 20 Jahre Erfahrung in der Vermittlung und Einführung agiler Methoden, insbesondere von Scrum und Kanban. Als Leiter der „Research Group for Agile Software Development and User Experience“ wird er von einem Team junger WissenschaftlerInnen unterstützt.

Er konnte zahlreiche praxisbezogene Publikationen veröffentlichen und das Wissen in Unternehmen direkt anwenden. Wichtig ist ihm die praxisnahe Vermittlung und direkte Anwendbarkeit aktueller (Forschungs-) Erkenntnisse.


Austausch & Networking


20.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Presssebericht

„Wann lohnt sich Scrum? Einsatzmöglichkeiten und Randbedingungen“ war das Thema, das Dr. Jörg Thomaschewski, Professor für Medieninformatik an der Hochschule Emden Leer, vergangene Woche auf dem IT-Stammtisch in Leer vorstellte. Der Dozent verfügt über knapp 20 Jahre Erfahrung in der Vermittlung und Einführung sogenannter agiler Methoden, insbesondere von Scrum und Kanban. Als Leiter der „Research Group for Agile Software Development and User Experience“ wird er von einem jungen Team unterstützt.

Kein Ergebnis gefunden.


Rund 60 Teilnehmer hörten sich den Impulsvortrag von Professor Dr. Thomaschweski an und tauschten sich im Nachgang bei Currywurst und Pommes zum Thema aus.


Zusammen mit dem Kompetenznetzwerk IT-Achse und dem Softwarenetzwerk Leer veranstaltete das Amt für Digitalisierung und Wirtschaft des Landkreises Leer den Stammtisch nun zum zweiten Mal.

Das war der 1. IT-Stammtisch

Stammtisch fördert Austausch der IT-Fachleute

Rund 60 Gäste plaudern in Leer übers Digitale

Die IT-Stadt Leer hat ein neues Format, das die digitalen Themen in der Region weiter voran bringen wird: den Leeraner IT-Stammtisch, der erstmals stattgefunden hat. Rund 60 Gäste plauderten über das Digitale und knüpften Kontakte. „Der Stammtisch richtet sich an Mitarbeite raus IT-Unternehmen und IT-Abteilungen: An Software-Entwickler, System -Integratoren und weitere IT-Fachkräfte. Natürlich sind auch Start-Ups und Unternehmens -Chefs willkommen", begrüßte Bernd Hillbrands die Gäste. Hillbrands ist Vorsitzender des „Software-Netzwerks Leer",das den Stammtisch gemeinsam mit der „IT-Achse Ems" (Landkreis Leer) sowie den Firmen „EMT-Entertainment" und "Die Coder" initiiert hat.

„Wir sind eine unabhängige Plattform auf der wir ungezwungen über Fachthemen sprechen können", so Hillbrands weiter. Der Netzwerk - Chef nannte ein derzeit prominentes Thema: „Wir können
uns zum Beispiel darüber austauschen, wie Betriebe die neue Datenschutz-Verordnung der EU umsetzen."

Zum 1. IT-Stammtisch gehörte auch der Impulsvortrag von Jan van Ahrens. Der Emder stellte sein Unternehmen Sharemagazins aus Hamburg vor. Er hat einen digitalen Lesezirkel entwickelt, über den
die Nutzer an verschiedenen Orten eine große Bandbreite an Magazinen und Zeitungen lesen können.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)

Kontakt

Amt für Digitalisierung und Wirtschaft
IT-Kompetenzzentrum Cluster-Manager
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1783
Fax: 0491 926-1888
E-Mail senden
Amt für Digitalisierung und Wirtschaft
Veranstaltungsmanagement IT-Ems-Achse
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1710
Fax: 0491 926-91710
Gebäude: L
Raum: 6
E-Mail senden