Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Altglascontainer bei der Grundschule in Jheringsfehn wurden abgezogen

Die Altglascontainer wurden bereits Anfang der Woche abgeholt. Die nächsten Altglascontainer-Standorte sind in Hatshausen bei Metallbau Janssen, Timmeler Str. 37 und in Warsingsfehn beim Combi-Markt, Rudolf-Eucken-Str. 37 sowie bei VELA Lachmund GmbH, Heinrich-Lübke-Str. 6.



Der Abfallwirtschaftsbetrieb bittet darum, keine Tüten oder Kartons mit Altglas oder Müll am ehemaligen Standort abzustellen.



Auch sollten nur Glasholkörper nach Farben separiert in die Container eingefüllt werden. Beispielsweise gehören Porzellan und Flachglas nicht in diese Behälter, da sie das Recycling erschweren.



Leider werden die Sammelplätze immer wieder als Müllabladeplätze missbraucht. Es ist nicht nur ein unschöner Anblick, auch Ungeziefer wird durch illegal abgestellten Nahrungsresten angezogen.



Auswertungen des Abfallwirtschaftsbetriebes zeigen, dass im Jahr 2023 120 Tonnen illegale Abfälle auf den Altglasplätzen abgeladen wurden, das ist eine Steigerung von rund 15 % zum Vorjahr. Dadurch entstehen hohe Kosten, die letztlich von allen Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Leer über die jährlichen Grundentgelte mitgetragen werden.



Sofern ein illegales Abladen von Abfällen beobachtet wird, sollte es dem Abfallwirtschaftsbetrieb über die unten genannten Kontaktdaten gemeldet werden.



Für weitere Auskünfte steht die Abfallberatung gerne unter www.all-leer.de oder telefonisch unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 – 9 25 24 23  zur Verfügung.



Unter dieser Nummer werden auch Vorschläge aus der Bevölkerung für einen Ersatzstandort für Altglascontainer in Jheringsfehn entgegengenommen.
zurück