Hilfsnavigation
Volltextsuche
Diwo 2020 Banner
© peshkova-adobestock.com 
Seiteninhalt

Digitale Woche: Neues Format durch Corona-Pandemie

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Rund um den Digitalen Wandel und seine Möglichkeiten geht es in diesem Jahr wieder bei der Digitalen Woche in Leer. Die dritte Auflage wird vom 14. bis zum 19. September 2020 vom Landkreis Leer zusammen mit der Sparkasse LeerWittmund und dem Softwarenetzwerk Leer veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Themen-Woche ein neues Format bekommen: Sie findet erstmals komplett digital auf verschiedenen Kanälen statt. „Durch die digitale Lösung wird jederzeit der Abstand gewahrt. So kann die dritte Digitale Woche trotz Corona durchgeführt werden“, sagt Landrat Matthias Groote. Neben bereits bekannten Formaten gibt es in diesem Jahr einige neue Aktionen.

Die Seite wird regelmäßig aktualisiert (aktueller Stand: 24. September 2020).

Veranstaltungen und Aktionen

Hackathon: 11. September, 18 Uhr, bis Samstag, 12. September, 16 Uhr

Hackathon   Das Software-Netzwerk lädt zum Programmieren ein: von Freitag, 11. September, 18 Uhr, bis bis Samstag, 12. September, 16 Uhr, wird Ostfrieslands dritter, größerer Hackathon veranstaltet.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen Hackathon für Schülerinnen und Schüler geben. Außerdem wird der Hackathon dieses Jahr coronakonform digital stattfinden. Das Software-Netzwerk wird 24h auf den Plattformen twitch, Youtube und Facebook streamen, um Teilnehmer und Zuschauer gebührend zu unterhalten. Dabei wird auch per Video-Call bei den Teilnehmer vorbegeschaut und spannende Interviewpartner ins Studio geladen.


Das war der Hackathon

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Das war der Programierwettbewerb für Schüler_Innen

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Montag, 14. September 2020

Fachkongress IT / Digitalisierung

Drei Referenten vermitteln beim Fachkongress IT / Digitaliserung ihr Wissen zu den Themen Experte Arbeit 4.0, Digitalisierung im Handwerk und Emotet bei Heise – Cybercrime Next Generation.

Das war der Fachkongrenss IT / Digitalisierung

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Das Programm:

14.00 bis 14.30 Uhr Virtuelle Eröffnung der DIWO.digital durch Landrat Matthias Groote, Heinz Feldmann und Bernd Hillbrands | Videogrußwort durch den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil
14.40 – 15.20 Uhr Ralph Goldschmidt
Arbeit 4.0 & Wie verändert sich die Arbeitswelt im Zeitalter der Digitalisierung

15.20 – 16.00 Uhr

Garrelt Duin
Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln
Digitalisierung im Handwerk

16.00 – 16.15 Uhr

Pause

16.15 – 17.00 Uhr

Jürgen Schmidt aka „ju“
Leitender Redakteur bei heise Security / Senior Fellow Security bei Heise
Emotet bei Heise – Cybercrime Next Generation

17.00 

Schlusswort

Die Referenten:

Ralph Goldschmidt
"Kein Quanten-Quassler. Ralph Goldschmidt überzeugt, weil er ausstrahlt, was er verspricht: Leistungskraft & Lebensglück." Das schreibt der „stern“ über den diplomierten Volkswirt und Sportwissenschaftler. Ralph Goldschmidt ist Redner aus Leidenschaft und Experte für nachhaltige (!) Spitzenleistungen. Er ist gefragter Interviewpartner in den Medien, Lehrbeauftragter an mehreren Hochschulen und Akademien. Zu seinen Kunden zählen die meisten DAX-30-Unternehmen, namhafte Mittelständler, zahlreiche Verbände und renommierte Global Player.
   
Ralph Goldschmidt
© www.muellersaran.de 
     
 
Garrelt Duin
© Tom Zygmann 
  Garrelt Duin
Garrelt Duin studierte von 1987 – 1995 Rechtswissenschaften und evangelische Theologie in Bielefeld und Göttingen. Nachdem er im Jahre 1998 sein 2. Juristisches Staatsexamen ablegte, war er als selbstständiger Rechtsanwalt zugelassen. Zwischen 2000 und 2012 war er Abgeordneter im Europaparlament und im Deutschen Bundestag. Im Jahr 2012 wurde Garrelt Duin Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk in Nordrhein-Westfalen. Seine Schwerpunkte hierbei waren Digitalisierung, Industrie und Handwerk. Seit September 2019 ist Duin Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln. Das Thema „Digitalisierung im Handwerk“ begleitet ihn bereits viele Jahre.

     

Jürgen Schmidt
Jürgen Schmidt aka "ju" ist Diplom Physiker, leitender Redakteur heise Security und Senior Fellow Security bei Heise. Er arbeitet seit 1997 für c't und heise online; 2003 gründete er das Sicherheitsportal heise Security, das er seither leitet. Schmidt ist ein begehrter Referent bei Security-Veranstaltungen und ein gefragter Gesprächs- und Interviewpartner für Medien aller Art.

  Jürgen Schmidt

Start Erlebniswoche

Ab 14 Uhr startet die digitale Erlebniswoche der Sparkasse LeerWittmund. Als Alternative zum Erlebnistag der Vorjahre haben die teilnehmenden Firmen und Einrichtungen spannende virtuelle Einblicke in ihre Unternehmen / Institutionen vorbereitet.

Poetry Slam Runde 1

Die kulturelle Landschaft liegt dank Corona in weiten Teilen brach. Gerade Bühnenkunstformen wie Poetry Slam sind jedoch auf ein Publikum angewiesen. Dieses wollen wir Ihnen, zumindest digital, zur Verfügung stellen. Andy Strauß, selbst Poetry Slammer und der Veranstalter des ersten Poetry Slams in Leer überhaupt, hat deswegen im Rahmen der digitalen Woche ein breites Spektrum von Künslter_Innen eingeladen, die online ihre Texte zum Besten geben. In drei Runden an drei Tagen wird in verschiedenen Kategorien geslammt was das Zeug hält.

Jeden Tag qualifiziert sich ein Wortbeitrag per YouTube-Kommentar-Abstimmung für das große Finale am Samstag.

In der ersten Runde des Online Poetry Slams präsentiert Andy Strauß zwei Slammer aus Nord und Süd, die mit ausproduzierten Poetry Clips antreten. Es stehen sich gegenüber: Hinnerk Köhn aus Hamburg und Philip Herold aus Heidelberg. Sie bestimmen per YouTube-Kommentar, wer von beiden in das Finale am Samstag einzieht.

Um 20 Uhr geht es los:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Dienstag, 15. September 2020

Kommune.digital

Das war Kommune.digital

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Das Programm:

 9.30 Uhr Beginn des Livestreams
 9.45 Uhr Begrüßung durch Landrat Groote und Herrn Feldmann
10.00 Uhr Bericht von der Baustelle: Digitalisierung in Niedersachsen
Thorsten Bullerdiek
10.30 Uhr Bremen auf Kurs in Richtung Verwaltung 4.0 (ELFE)
Florian Forster
11.00 Uhr Pause
11.15 Uhr Datenschutz als kritische Säule von Digitalisierungsprojekten am Beispiel der Niedersächsischen Bildungscloud
Daniel Sandvoß
11.45 Uhr Digitallotsen, eine Chance auch für Niedersachsen?
Jan Heydorn
12.15 Uhr Abschlussworte durch Landrat Groote

Die Referenten

Thorsten Bullerdiek

Thorsten Bullerdiek ist seit 1997 der Sprecher des Niedersächsischen Gemeindebundes und als Beigeordneter unter anderem für die Themenbereiche Digitalisierung, Wirtschaftsförderung, Gewerberecht und EU-Förderung zuständig. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und der ersten Fachbücher für Verwaltungen zur Einführung des Internet. „Verwaltung im Internet“, 1997 und 2002, Verlag C.H. Beck, München, Zudem hatte er eine Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege. Er ist aktuell Mitglied im Europaausschuss des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, im IT-Planungsrat und im Steuerungskreis Digitale Verwaltung Niedersachsen.

  Thorsten Bullerdiek
     
Florian Forster   Florian Forster

Florian Forster ist Leiter des Projekts „ELFE – Einfach Leistungen für Eltern“ und vertritt die Freie Hansestadt Bremen im Themenfeld Familie & Kind des OZG-Programms. Er ist überzeugt davon, dass die OZG Umsetzung für Bürger und Verwaltung nur dann gelingen kann, wenn über fachliche und föderale Grenzen hinweg zusammen an einem gemeinsamen Ziel gearbeitet wird.
     
Daniel Sandvoß

Dipl.-Jur. Daniel Sandvoß lehrt seit 2010 an NSI und HSVN und ist dort seit 2011 als Hochschuldozent für Rechtswissenschaften in den Bachelorstudiengängen sowie im Masterstudiengang tätig. Sein Schwerpunkt in der Lehre lag zu Beginn der Tätigkeit im Allgemeinen Verwaltungsrecht und der Rechtswissenschaftlichen Methodenlehre. Seit 2017 verlagert sich das Tätigkeitsfeld zunehmend in den Bereich Datenschutz und Digitalisierung. 2018 übernahm er die Leitung des Institutes für Digitalisierung und Datenschutz von NSI und HSVN (ID2). Im Datenschutz ist der zudem intensiv als Fortbildungsreferent tätig. Außerdem verantwortet er den Bereich E-Learning an der HSVN.
  Daniel Sandvoß
     
Jan Heydorn   Jan Heydorn

Jan Heydorn ist seit Januar diesen Jahres Mitglied im neu gegründeten kommunalen Kompetenzteam im Programm Digitale Verwaltung Niedersachsen. Eine wesentliche Aufgabe ist die Vernetzung und Kommunikation zwischen Land und Kommunen. Er glaubt an einen komparativen und vernetzten Ansatz in der Digitalisierung. Geschwindigkeit und Weiterentwicklung wird sich nur erreichen lassen, wenn Erfolge und Misserfolge untereinander geteilt werden. Chancen und Unterstützung dazu bieten sowohl das kommunale Kompetenzteam als auch die Digitallotsen.

     

Maritime goes digital

Maritime goes digital – Digitale Kommunikation und Schnittstellen

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Digitalen Woche Leer statt. Thema der diesjährigen digitalen Woche ist die Digitalisierung der Schifffahrt. Der Fokus liegt auf einer Verbesserung digitaler Schnittstellen und Kommunikationslösungen zwischen den verschiedenen Akteuren und Sektoren der maritimen Wirtschaft.

Das Programm

14:00 Uhr

„Die digitale Woche im Landkreis Leer“
Matthias Groote, Landrat des Landkreises Leer

14:15 Uhr

„Das Mittelstand 4.0–Kompetenzzentrum Lingen“
Jörg Bontjer, MARIKO GmbH

14:20 Uhr

„Digitale Kommunikation und Schnittstellen in der maritimen Wirtschaft“
Jörg Bontjer, MARIKO GmbH

14:35 Uhr

„Der Fisch im Netz(werk) – von Schnittstellen und Zusammenarbeit“
Christian Bredlow, Digital Mindset GmbH

15:20 Uhr

"Die Binnenschiffs-App ,Port Spot' bei Niedersachsen Ports – Erfahrungswerte zur digitalen Kommunikation"
Ilka Frerichs, JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG

15:50 Uhr

Diskussion und Zusammenfassung

16:00 Uhr

Abschluss und Evaluation

Die Referenten

Christian Bredlow
Gestatten, Christian Bredlow. Jahrgang 1976. Christian macht schon ziemlich lange „was mit Online“, „was mit Computern“ und er kann ziemlich schnell und viel sprechen. Ach ja: Christian kann das Wort „Digitalisierung“ nicht mehr hören und spricht deshalb von seiner Kreation #digidingens. Der ehemalige Manager und HipHopper hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmern, Führungskräften und ihren Mitarbeitern eine ganz wichtige Erkenntnis zu vermitteln: „Digitalisierung ist keine Technologie – es ist vielmehr eine veränderte Geisteshaltung.“ Wie er das macht?
Erleben Sie es selbst in seinen Vorträgen – egal ob virtuell, im Workshop oder auf der großen Bühne! Christian Bredlow ist kein Zukunftsforscher. Trotzdem wagt er Ableitungen aus dem täglichen Alltag als Unternehmer, Familienvater und Digitalisierer. Aber Anschnallen nicht vergessen – Christians Vorträge sind genau so schnell wie die Digitalisierung und man hat nahezu keine Pause. Die Reflexion geschieht im Nachgang.

Der Fisch im Netz(werk) – von Schnittstellen und Zusammenarbeit
Bei der Digitalisierung geht es nicht nur um Technologie, sondern auch um Menschen, Geschäftsmodelle und vor allen Dingen um Kommunikation. Und um uns selbst, unsere Einstellungen und unsere Bereitschaft, uns selbst zu verändern. Christian beleuchtet in diesem Vortrag die Digitalisierung der Kommunikation, nimmt einen kritischen Rückblick auf die Corona-Monate und zeigt Potentiale auf.

  christian bredlow
     
     

Virtueller IT Stammtisch

Virtueller IT Stammtisch

Der Virtuelle IT Stammtisch wird moderiert von Thomas Pleiter, EMT digital innovations. Prof. Dr.-Ing. Jens Klußmann und Timo Böden halten einen Vortrag mit dem Thema: „Künstliche Intelligenz und die Chance für neue Ideen im Mittelstand - dargestellt am Beispiel von KI-Chatbots“. Norbert Rosebrock, BTC IT Services GmbH, hält einen Vortrag über „Schatten-IT: Beispiele, Auswirkungen und Handlungshinweise“.

Das Programm

18.00 Uhr

Begrüßung durch Bernd Hillbrands und Thomas Pleiter

18.10 Uhr

Vortrag Prof. Dr. Klußmann | Timo Böden

"Künstliche Intelligenz und die Chance für neue Ideen im Mittelstand - dargestellt am Beispiel von KI-Chatbots“.
"Chatbots: Was sind Chatbots?, Welche Einsatzgebiete?, Vorteile und Potenziale, kleiner Demonstrator (Anwendungsbeispiel), …"

18.50 Uhr Diskussions- und Fragerunde
19.00 Uhr Vortrag Norbert Rosebrock

„Schatten-IT: Beispiele, Auswirkungen und Handlungshinweise“
19.40 Uhr Diskussions- und Fragerunde
19.50 Uhr Offene Runde

Die Referenten

Prof. Dr.-Ing. Jens Klußmann
Prof. Dr.-Ing. Jens Klußmann studierte Informatik an der Universität Bremen. Anschließend leitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter den Arbeitsbereich „Simulation in der Fertigung“ am Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA). Seine Promotion befasst sich mit der Nutzung von Simulationsmodellen im betriebsbegleitenden Einsatz in Industrieunternehmen. Nach der Promotion war er mehr als 10 Jahre in leitender Stellung in einem Unternehmen in der Beratung tätig. Seit Anfang 2013 arbeitet er als Professor an der Hochschule Emden/Leer und bietet dort u.a. Vorlesungen im Bereich der Informatik, Logistik und der Künstlichen Intelligenz in den maritimen Anwendungsgebieten Werftindustrie, Seehäfen und der Offshoreindustrie an. In den VDI Arbeitskreis GPL FB_FA204 „Modellierung und Simulation“ ist er seitdem 01.07.2011 berufen worden.

   
     

    Timo Böden
Timo Böden hat seine Ausbildung in der Logistik (Fachkraft für Lagerlogistik) im Jahr 2015 abgeschlossen, anschließend das Fachabitur mit Schwerpunkt Wirtschaft nachgeholt, um den Studiengang Schiffs- und Reedereimanagement (jetzt: Maritime Technology and Shipping Management) mit Schwerpunkt Logistik an der Hochschule Emden/Leer zu studieren. Während der studieninbegriffenen Praxisphase hat er 7 Monate in Sydney, Australien gelebt und in einer großen Logistik- Speditionsfirma gearbeitet. Bei der abschließenden Bachelorarbeit hat er sich mit den Anwendungsmöglichkeiten der künstlichen Intelligenz in kleinen und mittleren Unternehmen beschäftigt und dabei einen kleinen Chatbot-Demonstrator entwickelt. Seit August 2020 arbeitet er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Mittelsand 4.0- Kompetenzzentrum Lingen und als „KI-Trainer“ aktiv
     
Norbert Rosebrock
Norbert Rosebrock wechselte 1998 nach einer Tätigkeit in der Finanzwirtschaft in die Informationstechnologie als Prokurist zur BTC Vorgängergesellschaft NETplus GmbH. Nach Verschmelzung der Ursprungsgesellschaft zur BTC AG war er zunächst als Leiter der Business Unit Systemtechnik tätig, später als stellvertretender Vertriebsleiter. Seit 2009 war Norbert Rosebrock als Prokurist für das Ressort Markt Services der ausgegründeten BTC IT Services GmbH (BITS) aktiv, heute leitet er gemeinsam mit Thomas Stute das Segment „Transition Services“. Er setzt sich für kundenorientierte Lösungen und ausgewogenes Wachstum bei der BITS ein.
   
     

Poetry Slam Runde 2

Die kulturelle Landschaft liegt durch Corona in weiten Teilen brach. Gerade Bühnenkunstformen wie Poetry Slam sind jedoch auf ein Publikum angewiesen. Dieses wollen wir Ihnen, zumindest digital, zur Verfügung stellen. Andy Strauß, selbst Poetry Slammer und der Veranstalter des ersten Poetry Slams in Leer überhaupt, hat deswegen im Rahmen der digitalen Woche ein breites Spektrum von Künslter_Innen eingeladen, die online ihre Texte zum Besten geben. In drei Runden an drei Tagen wird in verschiedenen Kategorien geslammt was das Zeug hält.

Jeden Tag qualifiziert sich ein Wortbeitrag per YouTube-Kommentar-Abstimmung für das große Finale am Samstag.

Die zweite Runde des Online Poetry Slams widmet sich ganz den Frauen und den varianten deutscher Sprache. Moderator Andy Strauß lässt die Wienerin Christine Teichmann gegen die plattsprechende Gesche Gloystein antreten. Wer weiterkommt entscheiden wie immer: Sie!

Um 20 Uhr geht es los. Eine Anmeldung ist nicht nötig:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Mittwoch, 16. September 2020

3. Fachtag digitale Bildung

Bereits zum dritten Mal findet der Fachtag Digitale Bildung innerhalb der digitalen Woche des Landkreises Leer statt. In diesem Jahr wird er rein virtuell angeboten. Keynote-Speaker Jan Vedder wird einen Fachvortrag zum Thema „Bildung grenzenlos“ live streamen. In 17 Online-Workshops werden anschließend Expert*innen aus der Praxis zu verschiedenen Themen virtuell informieren.

Organisiert wird der Fachtag in diesem Jahr durch die Kooperationspartner*innen:

  • Regional Pädagogisches Zentrum der Ostfriesischen Landschaft in Aurich
  • Studienseminar für gymnasiales Lehramt in Leer
  • Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung
  • Bildungsbüro Landkreis Leer

Das war der Vortrag von Jan Vedder

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Jan Vedder: Schule im Wandel - Grenzenlose Bildung im 21. Jahrhundert

Jan Vedder  

In seinem Vortrag spricht Jan Vedder, Lehrer, pädagogischer Seminarleiter am Studienseminar und Blogger über Schule im Wandel. "Schule im Kontext von inklusiv-digitaler Bildung zu denken bedeutet Schule neu zu erfinden, um einen zukunftsfähigen Unterricht zu gestalten. Als Lehrerinnen und Lehrer ist es unsere Aufgabe ein neues Verständnis vom Lernen und Lehren im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Digitale Kommunikation und Interaktion erweitern heute die Möglichkeiten von Schule und Unterricht bei der Ko-Konstruktion von Wissen. Bildung und Teilhabe ist grenzenlos. Wir sind beim Lernen nicht länger eingeschränkt durch Raum, Zeit und Personenkreise. Kompetenzen wie Kommunikation, kritisches & komplexes Denken und teambasierte Problemlösestrategien spielen an einer ’Schule im Wandel’ eine zentrale Rolle, damit zukünftige Generationen Haltungen und Kompetenzen erwerben, die sie befähigen, sich in einer dynamischen Gesellschaft zurecht zu finden und aktive Gestalter ihrer Zukunft zu werden", so Vedder.

Interview mit Dr. Alexia Hoffmann

Ab 18 Uhr: Die Veranstaltung wird moderiert durch Denise Fockens.  Dr. Alexia Hoffmann wird einen Vortrag halten.

Das war das Interview mit Dr. Alexia Hoffmann

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Interview mit Enno Bunger (Livestream)

Interview mit Enno Bunger

Enno Bunger - „Was berührt, das bleibt.“

„Zeit ist Geld - wir werden so reich geboren.“
Das allein ist schon ein Satz für die Ewigkeit. Für die Nachwelt. Als Erinnerung daran, wie häufig wir diesen wahren Reichtum achtlos verschwenden. Meistens bemerken wir das erst, wenn der Tod in unser Leben tritt und liebe Menschen dieses Reichtums viel zu früh beraubt. Eben glaubten sie sich noch wohlhabend, hatten ihr halbes Leben vor sich, mindestens… doch dann sind sie weg. All die Erlebnisse, die noch hätten sein können. All die Erinnerungen, die zu sammeln man aufgeschoben hat, während man stattdessen Quittungen sammelte für die Steuer oder verfluchte Kontakte für das berufliche Netzwerk. Wozu?

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Wäre Enno Bunger bloß ein musikalischer Dienstleister, würde er seine persönlichen Erfahrungen mit dem Tod ignorieren. Den Menschen, den er tatsächlich verloren hat. Den Menschen, der gerettet werden konnte. Er würde die Spuren auf seiner Seele für sich behalten und in seinen Liedern einfach unverfängliche Phrasen collagieren, wie man es heute so macht. Aber Enno Bunger ist Künstler. Und als solcher lässt er uns teilhaben. An der Furcht vor dem Diebstahl der Lebenszeit und dem Zorn auf die Unverfrorenheit des Räubers. An der Innigkeit und Nähe, die im gemeinsamen Kampf entsteht. An der Trauer, wenn der Kampf verloren geht und an dem völlig neuen Blick auf das Leben, wenn man ihn gewinnt und seine Zeit nicht länger vergeuden möchte. „Ich schieb nichts mehr auf meine Bucketlist / Ich leg jetzt los bevor alles im Eimer ist.“

Enno Bungers viertes Album bietet den Soundtrack für ein besseres Leben. Eines, in dem man lieber gute Erinnerungen sammelt als Messenger-Verläufe. Eines, in dem die Qualität des Augenblicks größeren Wert hat als das imaginierte Ziel in der Ferne. „Wir wollen nichts mehr werden / wir wollen nur noch sein.“ Die Konsequenz der Platte liegt darin, dass sie diese Qualität lyrisch wie musikalisch in jedem Ton umsetzt. Mutig öffnen sich Bunger und seine Musiker modernen stilistischen Formen und nutzen sie allesamt zu ihrem Vorteil. „Bucketlist“, „Wolken aus Beton“, „One-Life-Stand“ und vor allem das sechsminütige „Ponyhof“ erzählen ausschweifend und tanzbar entwaffnend emotionale Geschichten in der einzigen Form, die ein ganzes Leben in ein paar Dutzend Verse packen kann: Dem Sprechgesang. Enno Bunger rappt, und das besser und luzider als die meisten Hauptberufler dieser Gattung! „Glaube an die Welt“ wiederum bettet das Flehen um eine Verlängerung des Daseins in eine angemessen schwere Form. „Niemand wird dich retten“ verknüpft seine Sprachbilder von Superhelden und Videogames launig mit „Stranger Things“-Retro-Synthies. „Stark sein“ und „Konfetti“ erinnern als klassisch große und dennoch geschmackvolle Piano-Pop-Balladen an Höhepunkte von Oasis oder Robbie Williams und sind so in diesem Land noch nicht geschrieben worden.

Produziert mit Tobias Siebert (sieben Songs), Roland Meyer de Voltaire (zwei Songs) sowie im Alleingang (zwei Songs), findet die Hingabe an das geschenkte Leben Ausdruck in der Sorgfalt der Arrangements und der Tiefe der Emotionen, aber auch in der Verspieltheit der Sprache selbst. Frische Metaphern versprühen echte Lust auf Lyrik. Übermütige Wortspiele erzeugen geistige Kiekser der Freude bei Zeilen wie: „Du suchst überall nach einem Helden, doch hier ist niemand, der einen Clark kennt.“ Die Erinnerung an eine Beerdigung treibt einem die Tränen in die Augen: „Kannst Du das sehen - wie wir uns vor Dir verneigen? / Die Bäume streuen Konfetti und klatschen mit den Zweigen.“ Der narrative Marathon von „Ponyhof“ war tatsächlich eine echte Trauzeugenrede. Und spätestens, wenn „jeder Pieks in deinen Arm“ wie „ein Stich in mein Herz“ ist, fühlt sich jeder in tiefer Resonanz verbunden, der jemals den Kampf gegen das alte Arschloch Krebs miterlebt hat.

„Ich hätte in dieser Phase eigentlich dringend einen Psychotherapeuten aufsuchen müssen“, sagt Enno Bunger, „aber ich wollte mich durch das Schreiben selbst therapieren. So können aus den traurigsten Anlässen die berührendsten Lieder entstehen. Die größte Scheiße, durch die man gehen muss, kann der beste Dünger für berührende Kunst sein.“ Nach „Wir sind vorbei“ ist „Was berührt, das bleibt.“ somit ein weiteres Konzeptalbum zur Verarbeitung einschneidender Erlebnisse aus der Feder eines Mannes, der seine ganze Kindheit am Klavier verbracht hat und schon im Alter von 13 Jahren als Barpianist in Ostfrieslands Kneipen spielte. Einer, dessen Wurzeln tief im klassischen Indie-Songwriting eines Bon Iver oder Elliot Smith stecken, dessen Triebe sich aber bis in luftige Höhen von alternativem Hiphop, ästhetischer Elektronik oder wolkenfeinem Trap recken. Nach dem Hören dieses Albums fragt sich jeder, ob er sein Leben wirklich lebt oder doch mal neu laden sollte. Oder, in den Worten Bungers: „Niemand hier kann Dich retten / Niemand, außer Dir selbst.“

Poetry Slam Runde 3

Die kulturelle Landschaft liegt durch Corona in weiten Teilen brach. Gerade Bühnenkunstformen wie Poetry Slam sind jedoch auf ein Publikum angewiesen. Dieses wollen wir Ihnen, zumindest digital, zur Verfügung stellen. Andy Strauß, selbst Poetry Slammer und der Veranstalter des ersten Poetry Slams in Leer überhaupt, hat deswegen im Rahmen der digitalen Woche ein breites Spektrum von Künslter_Innen eingeladen, die online ihre Texte zum Besten geben. In drei Runden an drei Tagen wird in verschiedenen Kategorien geslammt was das Zeug hält.

Jeden Tag qualifiziert sich ein Wortbeitrag per YouTube-Kommentar-Abstimmung für das große Finale am Samstag.

Dass Poetry Slam auch Mannschaftssport sein kann, beweist Runde drei des Online Poetry Slams – dieses Mal mit einem Teamwettbewerb. Für die heutige Runde hat Moderator Andy Strauß das Team Lorem Imspum aus der Schweiz und das Team Schluss jetzt, Lisbeth aus Franken eingeladen, sich dem Wettbewerb zu stellen. Wer schafft es ins Finale? Entscheiden Sie per YouTube-Kommentar!

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Slam ist ab 21.00 Uhr zu sehen.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?



Donnerstag, 17. September 2020

Podcast

Podcast: Digitales Ostfriesland - Social Media als Vertriebsweg?

"Digitales Ostfriesland" hat in einer Spezialfolge zur Digitalen Woche mit Boutique-Betreiberin Karolina Neuland gesprochen. In dem Podcast verrät sie, wie man erfolgreich, auch während der Corona-Pandemie, Social Media für den Vertrieb und die Präsentation nutzen kann. Der Podcast ist auf Spotify verfügbar oder kann als Video auf Youtube angeschaut werden.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Kai Kurgan: Digitale Reise durch die Dunkelheit

Digitale Reise durch die Dunkelheit:
Kai Kurgan liest schwarze Geschichten bei der Digitalen Woche

Der schwarze Prophet Kai Kurgan gibt sich die Ehre bei der Digitalen Woche 2020! Der Autor aus dem Rheiderland wird bei einer besonderen Lesung eine virtuelle Reise durch die Finsternis unternehmen.
Der Auftritt wurde an einem besonderen Ort gefilmt: Im Ziegeleimuseum in Midlum (Gemeinde Jemgum). Dort bildet der Ringofen die rustikale Kulisse für die Lesung.

Zum Inhalt: Auch Ostfriesland befindet sich im Klammergriff von Corona. Doch der Landstrich ist Plagen und Kummer gewohnt. Kai Kurgan weiß davon so manche Geschichte zu erzählen. In dem exklusiven Beitrag im Rahmen der Woche wird er in einer packenden Perfomance aus der dunklen Vergangenheit Ostfrieslands berichten – wobei es erstaunliche Parallelen zur Gegenwart gibt.

Der Auftritt wurde von Kameramann Werner Hoffmann sowie Klang- und Lichtmeister Harry de Winter in Szene gesetzt.

Die erste Reise:

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.



Die zweite Reise:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Dorf.digital

Das Programm:

  Musikalischer Auftakt
17.00 Uhr

Beginn des Livestreams

17.15 Uhr

Begrüßung durch Landrat Matthias Groote, Heinz Feldmann und Bernd Hillbrands

17.30 Uhr

Ein Blick auf das smarte Landleben
Tim Hartmann, Blogger
DorfstattStadt

18.10 Uhr Pause mit musikalischem Beitrag
18.15 Uhr

Ein Blick auf digitale Dörfer im Kreis Lippe/ Höxter
Heidrun Wuttke, Projektleiterin

18.55 Uhr Video
19.00 Uhr

Digital vor Ort
Monika Fricke (LK Leer) und Carsten Löning (VHS Leer)

  Musikalischer Ausklang

Die Referentinnen und Referenten:

DiWo Tim Hartmann   Tim Hartmann, Blogger
Tim ist 27 Jahre alt, selbstständiger Webdesigner und in Mittelrode aufgewachsen, einem 320-Einwohner*innen-Dorf 30 Kilometer südlich von Hannover. Er weiß also nur zu gut, wie das Landleben tickt. Aus der Perspektive des Dorfkinds schreibt er in seinem Blog "DorfstattStadt", wie man das Dorfleben neu denken und den digitalen Wandel ins Dorf bringen kann.

Sein Vortrag hat das Thema "Mit Digital Storytelling zurück zur dörflichen Identität". Der digitale Wandel und die gesellschaftlichen Veränderungen fordern das Dorf heraus. Das Leben spielt sich nicht mehr nur noch dort ab, wo schon die Eltern aufgewachsen sind. Die Möglichkeiten darüber hinaus sind vielfältig geworden. Die digitale Welt rückt alle etwas näher zusammen und distanziert sie doch vor Ort noch weiter voneinander. Das Vereinsleben und lokale Feste reichen nicht mehr aus um Menschen ans Dorf zu binden. Geschichten werden nun auch digital gelebt und weitererzählt - nur wie macht man es richtig?
     
Heidrun Wuttke, Projektleiterin Dorf.Zukunft.Digital (DZD)
In ihrem Vortrag berichtet Heidrun Wuttke von ihren Praxiserfahrungen aus 3 erfolgreichen Digitalprojekten im Kreis Höxter, bei denen ausgewählte Dorfgemeinschaften bedarfsgerecht digitale Anwendungen entwickeln und erproben sowie ihre digitale Kompetenz stärken. Sie beschreibt Vorgehen und Meilensteine, gibt einen Überblick über die bisherigen Ergebnisse und Handlungsempfehlungen für andere Regionen und zeigt an konkreten Beispielen, wie die digitale Transformation im ländlichen Raum gelingen kann.
   Wuttke

 

   
Digital vor Ort   Digital vor Ort
Im Landkreis Leer gibt es mehr als 1000 Vereine und gemeinnützige Organisationen, die sich ehrenamtlich für gesellschaftliche Aufgaben einsetzen. Ehrenamtler sind dabei, wenn es darum geht das dörfliche Leben mit zu gestalten. Digital vor Ort möchte dieses ehrenamtliche Engagement unterstützen: Mit kostenlosen Schulungsangeboten für Vereinsvorstände und Funktionsträger in Vereinen. Von digitalen Grundlagen bis zu Social media und Cloud, passgenau für das Ehrenamt.

Wie das funktioniert, welches Netzwerk dafür aufgebaut wurde und wie sich die Nachfrage nach Qualifizierung im digitalen Bereich entwickelt, das erläutern Monika Fricke vom Landkreis Leer und Carsten Löning von der VHS für die Stadt und den Landkreis Leer e.V..
     

Musikalisches Programm

Jazz, Swing, Chansons und mehr-live
Ralf Papendick: Gitarre
Igor Kuzmin: Knopfakkordeon
Monika Fricke: Gesang
Ralf Papendick und Igor Kuzmin sind leidenschaftliche Musiker und wahre Könner auf ihren Instrumenten. Ihre Musik begeistert und nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Gesanglich unterstützt werden sie durch Monika Fricke.
Papendick

Freitag, 18. September 2020

Kai Kurgan: Digitale Reise durch die Dunkelheit

Digitale Reise durch die Dunkelheit:
Kai Kurgan liest schwarze Geschichten bei der Digitalen Woche

Der schwarze Prophet Kai Kurgan gibt sich die Ehre bei der Digitalen Woche 2020! Der Autor aus dem Rheiderland wird bei einer besonderen Lesung eine virtuelle Reise durch die Finsternis unternehmen.
Der Auftritt wurde an einem besonderen Ort gefilmt: Im Ziegeleimuseum in Midlum (Gemeinde Jemgum). Dort bildet der Ringofen die rustikale Kulisse für die Lesung.

Zum Inhalt: Auch Ostfriesland befindet sich im Klammergriff von Corona. Doch der Landstrich ist Plagen und Kummer gewohnt. Kai Kurgan weiß davon so manche Geschichte zu erzählen. In dem exklusiven Beitrag im Rahmen der Woche wird er in einer packenden Perfomance aus der dunklen Vergangenheit Ostfrieslands berichten – wobei es erstaunliche Parallelen zur Gegenwart gibt.

Der Auftritt wurde von Kameramann Werner Hoffmann sowie Klang- und Lichtmeister Harry de Winter in Szene gesetzt.

Die erste Reise:

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.



Die zweite Reise:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Musikalische Grüße von JOCO

"So sehr uns die Konzerte und die persönlichen Begegnungen gerade fehlen, umso mehr schätzen wir die Verbundenheit auf digitalem Wege. Und so freuen wir uns, bei der diesjährigen Digitalen Woche dabei zu sein!" - JOCO

Der Beitrag ist ab 14 Uhr auf Youtube zu sehen und wird hier verlinkt. Keine Anmeldung erforderlich.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

JOCO

Mit ihrem zweistimmigen Gesang und ihrem typischen Sound aus Klavier und Schlagzeug haben JOCO sich in den letzten Jahren nicht nur in Deutschland einen Namen gemacht. 2015 wurden sie als bester Newcomer ausgezeichnet und mit ihren Alben 'Horizon' und 'Into The Deep', aufgenommen in den legendären Abbey Road Studios in London, spielten sie zahlreiche Konzerte in Deutschland, Europa, Israel, USA und China. Es folgten diverse Fernseh-Auftritte, eine Kollaboration mit der NDR Bigband, Van Morrison nahm sie mit auf Tournee, sie wurden für den ESC Vorentscheid nominiert und sie spielten zwei Abende in der ausverkauften Elbphilharmonie. Aufgewachsen sind die Schwestern Josepha und Cosima Carl in Moormerland im Landkreis Leer und die ostfriesische Weite findet sich auch in ihrer Musik wieder. Der Rolling Stone nennt es "zauberhafter, sparsam instrumentierter Folkpop aus Friesland" und die Zeitschrift Brigitte titelt mit "Ostfriesische Elfen". Ihrer Heimat bleiben JOCO treu und machen auf jeder Tournee durch die Metropolen auch einen Stop in Ostfriesland. Bei einem Konzert im Theater an der Blinke in Leer traten sie gemeinsam mit einem Leeraner Streichquartett auf:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Zeitreise mit Jan Brandt (Livestream)

Zeitreise mit Jan Brandt

Jan Brandt

Jan Brandt, geboren 1974 in Leer (Ostfriesland), studierte Geschichte und Literaturwissenschaft in Köln, London und Berlin und absolvierte eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Sein erster Roman, das Ostfriesland-Epos "Gegen die Welt", stand 2011 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und wurde mit dem Nicolas-Born-Debütpreis ausgezeichnet. Seither erschienen viele weitere Bücher, zuletzt das Wendebuch "Ein Haus auf dem Land/Eine Wohnung in der Stadt" (2019/2020).

 
jan Brandt
© Anika Buessemeier 

Das war die Zeitreise mit Jan Brandt

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Samstag, 19. September 2020

Siegerehrung und virtuelle Abschlussfeier

Siegerehrung für den Programmierwettbewerb für Schüler und die Siegerehrung für den „Jugendwettbewerb Informatik“ sowie die virtuelle Abschlussfeier der DIWO.digital. Ab 16 Uhr werden die Programmierwettbewerbe vorgestellt und die Sieger ausgezeichnet. Anschließend gibt es ein Interview mit Musiker Jonathan Maag von der Gruppe "Der Schwarze Rasmus". Zum Ende der virtuellen Abschlussfeier gibt es ein virtuelles Konzert.

Das war die Abschlussfeier

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Musik

Das Konzert wurde als Youtube-Premiere gezeigt und ist nicht mehr abrufbar.

Die Gruppe "Der Schwarze Rasmus" hat einen besonderen Beitrag
für die Digitale Woche vorbereitet

Der Schwarze Rasmus
Er ist kein Tee, keine Spielkarte und kein Mensch,
keine Diagnose und kein Hengst.

Kein Schnaps, doch stark wie einer.
Kein Kaffee doch schwarz wie einer.

Kein Tabak, aber gleich Rauch dringt er durch jeden Spalt,
durch die Ohren und direkt in die Seele.
Dort geht er um und singt sein Lied.
Mal laut mal leise doch nicht böse - nein.

Er kann es aber sein.

Er ist hörbar im Bann der windstillen See am Morgen
und flüstert im dichten Nebel der schwarzen Wälder.

Der schwarze Rasmus ist kreativer Jazz zwischen Ostfriesland und dem Schwarzwald.
Er ist der Blues der vier Musiker, die ihn durch ihr Spiel heraufbeschwören. Der Schwarze Rasmus sind: Jonathan Maag (sax), Jürgen Glenk (p), Michael Haupt (b) und Philipp Pumplün (dr).

Der schwarze Rasmus
© Privat 

Poetry Slam Finale

Die kulturelle Landschaft liegt durch Corona in weiten Teilen brach. Gerade Bühnenkunstformen wie Poetry Slam sind jedoch auf ein Publikum angewiesen. Dieses wollen wir Ihnen, zumindest digital, zur Verfügung stellen. Andy Strauß, selbst Poetry Slammer und der Veranstalter des ersten Poetry Slams in Leer überhaupt, hat deswegen im Rahmen der digitalen Woche ein breites Spektrum von Künslter_Innen eingeladen, die online ihre Texte zum Besten geben. In drei Runden an drei Tagen wird in verschiedenen Kategorien geslammt was das Zeug hält.

Jeden Tag qualifiziert sich ein Wortbeitrag per YouTube-Kommentar-Abstimmung für das große Finale am Samstag.

Hier im großen Finale wurde bereits Spreu vom Weizen getrennt. Die besten drei aus den Vorrunden präsentieren hier jeweils einen neuen Text. Wer gewinnt, erhält eine traditionelle, ostfriesische Tee-Zeremonie mit Host und Moderator Andy Strauß. Wir sind gespannt.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?


Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Amt für Digitalisierung und Wirtschaft
Thomas Dreesmann & Sonja Hinrichs
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Adresse über Google Maps »

Telefon: 0491 926-1710
Raum: 6, Gebäude L
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen

Social Media

Offizielle Kanäle der Kreiverwaltung in den Sozialen Netzwerken

Twitter
Instagram Landkreis Leer
https://www.facebook.com/DIWOLeer/?modal=admin_todo_tour

Neuigkeiten, Bilder und Videos zur #diwoleer finden Sie immer aktuell auf unseren Social Media Kanälen!

Das war die DIWO 2019!

2. Digitale Woche in Leer

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seien Sie mittendrin, statt nur dabei! Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr ging die Digitale Woche Leer vom 14. bis 21. September 2019 in die zweite Runde!

Die Initiatoren sind der Landkreis zusammen mit der Sparkasse LeerWittmund und dem Softwarenetzwerk Leer.

Was war das Programm der DIWO? Sehen Sie selbst:

Samstag, 14. September 2019

Das war der "Erlebnistag digital"!

Initiator:   

Landkreis Leer - Amt für Digitalisierung & Wirtschaft

Wann:

während der Digitalen Woche
Samstag, 14. September von 10 - 17 Uhr

Wo:

Eingangsbereich der Sparkasse LeerWittmund
Mühlenstraße 93
26789 Leer

Google Maps

Bildergalerie vom Erlebnistag 2019



Digitalisierung erlebbar machen!


Erleben – das ist das richtige Stichwort. Im Rahmen der Digitalen Woche wird am Samstag ein großer Erlebnistag stattfinden.

Seien Sie dabei, entdecken und staunen Sie - erleben Sie die digitale Welt. Unternehmen, wie auch die VHS, stellen die Neuheiten der digitalen Welt vor und lassen diese erlebbar werden. Spannende Bereiche, wie Augmented Reality, Laserschmelzen, 3D-Druck oder Robotertechniken für Jung und Alt, werden Sie durch den Tag begleiten.

Erstmals wird es eine große eSports-Area geben!


Teilnehmende Institutionen und Unternehmen

https://www.vhs-leer.de/ Hochschule Emden-Leer https://www.orgadata.com/
 https://www.buenting.de/home.html  https://www.emsachse.de/  https://www.gerlach-3d.de/
 https://www.sparkasse-leerwittmund.de/de/home.html  https://www.ls-it-media.de/  https://www.lwk-niedersachsen.de/
 https://www.orgadata.com/  https://www.ostfriesland.de/  https://www.ostfriesischelandschaft.de/9.html

 https://www.ewe.de/

 https://christmann-woll.de/  https://www.oz-online.de/-der-verlag/impressum

 http://www.bbs1-leer.de/

 https://www.bbs2leer.de/  http://www.post-bauunternehmen.de/

https://digitalagentur-niedersachsen.de/ 

 https://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/start  https://www.expert.de/leer

 https://www.elv.de/

 https://leeraner-miniaturland.de/  https://eichenwallschule.de/

 https://www.esport-event.gmbh/

 https://www.mitunsdigital.de/  https://www.futurecandy.com/

 https://www.radiusmedia.de/

 https://moscado.de/  https://breitbandbuero.de/

 

Montag 16. September 2019

Das war der Programmierwettbewerb für Schüler!

Initiatoren:

Softwarenetzwerk Leer e.V.

Wann:



während der Digitalen Woche

Montag, 16. September von 10 - 14.30 Uhr

Wo:



                       

Orgadata AG - Softwarenetzwerk Leer e.V.
Am Nesseufer 14
26789 Leer

Google Maps

Wer:

"Schüler-IT-Professionals" aus dem Landkreis Leer & Umgebung

Bildergalerie

Erstmals gab es in diesem Jahr einen Hackathon für Schüler!

Ein Hackathon (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“) ist eine Software- oder Hardwareentwicklungsveranstaltung, ähnlich eines Programmierwettbewerbs. Bei dieser Veranstaltung bekommen die Teams eine vom Veranstalter vorgegebene Aufgabe gestellt, welche innerhalb von meist 24 Stunden gelöst werden muss.

Hackathons sind in der Soft- und Hardwarebranche seit Jahren etabliert. Denn vielen macht es Spaß, in einem Wettkampf kreative und innovative Lösungen entstehen zu lassen.

Das war der Fachkongress IT 2019!

Wann:

16. September 2019
ab 14.30 Uhr

Initiatoren:

                                 

Landkreis Leer - Amt für Digitalisierung & Wirtschaft- IT-Achse

Sparkasse LeerWittmund

Wo:



Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps

Themenbereich:

Digital Business | Online-Marketing




Agenda

14.30 Uhr

Get Together

15.00 Uhr   




            

Begrüßung durch

  • Matthias Groote
    Landrat des Landkreises Leer
  • Heinz Feldmann
    Vorstandvorsitzender Sparkasse LeerWittmund

Moderation: Ludger Abeln


Themenbereich Digital Business

15.10 Uhr

Digitalisierung: Die Transformation beginnt im Kopf und nicht im Computer

Prof. Dr. Tobias Kollmann
Gründer von Autoscout24

Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E-Business und E-Commerce. Als Mitgründer von AutoScout24 gehörte er mit zu den Pionieren der deutschen Internet-Gründerszene und der elektronischen Marktplätze. 2004 hat er lange vor Apple zusammen mit Motorola und der Telekom die erste mobile UMTS-App in Deutschland konzipiert und in einem Feldversuch getestet. Seit 2013 ist er der Vorsitzende des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ im BMWi. Von 2014 bis 2017 war er zudem der Landesbeauftragte für die Digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. 2012 wurde er zum „Business Angel des Jahres“ gewählt und laut dem Magazin Business Punk (Ausgabe 02/2014) gehört er zu den 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland.

Die Redaktion von politik & kommunikation (Ausgabe 117/2016) zählt ihn zu den bedeutendsten Akteuren der Digitalisierung im politischen Berlin. Brandwatch zählt „Prof_Kollmann“ im November 2017 zu den TOP-10 der einflussreichsten Twitter-Autoren rund um das Thema „Digitale Transformation“ und „Digital Leadership“. Seit 2018 gehört er laut der FAZ zu den zu den 100 einflussreichsten Ökonomen in Deutschland und hat „Gewicht in Medien, Forschung und Politik“.

Seit 2015 ist er Mitglied im Aufsichtsrat vom börsennotierten Stahl- und Digitalkonzern Klöckner & Co SE. 2019 wurde er als stellvertretender Vorsitzender zudem in den Aufsichtsrat der COMECO GmbH & Co. KG, einem FinTech-Spin-off der Sparda Banken, berufen.


 

Digitalisierung ist alternativlos – auch für die Unternehmen in Leer

Prof. Dr. Gerrit Heinemann
Lehrstuhl für BWL, Management und Handel an der Hochschule Niederrhein & Gründer des eWeb Research Center

Gerrit Heinemann ist Wirtschaftswissenschaftler, der sich mit dem E-Commerce, Online-Handel, Multi-Channel-Handel und der Zukunft des Handels beschäftigt. Er ist seit 2005 Professor für BWL, Management und Handel an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach, wo er das eWeb Rersearch Center gründete und leitet.

Heinemann studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Betriebswirtschaftslehre, wo er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Heribert Meffert arbeitete und über die Betriebstypenprofilierung textiler Fachgeschäfte mit summa cum laude promovierte. Von der Douglas Holding AG über die Kaufhof Warenhaus AG zu Drospa Holding bis zur anschließenden Leitung der „Competence Center Handel und Konsumgüter“ zur internationalen Unternehmensberatung Droege&Comp.

2004 begann er seine wissenschaftliche Laufbahn und erhielt 2005 einen Ruf zum Professor für Betriebswirtschaftslehre, Management und Handel an die Hochschule Niederrhein, wo er 2010 das eWeb Research Center gründete. Als einer der ersten Wissenschaftler in Deutschland befasste sich Heinemann aus der Perspektive der Betriebswirtschaftslehre mit dem Thema Online-Handel.

Seit Jahren gilt er als einer der führenden E-Commerce-Forscher sowie einer der profiliertesten Handelsexperten im deutschsprachigen Raum. Neben mehr als 240 Fachbeiträgen hat er 20 Fachbüchern zu den Themen Zukunft des Handels, Digitalisierung, E-Commerce, Online- und Multi-Channel-Handel verfasst.

Heinemann bekleidet Aufsichtsratsfunktionen in E-Commerce- bzw. Handelsunternehmen, war lange Jahre stv. Aufsichtsratsvorsitzender der buch.de internetstores AG und begleitet Start-ups als Advisory Board

 

anschließend Talk zum Thema

Moderation: Ludger Abeln

16.45 Uhr

Kaffeepause


Themenbereich Online-Marketing

17.15 Uhr

Digital Marketing Trends 2020 - Blick in die Online-Marketing-Glaskugel

Torben Einicke
Gründer und Geschäftsführer
"F9: Gesellschaft für digitale Kommunikation und Unternehmensentwicklung GmbH & Co. KG"

Torben Einicke ist ein echtes Nordlicht & Inselkind. Aufgewachsen in Nordfriesland, verließ er dieses für sein Studium der Wirtschaftsinformatik und bilingualen PR. Neue Wurzeln fand er im niedersächsischen Hannover. Nicht zuletzt durch die Gründung verschiedener Unternehmungen und Beteiligungen. Als geschäftsführender Gesellschafter von F9:, einer Beratung für strategische digitale Kommunikation und Unternehmensentwicklung, ist er nun seit mehr als fünfzehn Jahren auf digitalen Wegen unterwegs.

 

Die Otto Group im Wandel vom traditionellen Katalog-Versender zum E-Commerce-Player

Jens-Ole Boelsen
Head of User Experience, Digital Excellence, EC-DX der "Otto Group Holding" in Hamburg

Jens-Ole Boelsen arbeitet seit 25 Jahren in der Otto Group und hat in verschiedenen Rollen die Konzernfirmen im Wandel vom Katalogversender zum E-Commerce-Player unterstützt und beraten. Seit gut 10 Jahren widmet es sich insbesondere den Themen User-Experience und Kundenzentrierung, Er ist zurzeit tätig als Head of User-Experience im Direktionsbereich „Digital Excellence“ der Otto Group Holding. Dieser Bereich fungiert als Enabler und Impulsgeber für die Unternehmen der Otto Group im In- und Ausland auf ihrem Weg zur digitalen Exzellenz.

Jens-Ole Boelsen hat einen Abschluss als Master of International Management von der Thunderbird School of Global Management in Phoenix, USA, und absolvierte ein berufsbegleitendes Studium der Multimedia-Informatik an der Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg.


 

Digitale Disruption - was lokale Medien fürs Überleben tun - ein Praxisbericht aus der Region

Joachim Braun
Chefredakteur der "ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH"

Joachim Braun (53) ist seit November Chefredakteur der ZGO (Ostfriesen-Zeitung, General-Anzeiger, Borkumer Zeitung). Der gebürtige Lüneburger verbrachte seine Jugend und die Familienphase südlich von München in Bad Tölz. Als Chefredakteur mit dem Fokus Digitale Transformation war er ab 2011 beim Nordbayerischen Kurier in Bayreuth und bei der Frankfurter Neuen Presse tätig. 2012 wählte ihn eine Jury des Medium-Magazins zum „Chefredakteur (Regional) des Jahres“.

 

anschließend Talk zum Thema

Moderation: Ludger Abeln


18.45 Uhr

Zusammenfassung & Schlusswort

Matthias Groote, Landrat des Landkreises Leer

 

anschließend Networking beim Imbiss

Dienstag, 17. September 2019

Das war Kommune digital!

Die digitale Transformation der öffentlichen Verwaltung.

Wann:

17. September 2019, 9 bis 14 Uhr

Veranstalter:

Landkreis Leer

Wo:



Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps


Bildergalerie

Agenda

ab 09 Uhr

Get Together

Ankunft, Registrierung und Begrüßungskaffee

09.30 Uhr

Begrüßung durch

  • Matthias Groote
    Landrat des Landkreises Leer
  • Heinz Feldmann
    Vorstandvorsitzender Sparkasse LeerWittmund

09.50 Uhr

Welche Rolle spielen Kommunen in einer digitalen Gesellschaft?

Stefan Domanske
Referent für Digitalisierung beim Niedersächsischen Landkreistag (NLT)

Stefan Domanske setzt sich für nutzerzentrierte Angebote und ein neues „digitales Selbstverständnis“ der Verwaltung ein. Sein Antrieb: Die Chancen der Digitalisierung im ländlichen Raum sichtbar machen und positive Effekte der Transformation nutzen. Dafür begleitet er kommunale Veränderungsprozesse und engagiert sich für eine wirksame und nachhaltige Nutzung neuer Technologien.

10.30 Uhr

Wer hat Angst vorm großen Wort? - Wieso Niemanden die Aufgabe der Digitalisierung schrecken muss

Ramona Schumann
Bürgermeisterin der Stadt Pattensen

Ramona Schumann engagiert sich für die nachhaltige Stadtentwicklung, Digitalisierung von Verwaltung und Gesellschaft sowie Kommunalwirtschaft und -finanzierung.

Durch ihren beruflichen Werdegang, unter anderem ein Duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin, Tätigkeiten von 2002 bis 2014 in verschiedenen Bereichen der Bundesagentur für Arbeit und der Bundeszollverwaltung in Hannover, Hildesheim und Braunschweig, hat sie bereits einige Erfahrungen mit der Digitalisierung gesammelt.

11.10 Uhr

Pause

11.40 Uhr

Von der pAkte zur eAkte - ein Best Practice aus NRW

Volker Staupe
Projektleitung Dokumentenmanagement bei der Stadt Witten

Volker Staupe leitet seit 2007 das Projekt dms bei der Stadt Witten. Nebenamtlich ist er als Projektleiter bei anderen Behörden mit standardisierter Projektarbeit unterwegs.

Die eAkte hat er in mehr als 50 verschiedenen Projekten eingeführt. Im Innenausschuss NRW, beim Ausschuss für Finanzen/Haushaltsfragen und der Enquetekommission Digitalisierung im Saarland war er als Sachverständiger tätig.

12.20 Uhr

EPayment-Prozesse bei der Stadt Oldenburg

Torsten Brüggemann
Bereichsleitung Zahlungsverkehr bei der Stadt Oldenburg

Torsten Brüggemann ist stellvertretender Leiter der Stadtkasse der Stadt Oldenburg und verantwortlich für den Zahlungsverkehr.

Er hat maßgeblich den E-Payment-Prozess der Stadt Oldenburg mit einer breiten Palette von Zahlungsmöglichkeiten für die Bürger gestaltet, der durch einen sehr hohen Automatisierungsgrad in der Buchung der eingenommenen Beträge gekennzeichnet ist.

13.00 Uhr

Pause

13.20 Uhr

OpenR@thaus bei der Samtgemeinde Sögel

Vitali Wirch
Fachbereichsleitung IT bei der Samtgemeinde Sögel

Vitali Wirch ist Leiter der IT Abteilung in der Samtgemeinde Sögel. Neben üblichen Administrationsaufgaben koordiniert er IT-Projekte in der Verwaltung. Die Einführung von OpenR@thaus ist nicht nur ein wichtiger Schritt zur weiteren Digitalisierung der Verwaltung, sondern erfüllt eine Erwartung der Bürger, endlich auch Verwaltungsdienstleistungen vollständig online abzuwickeln. 

14.00 Uhr

Schlusswort mit anschließendem Networking inklusive Imbiss.


Das war Maritime goes digital!

Wann:

17. September 2019
ab 14 Uhr

Veranstalter: 

Landkreis Leer

Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Lingen

c/o MARIKO GmbH

Wo:





Maritimes Kompetenzzentrum
- Konferenzraum -
Bergmannstraße 36
26789 Leer

Google Maps



Bildergalerie

Agenda

14.00 Uhr
                            

Empfang und Registrierung

14.45 Uhr

Grußwort "Die Digitale Woche im Landkreis Leer"

  • Matthias Groote, Landrat des Landkreises Leer

Vorstellung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen

  • Katja Baumann
    Mariko GmbH

15.00 Uhr




„Digitale Assistenzsysteme für maritime Anwendungen“

Impulsvortrag von Tobias Theuerkauff, M.Sc. und Prof. Dr.-Ing. Frank Wallhoff
Institut für Technische Assistenzsysteme (ITAS), Jade Hochschule Wilhelmshaven / Oldenburg / Elsfleth

15.30 Uhr

                             

Messe „Assistenzsysteme und Wearables in der Schifffahrt“
mit Pitches

  • Digitaler Schiffsassistent (BearingPoint)
  • „Routing 4.0“ und „Simulating transport“ (Hochschule Emden/Leer)
  • GreenMEPS (Jade Hochschule)
  • Assistenzsysteme (Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen)
  • LAESSI (in-innovative navigation GmbH)
  • „Ocean Grazer“ und „Digital TWINN“ (Universität Groningen)

16.15 Uhr

Vortrag "Digitalisierung und Hochautomation in der maritimen Wirtschaft – Ein Ausblick auf Technologie und die Rolle des Menschen"

Dr. André Bolles, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen

16.45 Uhr

Podiumsdiskussion „Digitalisierung in der maritimen Industrie: Wer hat das Steuer in der Hand?“

  • André Bolles, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen
  • Johann Doden, Arbeitgeberverband für Ostfriesland und Papenburg e.V.
  • Martin Deymann, Reederei Deymann Management GmbH & Co. KG
  • Prof. Dr. Jan Ninnemann, Hanseatic Transport Consultancy
  • Olaf Weddermann, Reederei Norden-Frisia

17.25 Uhr

Diskussion und Zusammenfassung

17.25 Uhr

Evaluation

17.30 Uhr

Networking

18.00 Uhr

Ende

Mittwoch, 18. September 2019

Fachtag »Digitale Bildung - Bildung digital? Aus der Praxis - für die Praxis«! 2019

2. Fachtag »Digitale Bildung - Bildung digital? Aus der Praxis - für die Praxis« am 18.09.2019

Bereits auf dem ersten Fachtag zur digitalen #Bildung 2018 wurde durch über 30 Workshops eine gute Grundlage zur Arbeit in Schulen und Bildung gelegt. 2019 wurde das Erfolgskonzept fortgeführt: Prof. Dr. Christoph Igel hat sich im Forum der Sparkasse LeerWittmund dem Thema „Künstliche Intelligenz und Bildung“ angenommen und einen Ausblick in die Gegenwart und Zukunft gegeben!

Den gesamten Vortrag gibt es im Video:

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.



Wann?

Mittwoch, 18. September 2019

Wie spät?

ab 8.45 Uhr

Wo?

Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps

Bildergalerie


Bereits auf dem ersten Fachtag zur digitalen Bildung 2018 wurde durch über 30 Workshops eine gute Grundlage zur Arbeit in Schulen und Bildung gelegt. 2019 wird das Erfolgskonzept fortgeführt: Prof. Dr. Christoph Igel wird sich im Forum der Sparkasse dem Thema „Künstliche Intelligenz und Bildung“ annehmen und einen Ausblick in die Gegenwart und Zukunft geben.

Praxisnahe Workshops vermitteln im Anschluss im Cityhaus Leer Einblicke in die verschiedenen Möglichkeiten, digitale Medien in Lehre und Unterricht sinnvoll zu integrieren. Darüber hinaus wird ein fachlicher Austausch von Praktikern für Praktiker angeregt.

Im Angebot befinden sich Themen wie „Digitale Medien in der Entwicklung von Kindern“, „Iserv pädagogisch nutzen“, „digitale Bildungsberatung“ und Crashkurse. Die über 30 Workshops können über drei Zeitschienen hinweg variabel besucht werden.

Das Programm des Fachtags wurde gemeinsam durch das Kompetenzzentrum an der Ostfriesischen Landschaft, das Studienseminar Leer für das Lehramt an Gymnasien und das Bildungsbüro des Landkreises Leer erstellt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der „2. Digitalen Woche“ des Landkreises Leer statt.

Programm

8.45 Uhr

Ankommen & Anmelden

9.00 Uhr

Begrüßung
Landrat Matthias Groote, Landkreis Leer

Vortrag
Prof. Dr. Christoph Igel, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

10.30 Uhr

Raumwechsel zum Cityhaus Leer

Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 15
26789 Leer

11.15 Uhr

Workshopdurchgang 1

12.45 Uhr

Ausstellungsrundgang & Mittagessen (Fingerfood)

13.45 Uhr

Workshopdurchgang 2

15.30 Uhr

Workshopdurchgang 3
 

Gesundheitskonferenz 2019

5. Gesundheitskonferenz im Landkreis Leer!

„Digitale Medizin und Künstliche Intelligenz - Trends, Hürden und die Zukunft“

Im Bereich der Digitalisierung der Medizin und des Gesundheitswesens muss man nicht in die ferne Zukunft schauen, diese ist in vollem Gange. Das Gesundheitssystem befindet sich im Aufbruch. Die Digitalisierung steht inzwischen bei vielen Akteuren der Gesundheitsversorgung auf der Agenda. Im Großen und Ganzen zeigen sich die Menschen dieser Entwicklung gegenüber aufgeschlossen. Jedoch gibt es auch noch Vorbehalte gegenüber der „smarten Medizin“.

Die 5. Gesundheitskonferenz, die im Rahmen der Digitalen Woche stattfindet, wird sich genau mit diesen Aspekten beschäftigen und Trends, Hürden und die Zukunft der digitalen Medizin aufzeigen.

Am Mittwoch, den 18. September, beginnt um 14:30 Uhr im Sparkassenforum – nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse LeerWittmund, Heinz Feldmann – Prof. Dr. Stefan Heinemann von der FOM Hochschule / Universitätsmedizin Essen mit dem Vortrag „Die Smart New World der digitalen Medizin in der ethischen Reflexion“.

Der Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik wird verdeutlichen, dass neben technischen, medizinischen, rechtlichen und ökonomischen Erwägungen vor allem die ethische Frage in der smarten Medizin unverzichtbar ist.

Im Anschluss befasst sich Prof. Dr. Lars Jänchen von der Hochschule Emden-Leer mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz in der Altenpflege. Unter seiner Leitung beschäftigt sich zurzeit ein Team aus Studierenden mit dessen praktischer Umsetzung. Es wird ein Avatar entwickelt, der die Form und Stimme von verschiedenen Personen annehmen kann. Die Entwicklung und den aktuellen Stand des Projektes wird Jänchen erläutern.

Nach der Pause wird Nils Jacobsen, stellvertretender ärztlicher Leiter Telemedizin am Klinikum Oldenburg, über die Chancen und Möglichkeiten der Telemedizin in einer digitalisierten Medizinwelt referieren. Im Fokus seines Vortrages stehen die Chancen für den ländlichen Raum. Er wird aufzeigen, wie Telemedizin praktisch funktioniert aber auch, wie Limitationen und rechtliche Rahmenbedingungen aussehen.

Abschließend wird es eine spannende Podiumsdiskussion mit den Referenten, Prof. Dr. Heinemann, Prof. Dr. Jänchen, Herrn Jacobsen sowie mit Dr. Degener von der KVN und Herrn Hagedorn vom ZG Leer geben.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Maren Preuss von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.

Wann:

18. September 2019
ab 14.30 Uhr

Initiatoren:            

Landkreis Leer - Gesundheitsamt

Wo:

Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps

Moderation:

Dr. Maren Preuss
Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen



Bildergalerie


Ablauf

14.30 Uhr

Ankommen und Kaffee


15.00 Uhr

Begrüßung

Heinz Feldmann
Vorstandvorsitzender Sparkasse LeerWittmund


15.10 Uhr

Grußwort

Ute Buntrock
Kreisrätin des Landkreises Leer


15.20 Uhr

Die Smart New World der digitalen Medizin in der ethischen Reflexion

Prof. Dr. Stefan Heinemann, FOM Hochschule / Universitätsmedizin Essen

Wollen Sie Ihren biologischen Todeszeitpunkt von einer KI vorhergesagt bekommen? Was passiert, wenn Sie mit Ihren Gesundheitsdaten beim Arzt oder im Krankenhaus bezahlen können? Apps statt Ärzte? Roboter statt Pflegende? Können Patienten Schritt halten mit den neuen Chancen und Risiken? Fragen solcher Art sind oft nicht differenziert genug und provozieren, treffen aber doch einen gewissen Kern: sie zeigen selbst in ihrer abgeschwächten Form das neben technologischen, medizinischen, rechtlichen und ökonomischen Erwägungen vor allem die ethische Frage nach dem was sein soll in der smarten Medizin unverzichtbar ist.

Einen knappen Überblick bietet: https://www.hcm-magazin.de/ethik-der-digitalen-medizin/150/31919/389270

Prof. Dr. Stefan Heinemann, FOM Hochschule / Universitätsmedizin Essen



Prof. Dr. Stefan Heinemann befasst sich mit den ethischen und wirtschaftlichen Aspekten von digitaler Medizin und Künstlicher Intelligenz.
Er hat Philosophie und Theologie studiert, ist Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der FOM-Fachhochschule, Sprecher der „Ethik-Ellipse Smart Hospital“ der Universitätsmedizin Essen, Mitglied des Multistakeholder-Forums Europäische KI-Allianz und der Algorithmus-Überwachungsgruppe der Initiative d21, er leitet die Gruppe Ethik in der Digitalen Gesundheitswirtschaft & Medizinische Forschung am ifgs Institut für Gesundheit & Soziales, ist Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats am Zukunftsinstitut für Gesundheitswirtschaft und sitzt im Beirat verschiedener Forschungs- und Bildungseinrichtungen.

   

16.05 Uhr

Einsatz künstlicher Intelligenz in der Altenpflege

Prof. Dr. Lars Jänchen, Hochschule Emden

Künstliche Intelligenz kann in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden. Herr Prof. Dr. Lars Jänchen befasst sich in seinem Projekt mit der praktischen Umsetzung der künstlichen Intelligenz. Unter seiner Leitung beschäftigt sich ein Team aus Studierenden des Fachbereichs Technik und Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden Leer mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz in der Altenpflege. In Kooperation mit einer Softwarefirma aus dem Silicon Valley wird ein System entwickelt, dessen Kernbestandteil ein Avatar ist, der die Form und Stimme von verschiedenen Personen einnehmen kann. Die Entwicklung und den aktuellen Stand des Projektes wird Herr Prof. Dr. Jänchen in seinem Vortrag erläutern.

Der gesamte Vortrag als PDF zum Download!

Titelbild KI Altenpflege

Prof. Dr. Lars Jänchen, Hochschule Emden

Prof. Dr. Lars U. Jänchen ist Professor für Marketing und Vertrieb für Ingenieure. Er hat Elektrotechnik in Berlin und Boston studiert, ergänzt durch ein wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium. An der Hochschule Emden-Leer unterrichtet er im Fachbereich Technik angehende Ingenieure. Er schöpft dabei aus der eigenen 25-jährigen Erfahrung in der Industrie. In internationalen Technologieunternehmen hat er Produkte entwickelt, international neue Märkte erschlossen und neue Geschäftsbereiche aufgebaut. Seine Branchenschwerpunkte liegen in Automatisierung und Robotik sowie in jüngerer Zeit zunehmend in Bereichen der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz. Seine Lehre ist stark praxisorientiert. In transdiziplinären Projekten arbeiten Studierende daran, neueste Forschungsergebnisse und Technologien in bedeutungsvolle Anwendungen zu bringen.


16.35 Uhr

Pause


17.00 Uhr

Telemedizin: Chancen und Möglichkeiten in einer digitalisierten Medizinwelt

Nils Jacobsen, stellv. ärztlicher Leiter Telemedizin, Klinikum Oldenburg

Telemedizin ist ein vieldiskutiertes Thema. Je nach Blickwinkel werden dabei die Chancen einer verbesserten Patientenversorgung gegen die Angst, dass der Arzt aus der Fläche verschwindet und fern des Patienten nur noch virtuell zur Verfügung steht, betont. Herr Jacobsen, stellvertretender Leiter Telemedizin der Universitätsklinik für Anästhesiologie der Klinikums Oldenburg AöR wird in diesem Vortrag die Entstehungsgeschichte der Oldenburger Telemedizinzentrale erläutern und einen Bogen von der Versorgung von weit entfernten Windkraftstationen in der Deutschen Bucht bis hin zur Unterstützung des kassenärztlichen Notdienstes ziehen. Im Fokus steht dabei insbesondere auch mögliche Chancen für den ländlichen Raum. Sie erhalten Einblicke, wie Telemdizin praktisch funktioniert, aber auch wie Limitationen und rechtliche Rahmenbedingungen aussehen.

Der gesamte Vortrag als PDF zum Download!

Titelbild Telemedizin

Nils Jacobsen, stellv. ärztlicher Leiter Telemedizin im Klinikum Oldenburg

Nils Jacobsen, Jahrgang 1983, aufgewachsen in Otterndorf bei Cuxhaven, Studium der Humanmedizin in Göttingen 2006 bis 2013, seit 2014 an der Universitätsklinik für Anästhesiologie, seit 2019 als Facharzt für Anästhesiologie, seit Mitte 2018 stellvertretender ärztlicher Leiter Telemedizin, aktiver Notarzt der Stadt Oldenburg und in der Offshore Luftrettung.

17:30 Uhr

Podiumsdiskussion


18:00 Uhr Ende

Donnerstag, 19. September 2019

Das war Digitalisierung in der Landwirtschaft!

Wann:

19. September 2019
9 bis 12.30 Uhr

Veranstalter:

Landkreis Leer

Wo:



Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps

Bildergalerie


 
Agenda  
09:00 Uhr Get together

09:30 Uhr

Begrüßung durch

  • Matthias Groote
    Landrat des Landkreises Leer
  • Heinz Feldmann
    Vorstandsvorsitzender Sparkasse LeerWittmund

09:45 Uhr

Landwirtschaft.digital - Eine Chance für die Zukunft

Dr. Hermann Onko Aeikens
Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Dr. Hermann Onko Aeikens, geboren im ostfriesischen Weener, ist seit 2016 Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Zuvor war er zwischen 2002 und 2009 als Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt tätig.


10:20 Uhr

Agrartechnik vom Feinsten - Digitalisierung erleichtert landwirtschaftliche Arbeitsprozesse

Jan Horstmann
Bereichsleiter Elektronik und Produktinformatik Konstruktion & Entwicklung, Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG

Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Jan Horstmann leitet seit 2013 den Bereich Elektronik und Produktinformatik der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG.

10:55 Uhr Kaffeepause

11:20 Uhr

Unsere Kühe, mein Smartphone und der Roboter: Erst bürsten, dann melken

Bettina Meinders
Milchviehbetrieb Meinders Klostermoor GbR

Die Landwirtin Meinders führt den Milchviehbetrieb zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder. Bewirtschaftet werden 143 Hektar. Der Betrieb hat 270 Milchkühe und weitere 200 Tiere als weibliche Nachzucht.


11:40 Uhr

Ausbildung heute - überall digital

Norbert Frers
Studiendirektor


12:00 Uhr

Wir machen gerne mehr Umsatz - Veränderung in der Arbeitsteilung zwischen Landwirt und Lohnunternehmen

Garrelt Eihusen
Geschäftsführer Frieling GmbH Lohnunternehmen Uplengen


12:20 Uhr

Schlusswort

Matthias Groote, Landrat des Landkreises Leer

  anschließend Networking beim Mittagessen

Das war der Workshop »Visualisierung | AR/VR-Technologien«!

Wann:

19. September 2019
ab 15.30 Uhr

Veranstalter:

Landkreis Leer

"Initiative Digital Ostfriesland"

Wo:



Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps

Bildergalerie


Aus der Praxis für die Praxis

Kurzvorträge von Unternehmern für Unternehmer, eine Veranstaltung der "Initiative Digital Ostfriesland"

 

Visuell ansprechende Medien hatten schon seit jeher eine große Wirkung auf uns Menschen. Doch was unterscheidet ein Gemälde von einer digital gezeichneten Umgebung? Wie aufwendig ist die Gestaltung von virtueller Medien und welche Schwierigkeiten gehen mit ihrer Verwendung im Unternehmenskontext einher? Diese und weitere Fragen wollen wir im Workshop „Visualisierung im virtuellen Raum“ erläutern und diskutieren.

Nach spannenden Vorträgen haben alle Besucher außerdem die Möglichkeit, selbst in Welten abzutauchen und kreativ zu werden. Das APITs Lab und die Initiative Digital laden Sie recht herzlich zur kostenlosen Teilnahme ein.

Das war DIWOning!

Wann:

19. September 2019
ab 19.30 Uhr

Veranstalter:

Sparkasse LeerWittmund

Wo:



Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps

Bildergalerie

Exklusives Abendprogramm mit dem "iPad Zauberer" Andreas Axmann!

Der Media-Magier - Andreas Axmann ist ein digitaler Entertainer und als solcher mehrfach international preisgekrönt. Mit über 25 Jahren Erfahrung sorgt er für einen professionellen Auftritt, bei dem der magische Funke überspringt!

Andreas Axmanns Spezialität sind digital-reale Spezialeffekte zum Thema Digitalisierung. Ungewöhnlich, unerklärlich, unvergesslich!

Freitag, 20. September 2019

Samstag, 21. September 2019

Das war die Abschlussfeier der DIWO mit "Knacki" Deuser!

Wann:

21. September 2019
ab 17 Uhr

Veranstalter:

Landkreis Leer - Amt für Digitalisierung und Wirtschaft -

Wo:



Sparkassenforum der Sparkasse LeerWittmund
Bürgermeister-Ehrlenholtz-Straße 14
26789 Leer

Google Maps


Bildergalerie


Die zweite Digitale Woche im Landkreis Leer findet ihren großen Abschluss mit einem Bühnenprogramm für Groß und Klein, Jung und Alt. Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser präsentiert sein aktuelles Programm "Mutig ins Digitalzeitalter":

"Der Zug der „Digitalisierung“ ist noch nicht abgefahren, aber… er beschleunigt wahnsinnig schnell. Dabei ist er voller Möglichkeiten und stellt eine einmalige Möglichkeit dar bahnbrechende Erfolge und revolutionäre neue Wege mit dem eigenen Unternehmen zu gehen. Aber Sie können diese Chancen nur dann ergreifen, wenn Sie oder ihr Unternehmen bereit sind sich auf die Veränderungen überhaupt einzulassen. Digitalisierung hat zuerst einmal etwas mit Einstellung und Bereitschaft zu tun. Schaffen Sie diese absolut notwenige Kultur des mutigen Handels und springen Sie auf, bevor der Zug für immer abfährt und Sie in der Vergangenheit zurücklässt."

Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser, der ehemalige Hochleistungssportler und studierte BWLer ist einer der Wegbereiter der deutschen Comedy-Szene.

Mit seinem Format NightWash für das er den Deutschen Comedypreis erhalten hat, hat er DAS Sprungbrett für eine ganze Generation deutscher Comedians aufgebaut. Doch so gerne er auch produziert und seine Zuschauer unterhält, so wichtig es ihm auch, sein Wissen weiterzugeben und Menschen zu inspirieren, selber aktiv zu werden. Als Speaker und Coach plädiert er für eine neue Leichtigkeit des Muts. Mit enorm viel Wissen und Humor liefert er Beispiele und Tipps, wie man angstfreier, mutiger und letztendlich erfolgreicher durch sein Leben und seine Projekte gehen kann.

Nach weit über 5000 Bühnenshows in den letzten 30 Jahren ist er jetzt einer der Senkrechtstarter der deutschen Speaker- und Vortragswelt.

Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Amt für Digitalisierung und Wirtschaft
Thomas Dreesmann & Sonja Hinrichs
Friesenstraße 26
26789 Leer (Ostfriesland)
Adresse über Google Maps »

Telefon: 0491 926-1710
Raum: 6, Gebäude L
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen

Social Media

Offizielle Kanäle der Kreiverwaltung in den Sozialen Netzwerken

Diwo auf facebook Instagram Twitter

Das war die DIWO 2018!

1. Digitale Woche in Leer

#diwoleer

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fachkongress IT - 17. September 2018

Die Impressionen zum Fachkongress IT auch bei YouTube!


Maritime goes digital - 18. September 2018

Die Impressionen zu “Maritime goes digital“ auch bei YouTube!


Kirche und Digitalisierung - 18. September 2018


Digitale Bildung - Bildung digital?
Aus der Praxis - für die Praxis - 19. September 2018

Die Impressionen zu «Digitale Bildung« auch bei YouTube!


4. Gesundheitskonferenz - 19. September 2018


Kommune digital - 20. September 2018


Hackathon - 21. und 22. September

Die Impressionen zum “Hackthon“ auch bei YouTube!


Erlebnistag digital - 24. September

Die Impressionen zum “Erlebnistag“ auch bei YouTube!


Abschlussfeier mit Anitra Eggler - 24. September