Hilfsnavigation
Volltextsuche
Gesundheit & Verbraucher
Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Gesundheitsamt Leer

Zahl des Monats

22% der Mädchen und 29% der Jungen erreichen die Bewegungsempfehlung der WHO.

Kinder und Jugendliche, die täglich mindestens 60 Minuten körperlich aktiv sind - Anteile an der gleichaltrigen Bevölkerung, differenziert nach Geschlecht Quelle: ©Robert Koch-Institut 2018, Studie KiGGS Welle 2, Erhebung 2014–2015

Mädchen erreichen mit 22,4 % die Bewegungsempfehlung der WHO seltener als Jungen (29,4 %), wie die Ergebnisse der KiGGS Welle 2 zeigen.

Die Geschlechtsunterschiede sind im Alter von 14 bis 17 Jahren besonders stark ausgeprägt (siehe Abbildung). Mädchen und Jungen erreichen die Bewegungsempfehlung mit steigendem Alter immer seltener. Nach WHO-Definition sind Kinder und Jugendliche ausreichend körperlich aktiv, wenn sie jeden Tag mindestens 60 Minuten mäßig bis sehr anstrengende körperlich-sportliche Aktivität ausüben.

Weitere Informationen zur körperlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland finden Sie in Ausgabe 1/2018 des Journal of Health Monitoring:

Journal of Health Monitoring


Kleine Galerie im Gesundheitsamt

„Gesichter"

„Gesichter" - so heißt die aktuelle Ausstellung im Gesundheitsamt

Kinder aus dem evangelischen Kindergarten Ihrhove präsentieren ihre Bilder. Ingo Heintzen, Grafiker und Tischler, begleitet seit 2 Jahren einen Kreativkurs in der Einrichtung. Bei der feierlichen Eröffnung, zu der Kinder, Eltern und Erzieherinnen ins Gesundheitsamt eingeladen waren, erklärte Ingo Heintzen, dass es nicht auf das entstandene Bild als Endprodukt ankomme, vielmehr sei es wichtig, dass die Kinder miteinander etwas tun, sich darüber austauschen, über Farben und Formen staunen, experimentieren und so ihre eigene Spur entdecken. Das Ergebnis ist sehenswert, davon sollten sich Interessierte überzeugen.

Gesichter - Bild aus der Ausstellung

Die Ausstellung ist in den Fluren des Gesundheitsamtes zu sehen.

 

Kontakt

Jahnstraße 4
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen

Telefon: 0491 926-1102
Fax: 0491 926-1140
E-Mail senden